Kratzen bei der Anzeige

#1 von Nitni , 09.10.2011 18:19

Ich habe ja vor ein paar Wochen das Zossen mit Arco und Nicky angefangen und auch einen Verein gefunden, wo ZOS angeboten wird.
Beide zeigen sich auch echt gut und motiviert.

Leider habe ich mit beiden das gleiche Problem. Wir haben vor kurzem angefangen, den Gegenstand (Feuerzeug) zu verstecken. Solange ein großer Teil des Feuerzeugs sichtbar ist, ist das auch überhaupt kein Problem. Ist das Feuerzeug jedoch nicht mehr sichtbar, fangen beide an am Versteck an zu Kratzen und versuchen das Versteck zu verschieben, um den Gegenstand freizulegen.

Meine Trainerin meinte, dass ich das Kratzen mit einem 'Nein' unterbrechen sollte und warten soll, bis eine saubere Anzeige gezeigt wird.
Beide reagieren auf das 'Nein' sofort und unterbrechen ihr Verhalten. Jedoch sind beide dadurch so verunsichert, dass sie das Versteck verlassen und erneut auf die Suche gehen. Manchmal unterbrechen sie die Suche sogar ganz.

Das kann ja dann nicht wirklich der richtige Weg sein. Hat jemand von euch vielleicht eine Idee?

Nitni

RE: Kratzen bei der Anzeige

#2 von Schnuffelnase , 09.10.2011 19:54

Nur eine theoretische Idee, ausprobiert hab ichs nicht, da bei uns ZOS nicht mit Anzeige sondern mit herbringen ist.

Aber du könntest probieren, für einige Male den Gegenstand so zu verstecken, dass sie ihn zwar (teilweise) sehen können, aber nicht erreichen. z.b. erhöht. Wenn sie nicht dran kommen, werden sie von allein anzeigen, hoffe ich doch. Das kannst du dann ja weiter ausbauen, so dass immer weniger davon zu sehen ist. Und wenn sie es dann gewohnt sind, dass der da ruhig irgendwo halb nur steckt, sie aber trotzdem anzeigen, kannste mal wieder mit erreichbar probieren. Wäre jedenfalls meine Idee dazu.

Alternativ würde ich sie, sobald sie den Gegenstand gefunden habe, loben und direkt das Kommando für die Anzeige geben, also nicht erwarten, dass das von allein kommt. Es klingt nämlich so, als würden sie noch nicht verstanden haben, dass die Suche schon abgeschlossen ist, auch wenn der Gegenstand nicht frei liegt. Ein rechtzeitiges Lob kann da eine Menge bewirken und wenn du ihnen die ersten paar Male sagst, was sie machen sollen, generalisieren sie bestimmt ganz schnell.

Unterbrechen würde ich auch nicht, sowas macht die Motivation kaputt.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Kratzen bei der Anzeige

#3 von Nina , 09.10.2011 20:07

Ich habe die Anzeige beim ZOS so geübt, dass ich die Hand über den Gegenstand gelegt habe. Lotta hat dann auch erst versucht, an meiner Hand zu kratzen, um an den Schlüssel zu kommen. Erst wenn sie sich ruhig hingelegt hat, habe ich die Hand weggenommen und belohnt. Die Belohnung habe ich auf den Gegenstand gelegt. Das Anzeigen habe ich anfangs auch getrennt vom Suchen geübt. Ich gebe Dir recht, in diesem Stadium wäre es mir auch zu riskant, den beiden den Spaß an der Suche zu verderben, wenn sie beim Finden korrigiert werden.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Kratzen bei der Anzeige

#4 von Nitni , 10.10.2011 07:11

Danke, für eure Tipps.

Ich glaube das Problem ist nicht die Anzeige selbst. Das haben sie eigentlich sehr gut verstanden. Sie gehen beide automatisch in die Platz Position und kleben mit der Nase am Gegenstand. Unversteckt oder halb versteckt sieht das bei beiden wirklich super aus und wir werden immer in den höchsten Tönen gelobt. Aber ich glaube, genau da liegt das Problem. Sie haben die Anzeige damit verknüpft, dass die Nase wirklich AM Gegenstand sein muss. Das ist ja prinzipiell auch richtig, aber wenn der GS versteckt ist, geht das halt leider nicht. Deswegen versuchen sie den Gegenstand auszubuddeln, um die Nase dran zu halten. Ich muss ihnen jetzt irgendwie zeigen, dass es bei versteckten GS auch richtig ist, wenn man die Nase nur dahin hält, wo der Geruch her kommt.
Teilweise zeigen sie nach einem 'Nein' dann auch noch eine richtig schöne ruhige Anzeige. Wenn ich das 'Nein' aber auch nur einen Tick zu scharf ausspreche sind beide verunsichert. Vielleicht sollte ich es mal lieber mit nem ruhigen 'falsch' probieren. Das ist nicht ganz so negativ besetzt

Den Gegenstand erhöht zu verstecken, halte ich im Moment ehrlich gesagt noch zu verfrüht. Wir versuchen auf Prüfungsniveau hinzuarbeiten. Da werden die Hochlagen erst später seperat trainiert. Da hätte ich Angst mir jetzt die Anzeige kaputt zu machen.

Den GS erstmal unter der Hand zu verstecken, ist glaub ich eine gute Idee. Das werde ich mal testen.

Ich glaube ich muss mich für zu Hause auch mal nach besseren Versteckmöglichkeiten umsehen. Auf den Platz zeigen sie das Kratzen nämlich kaum, aber da sind es meistens auch sehr schwere Steine o.ä. worunter der GS versteckt ist. Zu Hause hatte ich den GS bisher immer nur unter irgendwelchen Körben, Büchern, Tischbeine, etc. Das kann man natürlich alles sehr leicht wegschieben.

Nitni

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz