Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#1 von Langbein , 10.06.2011 21:26

Kaya apportiert super und wir üben oft mit den Dummys "gehorsam". Also ich werfe den Dummy und sie muss erst was tun bevor sie hin darf, oder z.B. auf halber Strecke umkehren, stoppen, etc. Ich kann ihr auch zeigen, welchen der verteilten Dummys sie holen soll, oder ich lasse sie danach suchen. Klappt alles wunderbar. Aber so langsam ists halt immer dasselbe und Kaya weiss eh im Voraus, was kommen wird. Kennt jemand ein gutes Buch über die Dummyarbeit, wo Übungen beschrieben sind, so dass ich zwischendurch mal was neues mit ihr machen könnte (ich selbst bin da irgendwie nicht so kreativ)...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#2 von Schnuffelnase , 10.06.2011 22:21

Habt ihr denn schon richtig mit einweisen gemacht? Also dass sie völlig blind ein Dummy holt, nur auf deine Signale?


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#3 von Langbein , 10.06.2011 22:30

Zitat von Schnuffelnase
Habt ihr denn schon richtig mit einweisen gemacht? Also dass sie völlig blind ein Dummy holt, nur auf deine Signale?



Hmmm, eben... Bedeutet Einweisen, dass sie nicht weiss, wo der Dummy liegt und ich sie dahin lenken müsste mit Signalen (links, rechts, voran)?
Nein, das kann sie nicht. Links und Rechts müssten wir zuerst aufbauen. Ich weise sie mit den Armen, da guckt sie sehr gut. Wenn ich einen Dummy werfe und sie guckt zu, dann machen wir meist noch einige andere Dinge, bevor sie den Dummy holen darf. Oder ich werfe verschiedene und schicke sie explizit zum einen...

Bis jetzt arbeiten wir auch nur mit Futterbeuteln, wobei ich da kein Problem sehe, da Kaya (fast) alles apportiert, wenn ich sie denn schicke.

Ich hab ja das Natural-Dogmanship-Buch noch irgendwo (habs aus anderen Gründen weggelegt und nicht zu Ende gelesen), aber ich glaube, da steht nicht das drin, wonach ich suche...

Ich merk grad, dass ich nicht so die Ahnung hab, wie Dummyarbeit wirklich definiert ist.

So richtige Dummys hab ich auch gar nicht, ich wollte erst um die Möglichkeiten wissen, bevor ich mir welche hole oder selbst mache...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#4 von Nina , 10.06.2011 22:34

Ein Buch kenne ich nicht. Was ich aber mit Lotta noch mache ist, dass ich Dummies auslege, ohne dass sie es weiß (ich nehme Lotta also gar nicht erst mit) und dann schicke ich sie in die Richtung und sie soll gucken, was sie denn da findet. Das hat ein bißchen gedauert, weil sie anfangs nur ganz kurze Strecken gelaufen ist und dann zu mir zurück kam, wenn da nichts war. Aber so langsam merkt sie, es lohnt sich, mal etwas genauer zu suchen.

Alternativ kann man noch fiese Ablenkungen einbauen. Also z.B. während Kaya mit Dummy zurück kommt, wirfst Du einen anderen irgendwo hin und sie muß erst zu Dir kommen und abliefern, bevor sie hinterher darf. Das klappt bei uns z.B. überhaupt gar nicht.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 10.06.2011 | Top

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#5 von Langbein , 10.06.2011 22:41

Zitat von Nina
Ein Buch kenne ich nicht. Was ich aber mit Lotta noch mache ist, dass ich Dummies auslege, ohne dass sie es weiß (ich nehme Lotta also gar nicht erst mit) und dann schicke ich sie in die Richtung und sie soll gucken, was sie denn da findet. Das hat ein bißchen gedauert, weil sie anfangs nur ganz kurze Strecken gelaufen ist und dann zu mir zurück kam, wenn da nichts war. Aber so langsam merkt sie, es lohnt sich, mal etwas genauer zu suchen.



Das hab ich mit dem Futterdummy auch schon gemacht, ich kann Kaya aber "in freier Wildbahn" nicht suchen lassen, ohne dass ich die Schleppe halte. Die Gefahr, dass sie auf eine andere Fährte kommt, ist zu gross... Und da sie schneller ist als ich, kann sie dann nicht so frei suchen, sie wird ja durch die Schleppe etwas ausgebremst. Aber suchen wär schon sehr toll für sie...

Zitat von Nina
Alternativ kann man noch fiese Ablenkungen einbauen. Also z.B. während Kaya mit Dummy zurück kommt, wirfst Du einen anderen irgendwo hin und sie muß erst zu Dir kommen und abliefern, bevor sie hinterher darf. Das klappt bei uns z.B. überhaupt gar nicht.



Hab ich heut gemacht und sie ist mit dem einen Dummy in der Schnute zum nächsten gerast. Gibst Du dann ein Stop-Kommando oder gibts einfach ein "Bring" und keine weiteren Signale?


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#6 von Nina , 11.06.2011 05:39

Zitat

Zitat von Nina
Alternativ kann man noch fiese Ablenkungen einbauen. Also z.B. während Kaya mit Dummy zurück kommt, wirfst Du einen anderen irgendwo hin und sie muß erst zu Dir kommen und abliefern, bevor sie hinterher darf. Das klappt bei uns z.B. überhaupt gar nicht.



Hab ich heut gemacht und sie ist mit dem einen Dummy in der Schnute zum nächsten gerast. Gibst Du dann ein Stop-Kommando oder gibts einfach ein "Bring" und keine weiteren Signale?




Wir können das leider auch noch nicht. Im Moment mache ich es so, dass ich erst dann werfe, wenn Lotta schon fast bei mir ist und dann werfe ich auch nicht in ihre Richtung sondern nach hinten. So kann ich sie abfangen, wenn sie an mir vorbei will und erst die Herausgabe des Dummies fordern. Ob das so richtig ist, weiß ich aber auch nicht. Wir machen das aber auch erst seit kurzem so und da Lotta beim Dummysuchen so unheimlich aufdreht, kann ich ja auch immer nur zwei oder drei Läufe machen und dann war's das für den Tag.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#7 von Jasper , 11.06.2011 21:17

Ich finde das Buch "Dummytraining Schritt für Schritt" von Viviane Theby und Lisa Peitz klasse. Da ist alles schön verständlich und in kleinen Schritten erklärt (Apportieren, Einweisen, Markieren und Verlorenensuche) und dann wird das Ganze nach und nach zu anspruchsvollen/schwierigen Aufgaben zusammengesetzt.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#8 von Schnuffelnase , 11.06.2011 21:21

Zitat von Jasper
Ich finde das Buch "Dummytraining Schritt für Schritt" von Viviane Theby und Lisa Peitz klasse.



Das wird übrigens auch in einschlägigen Foren (ja, ich geh fremd) empfohlen


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#9 von Langbein , 18.06.2011 23:06

So, Buch und DVD, Hütehundpfeife und Dummys sind angekommen...

Tja, die Dummys werden erst mal verstaut, anfangen müssen wir nämlich damit, dass Kaya etwas "anständiger" vorsitzt und den Dummy (vorläufig noch was anderes) bis zum "Aus!" in der Schnute hält und mir den in die Hand ausgibt. Das wird eine kurze Sache, denke ich... Wir haben das ja nie so wirklich geübt, aber grundsätzlich kann sie es, müssen da nur noch ein bisschen feilen. Muss auch nicht perfekt sein, einfach etwas geordneter als momentan.

Die Hütehundpfeife, ja, ... hmmm... erst dachte ich, die wär kaputt... Gestern hab ich sie bekommen, dann erst Tante Google gefragt und heut kann ich schon fast "Hänschen klein" pfeiffen. Aber da werde ich noch einige Autofahren lang üben müssen, bis der gewünschte Ton rauskommt. Das ist nämlich gaaaaar nicht einfach. Ich fühlte mich schon als Naturtalent, als es endlich tönte.

Kaya hat schon ganz interessiert an den Dummys geschnüffelt, sie ahnte wohl, wofür die Teile da sind.

Jetzt machen wir Schritt für Schritt und ich freu mich riesig.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Empfehlung für Dummytrainings-Buch?

#10 von Schnuffelnase , 19.06.2011 00:49

Na dann fröhliches Üben! Viel Spaß euch beiden. Und wenn Kaya dann zu Hänschen klein singt, hätt ich gern eine video.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de