Heute...

#1 von tsatuk , 02.06.2011 09:53

...ist ein Bürstetag.
Gandhi hat angefangen und sich vor mir auf die Seite gelegt. Seufz. Kamm in die Hand und an die Arbeit. Ich habe nur eine Seite geschafft und das ohne Mähne, Bauch, und Schwanz... Der Wolleberg hat aber die Grösse meines Hundemannes! Gandhi hat wunderbar weiches, seidiges Fell. Wenn er haart, kommen so komische Zipfel Unterwolle aus dem Fell heraus, man kann ihn wie ein Huhn rupfen.
Es ist schon eigenartig, dass jeder Hund anders gebürstet sein muss.
Ashar - nur Bürste, jeden Tag, ich muss ihn auf die Rücken umdrehen, knuddeln und mit ihm reden. Wenn es ziept, schnappt er ohne Vorwarnung. Seine Unterwolle ist wattig, zum Teil sehr gekrauselt und schwer rauszuholen. Er geniesst die Prozedur, ohne bürsten steht er nicht auf!
Gandhi - Bürste holt nur das Dreck raus, für Unterwolle brauche ich einen Kamm mit drehbaren Zinken. Ich darf auf keinen Fall ihn halten oder versuchen umzudrehen, sonst haut er ab. Er muss freiwillig die Seite präsentieren und das tut er nur, wenn die Wolle leicht rauszuholen ist. Sonst erlaubt er nur Bürste und das nicht jeden Tag.
Bao - einerseits geniesst er bürsten, andereseits ist er ängstlich. Pfoten sind leidiges Thema, er schnappt zwar nicht mehr, aber zieht sie immer zurück. Der hat die dickste Unterwolle, lässt sich aber nur sehr kurz bürsten. Wie bei Ashar, die Unterwolle ist sehr wattig, kommt in Form der Bauschen raus. Kamm ist no go. Ich warte, vielleicht kommt er wie Gandhi wenn die Zeit reif ist.
Fea - eine Katastrophe. Ich schneide das Fell ab, sonst verfilzt es binnen Stunden. Bürsten lässt sie zu, aber kann nicht sill halten. Kamm hasst sie wie die Pest, ich muss aber ihre Schnauze kämmen...
Nun ja, die Prozedur dauert eeeewig. Ich muss Pausen anlegen, sonst kann ich nicht mehr aufstehen. Ich werde jetzt meinen Kaffee trinken und zuerst die Veher Gassi führen, dann mache ich weiter....
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Heute...

#2 von Langbein , 02.06.2011 10:20

Mann, und mir reicht schon wöchentlich kämmen bei meiner Langhaarkatze. Wir müssen uns da auch beide darauf vorbereiten, ganz ruhig nur gehts und immer wieder mal zwickt sie mir dabei in die Hand, sobald ich die Schere rausnehme für etwaige Dreadlocks haut sie ab... Ich möchte keine Langhaar-Tiere mehr, das ist mir echt zu mühsam...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 02.06.2011 | Top

RE: Heute...

#3 von Schabernakel , 02.06.2011 10:27

Ich liiiiiiiiiiebe es Hunde zu rupfen, die Pinsel aus dem Fell zu ziehen, Hunde zu bürsten- aber nur wenn so richtig viel Unterwolle raus kommt. Bei meinen Hunde undenkbar mit einer Bürste anzukommen

gern stellen mir andere HH ihre Hunde zur Verfügung

Schabernakel

RE: Heute...

#4 von Ginger , 02.06.2011 10:29

Zitat von Schabernakel
gern stellen mir andere HH ihre Hunde zur Verfügung


Ja....bei Bolli macht das auch immer richtig Spaß....und Müschael is der Zeckensucher...aber lieber bei "seiner" Ginger


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Heute...

#5 von Nina , 02.06.2011 10:46

Du hast mein Beileid, Barbara. Mir reicht eine Lotta zum Bürsten. Lotta mag es nur, wenn man ihr den Bauch bürstet, alles andere ist doof. Sie macht es zwar mit, aber bereitwillig ist was anderes.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Heute...

#6 von FrauBine , 02.06.2011 11:27

Zitat von tsatuk
Gandhi hat wunderbar weiches, seidiges Fell. Wenn er haart, kommen so komische Zipfel Unterwolle aus dem Fell heraus, man kann ihn wie ein Huhn rupfen.



Hey - du hast meinen Hund entführt?!?!

Bei Bandit kommt da noch der entscheidende Faktor "baden" dazu - wenn ich mit ihm schwimmen war, kommt in den nächsten Tagen so viel Unterwolle raus, dass sie an jedem Hosenbein hängen bleibt... und das scheint nie ein Ende zu nehmen, den ganzen Sommer nicht (und da gehen wir in der Regel jeden Tag schwimmen!).

Vier oder fünf von der Sorte wollte ich nicht bürsten müssen....mir reicht schon einer, der sich dann gern auf den Rücken schmeisst und mir den Bauch präsentiert, der Bürsten an sich am wenigsten nötig hätte, weil dort die wenigste Unterwolle sitzt...

Immerhin liebt er das Bürsten und kommt begeistert an, sobald ich den "Wolleimer" und die Bürste in die Hand nehme. Das ist ja auch schon mal was.

Ich schätze, deine ganze Bande zu bürsten ist echt eine Ganztagsveranstaltung...


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.288
Registriert am: 08.11.2010

RE: Heute...

#7 von tsatuk , 02.06.2011 12:01

Zitat von FrauBine
Hey - du hast meinen Hund entführt?!?!


FrauBine, das ist ein seeehr schlechtes Witz für heute . NOCH einen haarigen Hund brauche ich jetzt echt nicht

Zitat von FrauBine
Ich schätze, deine ganze Bande zu bürsten ist echt eine Ganztagsveranstaltung...


Nicht mehr, mein Rücken hält nicht mehr so lang . Jetzt bürste ich stückchenweise, bei jedem Hund ein Fragment, dass exponiert und leicht zugänglich ist. Eine schönere Interpretation ist, dass ich den Hunden die Entscheidung überlasse, wo sie gebürstet sein wollen
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Heute...

#8 von 4Paws , 02.06.2011 12:14

Ich weiß es gerade zu schätzen das ich ich einen Kurzhaarhund habe. Er hat zwar auch Unterwolle aber gegen Deine ist das hier Kindergeburtstag
Ich wünsche Euch noch einen schönen Beauty Day (Spa & Wellness Resort)

Viele Grüße,
Anja mit Anton


-------------------------------------------------------------------
Besondere Menschen haben besondere Hunde

 
4Paws
Beiträge:1.324
Registriert am: 08.11.2010

RE: Heute...

#9 von Frau_von_Bödefeld , 02.06.2011 18:11

Mein Mitgefühl hast Du Bärchen ist auch noch nicht durch. Manchmal kann man ihn rupfen wie ein Huhn, dann geht einen Tag nichts, dann fallen ihm die Büschel beim Laufen raus, und heute hatte HvB ne ganze Platte in der Hand, als er dem Dicken über den hingehaltenen Bauch streichelte. Bürsten gehört aktuell auch nicht zu seinen Vorlieben. Solange er nicht sieht, dass nicht meine Hand, sondern die Bürste aktiv ist, hält er still


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Samson, Nero und Jule

sowie Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.384
Registriert am: 09.11.2010

RE: Heute...

#10 von Jasper , 02.06.2011 18:40

Jasper hasst es gebürtstet zu werden - zum Glück ist er Kurzhaarig, wenn auch mit ordentlich Unterwolle ausgestattet. Aber mehr als 2-3 Bürsten voll geht nicht, dann haut er ab. Schön, das deine das Bürsten wenigstens (größtenteils) genießen können.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Heute...

#11 von tinca1 , 02.06.2011 21:31

Au weia, das ist ja ein Programm... Ich beneide Dich wirklich nicht, Barbara!


Viele Grüße von Steffi mit Pina und Einstein im Herzen

 
tinca1
Beiträge:2.701
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de