Wieviel trinken eure Hunde?

#1 von Schabernakel , 02.05.2011 21:13

Eigentlich eine blöde Frage, es ist ja sehr individuell...

ich versuchs trotzdem:

Kepri ist ein Hund der kaum trinkt, sie kommt mit der Flüssigkeit aus dem Futter gut zurecht, dagegen trinkt Baldo wie ein Loch, ich finds nicht mehr normal! Er trinkt zT fast eine Minute durch, das mehrfach am Tag. Heute nachmittag trank er so viel (unbeaufsichtigt) das sein Geschirr nicht mehr passte, er sah aus wie ein Fass.
Wir reglementieren mittlerweile seine Wasseraufnahme, damit er nicht durch diese Mengen an Wasser eine Magendrehung bekommt. Es geht tatsächlich nicht anders, er stürzt wirklich über jeden Wassernapf her. Das er einen höheren Bedarf als Kepri hat liegt schon an der Fütterung, Baldo verträgt nur eine Sorte Trockenfutter, alles andere gibt einen üblen Durchfall, aber so langsam mache ich mir Gedanken, ich kann die Wassermenge nicht messen, da überall Wasser steht, bevor ich aber zum TA renne hätte ich gern einen Vergleich mit Hunden die normal Wasser aufnehmen.

Schabernakel

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#2 von Nicole , 02.05.2011 21:25

Mio trinkt nicht sehr viel, er hat aber auch Angst vor dem Wassernapf. Muß wohl was blödes passiert sein.

Aber es gibt auch einige Hunde, die in hoher Erregungslage oder bei Stress viel trinken. "Flucht ins Hobby".


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#3 von Schabernakel , 02.05.2011 21:27

Zitat von Nicole
"Flucht ins Hobby".



auch das ziehe ich in Betracht.

Schabernakel

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#4 von Eva , 02.05.2011 21:29

Huhu,

also Willi ist auch eher ein Vieltrinker, der früher auch Wasser von der Strasse geleckt hat. Inzwischen würde ich schätzen, dass er so 1-2 l am Tag trinkt, je nach Temperatur und Auslastung.

Luna hat als sie kam einfach jeden Napf geleert. Aus Streß und weil ich vermute, dass sie nicht immer genügend bekam. Wir haben ihr Wasser rationiert und immer nur 100 bis 200ml (pie mal Daumen) im Napf gelassen. Inzwischen hat sich das fast komplett gelegt.

Willi wurde die ersten 2 Jahre immer Diabetes angedichtet, aber alle Befunde waren negativ. Er hat auch gern mal soviel getrunken, dass er einfach auslief.
Sollte sein Allgemeinzustand nicht akut schlechter werden, würde ich das Wasser versuchen zu rationieren.

Ich drücke die Daumen,
Eva


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#5 von Nicole , 02.05.2011 21:30

Zitat von Schabernakel

Zitat von Nicole
"Flucht ins Hobby".



auch das ziehe ich in Betracht.




Was macht er kurz bevor er trinkt? Was passiert vorher? In welcher Erregungslage ist er in dem Moment? Gibts da öfter Gemeinsamkeiten oder ist das völlig unterschiedlich?


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#6 von Schabernakel , 02.05.2011 21:35

Kein Schema, Baldo rennt sofort zu jedem Wasserloch das er finden kann, nach dem Büroschlaf, vor dem Schlaf, mittendrin, einfach immer, beim Spiel kann ich das ja noch verstehen, Spiel stresst ihn noch sehr, ansonsten ist Baldo ein recht ausgeglichener Hund.

Diabetis oder Niere habe ich eben auch im Hinterkopf, ich bin aber auch kein Profi in Sachen Wasseraufnahme, da Kepri die Wasserrechnung nicht belastet- Baldo läuft auch oft aus, er kann den Druck nicht kontrollieren, liessen wir ihn saufen würde auch sein Durchfall durch die Wassermassen wieder erscheinen.

Schabernakel
zuletzt bearbeitet 02.05.2011 21:38 | Top

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#7 von Nicole , 02.05.2011 21:36

Zitat von Schabernakel
Kein Schema,



Wäre ja auch zu einfach gewesen.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#8 von tinca1 , 02.05.2011 22:18

Als Eini noch TroFu bekam, hat er sehr große Mengen getrunken. Seitdem er gebarft wird, hat sich das komplett geändert, er trinkt nun deutlich weniger.

Laut Meyer/Zentek kann der Wasserbedarf je nach Umgebungstemperatur und körperlicher Aktivität stark schwanken: zwischen 40 und 150 ml pro kg Körpermasse geben die Autoren bei TroFu-Fütterung an, bei Naßfutter sind es nur noch 5-100 ml pro kg Körpergewicht.


Viele Grüße von Steffi mit Pina und Einstein im Herzen

 
tinca1
Beiträge:2.701
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#9 von Nina , 02.05.2011 22:19

Lotta säuft auch Unmengen und oft auch aus Stress oder einfach als Übersprunghandlung. Immer wenn sie nicht weiter weiß, ist Trinken in ihren Augen eine gute Alternative. Auch wenn sie was machen soll, was sie nicht will, wird erstmal getrunken. In einem fremden Haus werden als erstes die Wassernäpfe, die irgendwo herum stehen geleert. Beim spazieren gehen wird teilweise aus jeder Pfütze gesoffen.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#10 von FrauBine , 02.05.2011 22:25

Bandit ist ein Vieltrinker, aber in einem für mich gesund erscheinenden Maß. Ich denke, er trinkt je nach Wetterlage und körperlicher Auslastung zwischen 1,5 und 3 Liter am Tag. Das kann schon auch mal ein Liter am Stück sein, aber das sind dann immer nachvollziehbare Momente: nach einem Spaziergang in großer Hitze, nach dem Joggen, nach einer langen Autofahrt...

Baldos Trinkgewohnheiten scheinen mir auch etwas heftig...


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#11 von Schabernakel , 02.05.2011 22:29

Ich werd den durchlaufenden Posten mal weiter im Auge halten, Kepri ist kein guter Vergleich, ich bekomme aber so langsam einen Eindruck wie viel Hunde so trinken- danke dafür

einen Anhalt habe ich doch: ich fülle einen Trog auf dem Hof täglich mit einer ganzen Giesskanne nach- Verdunstung abgezogen doch noch immer sehr viel und nicht die einizge Quelle aus der Baldo säuft.

Schabernakel

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#12 von tsatuk , 02.05.2011 22:37

Ashar trank bis 5 l Wasser auf einmal als wir ihn übernommen haben. Logischeweise hat er auch ewig lang gebraucht Wasser zu lassen...
Ich habe aber Wasser nicht reglamentiert, sondern überall Näpfe gestellt, die immer mit frischem Wasser gefüllt waren. Ich habe gedacht, dass bei ihm Stress im Spiel ist und war mir nicht sicher, ob er ausreichend Wasser bekommen hat. Und er hat vorher ausschliesslich Trofu bekommen. Es hat gedauert bis sich Ashar beruhigt hat. Dann aber hat er ein Spielchen angefangen - er hat gejammert, dass Wassernapf nicht zu ihm kommt. Auch jetzt beobachte ich noch, dass der eine oder andere Do Wassernapf anjammert . Grundlos ist es nicht, in meinem Haushalt leben 5 Hunde und es gehört zu täglichen Machtspielchen den Artgenossen den Weg zu Wassernapf abzuschneiden.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#13 von Schnuffelnase , 02.05.2011 22:43

Daisy hat viel getrunken, was aber teilweise Stress und Übersprungshandlung war. Zum anderen aber auch am Trockenfutter lag.

Kira trinkt normal fast garnicht außerhalb der Mahlzeiten, es sei denn es ist warm oder sie hat was Salziges gefressen. Dafür sind ihre Mahlzeiten aber auch sehr wasserhaltig, Dosenfutter und Gemüse an sich haben ja schon einen ziemlich hohen Wassergehalt und da kipp ich nochmal gut was drauf, damit die Pampe auch so richtig satt macht :-)

An warmen Tagen, klar, da wird getrunken. Aber ansonsten, an einem normalen kühlen Tag, sehe ich sie so gut wie nie trinken.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#14 von Pogi , 02.05.2011 23:24

Pogi trinkt sehr wenig. Nach meinen Informationen sollte er ca. 250 ml am Tag trinken. Da er 2 Näpfe hat, fülle ich jeden morgens mit 200 ml. Wenn er viel trinkt, trinkt er einen aus und von dem anderen ein Bisschen. Häufig bleibt aber in beiden Näpfen zusammen mehr als die überzähligen 150 ml übrig. Einen Vorteil haben wir aber: wenn ich meine, er müsste jetzt unbedingt trinken, tut er das auf Siganl "trink". Er trinkt dann so zwischen 3 und 5 "Schlapps".


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.275
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wieviel trinken eure Hunde?

#15 von Ginger , 03.05.2011 07:31

Seid Ginger und Bolli ProperDog bekommen, brauchen sie wenig Wasser.
Ab und an, wenn ich das Bestellen verschnarche, gibt es TroFu...dann brauchen sie sehr viel Wasser.


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.208
Registriert am: 09.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de