Eigenfährte mit Hund

#1 von Aljona , 12.11.2010 15:50

Ich hoffe, mich lacht hier jetzt keiner aus wegen der Frage
Ich würde gerne mit längeren, aber frischen Eigenfährten anfangen. Allerdings habe ich ein ungutes Gefühl dabei, Toto mitten im Wald an einem Baum angebunden sitzen zu lassen und zu weit wegzugehen.
Nachher kommt da doch jemand vorbei und denkt, ich hätte meinen Hund ausgesetzt.
Spricht etwas dagegen, wenn ich eine Eigenfährte zusammen mit Toto ablaufe? Dann kann man auch einen größeren Bogen gehen. Und vor allem muss ich keine Angst haben, dass mein Hund abhanden kommt.


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#2 von tinca1 , 12.11.2010 15:53

Hm, ich weiß nicht, ob das dann noch hinhaut... Ist aber nur mein Bauchgefühl, da melden sich bestimmt noch die Könner zu Wort. Kannst Du nicht mit dem Auto zum Wald fahren? Eini wartet immer im Kofferraum, das klappt ganz gut.


Viele Grüße von Steffi mit Pina und Einstein im Herzen

 
tinca1
Beiträge:2.701
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#3 von Nina , 12.11.2010 15:54

Er weiß dann halt wo es her geht. Und wenn er Dir noch zuguckt, wie Du am Ende seine Leckerlis deponierst, dann wird er einfach dorthin rennen und sie holen. Zumindest Lotta würde das so machen.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#4 von Nicole , 12.11.2010 19:00

Halte ich auch nicht für sinnvoll. Dann würd ich´s lieber sein lassen.

Nur so nebenbei: Mio würde niemand klauen.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#5 von Aljona , 12.11.2010 19:33

Okay, war wohl eine total doofe Idee
Bleibt mir doch nichts anderes übrig, als Toto im Auto zu deponieren.


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#6 von Toni , 12.11.2010 20:14

Hallo Aljona.

Ich halte es auch für sehr ungünstig, die Fährte mit ihm zusammen zu legen.
Das du ein ungutes Gefühl mit dem Anbinden hast, kann ich verstehen. Ich weiß, damals, als ich die erste Fährte für Tobi gelegt hatte, habe ich ihn auch kurz angebunden.
Obwohl es nur ganz kurz war, hatte ich ein total ungutes Gefühl.

Ich würde ihn auch im Auto lassen. So mache ich es mit Tobi und Balou auch.

Am Sonntag hast du dieses Problem nicht. Da kann ich ihn halten oder wir legen ihm eine Fremdfährte.

LG Nicole


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#7 von Nicole , 12.11.2010 20:46

Zitat von Aljona
Okay, war wohl eine total doofe Idee
Bleibt mir doch nichts anderes übrig, als Toto im Auto zu deponieren.



Auto ist ne super Idee. Erst einparken, dann Spur legen.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#8 von Kerstin , 13.11.2010 08:41

Würde mir nochmal jemand die Sache mit der Eigenfährte aufdröseln? So für dumme? Ich komm da irgendwie nicht so richtig weiter.....


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#9 von Toni , 13.11.2010 08:45

Zitat von Kerstin
Würde mir nochmal jemand die Sache mit der Eigenfährte aufdröseln? So für dumme? Ich komm da irgendwie nicht so richtig weiter.....



Was meinst du genau ? Was eine Eigenfährte ist ?

Eigenfährte ist eine Fährte, die der HH selbst für seinen Hund legt, dagegen ist eine Fremdfährte von einer dritten Person gelegt worden. Da erhält der Hund am Abgang meist eine Geruchsprobe.

LG Nicole


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#10 von Kerstin , 13.11.2010 09:05

Zitat von Toni

Zitat von Kerstin
Würde mir nochmal jemand die Sache mit der Eigenfährte aufdröseln? So für dumme? Ich komm da irgendwie nicht so richtig weiter.....


...............
Eigenfährte ist eine Fährte, die der HH selbst für seinen Hund legt, dagegen ist eine Fremdfährte von einer dritten Person gelegt worden. Da erhält der Hund am Abgang meist eine Geruchsprobe.

LG Nicole




Ab da...Fremdfährte ist kein Problem....

Ich meine den Aufbau, so ab Adam und Eva.....wenn jemand Lust und Zeit hat.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#11 von Toni , 13.11.2010 09:12

Kerstin, ich kann es später mal etwas beschreiben, so wie ich es gemacht habe. Ich habe es nach dem Buch von Anne Lill Kvam "Spurensuche" gemacht, was ich wärmstens empfehlen kann. Dort wird auch u.a. die Benennung von Spielzeug des Hundes, die Verlorenensuche, Flächensuche Geruchsunterscheidung und last but not least die Fährte Schritt für Schritt erklärt.

Jetzt muß ich mal langsam in die Startlöcher kommen....Tobi und Balou warten schon.

LG Nicole


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#12 von Kerstin , 13.11.2010 09:15

Wie? Du hast noch Anderes zu tun?

Ich freu mich, danke! Irgendwie "häng" ich......Mentrailen klar, da steht das Opfer am Ende, war ganz leicht. Aber Eigenfährte.....


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Eigenfährte mit Hund

#13 von Coraline , 13.11.2010 21:56

Hallo Kerstin,

im Grunde ist die Eigenfährte der Aufbau der Fährtenarbeit, wie sie bei Fährtenprüfungen im Hundesport verlangt werden. Dort sucht der Hund nach Gegenständen.
Für den Privatgebrauch kann man das zu Suchende variieren, je nachdem wie der Hund zu motivieren ist. Bei einigen würde ich Gegenstände legen, bei anderen Futter, beim nächsten Spielzeug...
Wir trainieren momentan mit Sheela beispielsweise eine Rücksuche auf meiner Spur, ich "verliere" ihre Spielsachen oder nach mir riechende Gegenstände und schicke sie auf meiner Spur zurück, um diese zu finden, für uns beide eine sehr schöne Variante der Eigenfährte.

lg, Bettina

Coraline

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz