Lottas Rehdufttest

#1 von Nina , 01.05.2011 17:54

Testobjekt: Rickard's Dog Trainer Deer, No., 607, 25 ml 1 1/4 oz
Lieferant: Teilnehmer des 2. offiziellen Problemhundewandertags (danke noch mal: )

Situation 1: Ein Lappen wird mit 5 Tropfen Rehduft präpariert und unter den Apfelbaum gelegt. Die Testleiterin findet, das Ding stinkt ungefähr so schlimm wie ein ganzes Wildgehege.

Die Testkandidatin, Pirilotta auf den Dreckspfoten, wird in den Garten gelassen. Auf ihrem Weg nach hinten muß sie direkt an dem Lappen vorbei. Sie stoppt kurz, schnuppert und interessiert sich dann nicht weiter dafür. Erst als die Testleiterin sich bemüht, den Lappen für sie interessant zu machen (zerren, werfen, schütteln) zeigt sie Interessse und schleift den Lappen hinter sich her. Ab und zu schnüffelt sie auch mal gezielt an der Tropfstelle auf dem Lappen. Ein alter, kaputter Fußball und eine fliegende Hummel sind allerdings beide interessanter.

Situation 2: Eine Tropfspur unverdünnten Rehduftes wird durch den Garten getropft. Dann wird die Testkandidatin quer über diese Tropfspur zur Schlüsselsuche geschickt. Die Testkandidatin zeigt keinerlei Interesse am Rehduft und sucht nur ihren Schlüssel

Situation 3: Die Testleiterin liegt im Gras und wartet ab, ob die Testkandidatin, welche sich gerade furchtbar langweilt, irgendwann Interesse an der Tropfspur entwickeln könnte. Die Testkandidatin verzieht sich stattdessen in die Ecke zwischen Holzstapel und Komposthaufen (dort wurde definitiv nicht getropft) und gräbt ein Riesenloch.

Fazit: Ich kann mir vorstellen, dass man mit Hilfe des Rehduftes Dummies interessanter machen kann. Dafür ist es ja auch eigentlich gedacht. Als Antijagdhilfsmittel ist es zumindest für uns nicht geeignet. Ich vermute mal, dass ein Hund sehr wohl unterscheiden kann, ob da ein echtes Reh hergelaufen ist oder ob es nur ein künstlicher Geruchsstoff ist. Da Lotta aber sowieso jeden Gegenstand dieser Welt apportieren würde, werde ich es mit den Dummies nicht ausprobieren.

Falls aber jemand Interesse hat, den Rehduft auch mal auszuprobieren, würde ich ihn in die Fernausleihe geben. Aber Vorsicht: wenn man mit den Fingern an die Flüssigkeit kommt, stinkt man selbst auch wie ein ganzes Wildgehege. Wenn ein Hund das also wirklich verwechseln sollte, wird es gefährlich für die Finger.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 01.05.2011 | Top

RE: Lottas Rehdufttest

#2 von Schnuffelnase , 01.05.2011 22:58

Wenn du der Lotta jetzt noch erklären kannst, dass das da draußen im Wald dasselbe langweilige Zeug ist wie in deinem Garten, kann sie sicher bald frei laufen :-D

Ich glaube, Kira würde bei diesem Zeug austicken. Wir haben es hier öfter, dass sie an Stellen völlig abdreht, wo ich die Vermutung habe, dass die Jäger mit künstlichen Düften Schleppen gezogen haben, das ist fast schlimmer als echtes Wild ;-)


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Lottas Rehdufttest

#3 von Anne , 02.05.2011 10:27

sorry, aber ich musste bei deinem Bericht sooooooo lachen .

Ich habe ja Hasenduft hier, traue mich aber nichtmal, den aus der Verpackung zu nehmen, da Foxy schon bei dem Felldummy sooooooooo abgeht und es in ihren Augen *pling* macht.
Wobei der Kaninchenfelldummy echt DER Hit ist. Wenn der Dummy gezückt wird, dann vergisst Foxy alles um sich herum.


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

RE: Lottas Rehdufttest

#4 von Nicole , 02.05.2011 21:21

Schade. Dabei stinkt das Zeug ja wirklich ekelig. Ich hab mich beim Wandertag ja auch damit eingesaut, aber wenn ich so recht überlege, hat sich deswegen auch kein Hund für mich interessiert.

Zitat von Anne
[
Ich habe ja Hasenduft hier, traue mich aber nichtmal, den aus der Verpackung zu nehmen, da Foxy schon bei dem Felldummy sooooooooo abgeht und es in ihren Augen *pling* macht.



Mach mal, würde mich ja schon interessieren, ob das Zeug nur für Lotta oder generell nicht glaubwürdig ist.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de