haarige Angelegenheit

#1 von Ginger , 21.07.2011 08:17

Der Hair-Bolli verliert seid ca. 2 Wochen unmengen an Unterwolle. Täglich kämme ich Fell aus ihm raus, das von der Menge her einer großen Katze gleicht. Aber ich mach das nicht nur daheim....ich zupfe auch draußen ständig an ihm rum...nicht auszudenken, wenn das Zeug auch noch daheim rumfliegen täte....
Inzwischen sieh er aus, als hätte er ne Blitzdiät gemacht und 3 kg abgenommen und man kann seine sportliche Figur erkennen.

Was mir nun aufgefallen ist....er hat Schuppen und immer nur, wo sich gerade die Unterwolle löst löst sich mit der Unterwolle auch die oberste Hautschicht mit ab?


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.208
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#2 von tsatuk , 21.07.2011 08:34

Jepp. Ausbürsten lohnt sich, weil es juckt, sonst klingt für mich völlig normal.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#3 von Ginger , 21.07.2011 08:36

Barbara...auch das mit den Schuppen? Es sind teilweiße echt große Hautschuppen, die da rauskommen.....


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.208
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#4 von tsatuk , 21.07.2011 08:47

Ich habe so etwas jeden Frühling beim Ashar und jedes zweite Jahr beim Gandhi. Wenn es für Bolli nicht normal ist, kannst du natürlich TA konsultieren. Bei Dos ist es normal. Trotzdem wurde mir von manchen TAs gesagt, dass das krankhaft aussieht und behandelt werden soll.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#5 von Ginger , 21.07.2011 09:07

Naja...Bolli ist ja erst 3 Jahre alt....bisher hat er sowas nocht gehabt....aber es sieht für mich nicht krankhaft aus, weil es nur immer in der Region auftaucht, in der er auch die Wolle abwirft


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.208
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#6 von tsatuk , 21.07.2011 10:08

Du kannst es auch kontrollieren. Kratze vorsichtig die Schuppen an einer Stelle ab, am besten am Schwanzansatz (dort schuppen meine am meisten). Merke dir die Stelle und schau nach ca. 1 Stunde, ob die Haut gerötet ist. Rötung konnte zeigen, dass die Haut irritiert ist, also dass da etwas nicht in Ordnung ist. Ist die Haut OK, würde ich mir keine Sorgen machen.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#7 von Anne , 21.07.2011 10:51

Jetzt fängt Bolli erst an, seine Kleidung von sich zu werfen?
Foxy haart seit April *seufz*, sie hat sich quasi von hinten nach vorne durchgearbeitet, jetzt müssen nur noch ein paar Flusen am Hals abgelegt werden.
Das mit der Blitzdiät kenne ich auch, Foxy hat jetzt wieder eine Taille und wir mussten von Winter- auf Sommergeschirr umsteigen, weil sie so viel weniger geworden ist.

Geschuppt hat Foxy auch und genauso wie du es beschreibst immer da, wo gerade die meiste Unterwolle ausfiel.
Ich hab ihr etwas mehr Öl ins Futter gegeben und das wars, hat sich nun auch wieder gegeben.


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#8 von Ginger , 21.07.2011 12:43

Och...Bolli hat auch im April schonmal gefusselt......aber der Hauptteil scheint jetzt erst zu kommen


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.208
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#9 von Nina , 21.07.2011 12:45

Lotta hat sich auch noch überlegt, einen guten Teil Fell los zu werden. Ich glaube, bis sie damit fertig ist, haben wir wieder Winter und sie muß eiligst nachwachsen lassen.

Das mit den Schuppen kenne ich allerdings gar nicht.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#10 von Frau_von_Bödefeld , 21.07.2011 14:37

Dieses Jahr ist es bei unseren auch sehr seltsam mit dem Fellwechsel. Mirscheint, die orientieren sich am Wetter... und das weiß schließlich nicht, welche Jahreszeit gerade angesagt ist.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: haarige Angelegenheit

#11 von Schabernakel , 22.07.2011 08:07

Kepri wird aktuell auch gebürstet, sie verliert auch Fellmengen aus denen ich einen Katzenwelpen zaubern könnte- woher sie diese Mengen nimmt weiss ich nicht, ständig spritzen die Haare beim Streicheln und hängen sich überall dran. Schuppen gibt es hier keine, dazu ist das Fellchen zu kurz.

Schabernakel

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de