Wesenstest

#1 von Eva , 05.04.2012 01:30

Da ich bei Gustav nun schon sehr häufig angesprochen wurde, ob er den "Kampfhund" mit drin hat, überlege ich, mit ihm für den Wesenstest zu üben, was ja eigentlich auch nicht viel mehr ist, als was ich ohnehin mit ihm üben würde. Nur für den Fall, irgendwelche Anzeigefanatiker gibt es immer und mehr als die Schätzung vom Tierheim für Gustav habe ich auch nicht vorzuweisen.

ABER ich finde, dass die Dinge, die dort von dem Hund verlangt werden, viel zu krass sind und ich weiß, das Gustav noch viel, viel Zeit und Geduld braucht, ehe ich daran denken kann. Willi hätte diesen Test auch nicht bestanden.

Wie seht ihr das? Welcher eurer Hunde würde den Test bestehen?

Nachdem ich mich nun etwas damit befasst habe, habe ich echt Hochachtung vor all den Hunden, die den Test bestanden haben.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wesenstest

#2 von tsatuk , 05.04.2012 08:10

Zitat von Eva


Wie seht ihr das? Welcher eurer Hunde würde den Test bestehen?


Keiner. Kein Do Khyi kann so ein Test bestehen, es ist absolut gegen dem Wesen der Hunde. Fea konnte möglicherweise dazu erzogen werden, wird sie aber nicht. Mit Absicht, weil ich keinem meiner Hunde so was zumuten werde. Wir leben am Land, weit weg von möglichen Anzeigefreaks und das einzige, was ich wirklich meinen Hunden abverlange ist kein Beisswerkzeug einzusetzen.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wesenstest

#3 von Nina , 05.04.2012 08:45

Wolli würde den Wesentest bestehen, Lotta nicht.

Das einzige, was man zusätzlich vielleicht irgenwann üben könnte (wenn Gustav richtig angekommen ist), sind diese plötzlichen Bewegungen, wie hinfallen, Schirm aufklappen, torkeln, usw. Das könnte man mit vertrauten Personen machen, so dass nicht zusätzlich Unischerheit vor der Person dazukommt. Du kannst auch mal jemanden bitten, den Gustav nicht kennt (also z.B. wenn wir uns wieder mal treffen oder wenn ihr zum Wandertag kommt), mal plötzlich mit "ist der süüüüüüß" Gekreische auf Gustav zuzulaufen und ihn zu streicheln, einfach damit Du weißt, wie reagiert er denn da eigentlich? Aber für sowas muß er wirklich erstmal richtig ankommen.

Ich denke aber, dass Ihr viele dieser Situationen bald gut im Griff haben werdet, weil sie in Eurer Wohnsituation einfach häufig vorkommen. Ihr trefft viele Menschen, viele Hunde, viele Autos, Radfahrer, usw, da wird Gustav sich bestimmt dran gewöhnen, wenn er erstmal eine Weile bei Dir ist. Bei einem Landei ist das viel schwieriger, weil es solche Situationen einfach selten gibt.

Auch würde ich versuchen, mich davon nicht verrückt machen zu lassen sondern einfach daran arbeiten, dass Gustav so viele Reize wie möglich kennen lernt und so selbst herausfindet, wie er damit umgehen kann. So wie Du ihn beschreibst, scheint er ja in erster Linie vor vielen Dingen Angst zu haben. Die würde ich ihm nach und nach alle zeigen und beibringen, am besten auch mit bekannten Personen, die z.B. Rollkoffer über den Bürgersteig ziehen oder ähnliches machen, wovor er sich gruselt.

Dass Du Dir Sorgen machst, verstehe ich. Ich hatte auch immer einen heiden Schiss, dass uns mal jemand anzeigt, denn dann wären wir geliefert. Und ich habe immer noch Bammel, dass Lotta irgendwann einen Mountainbiker vom Rad holt, denn die verstehen keinen Spaß.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wesenstest

#4 von Toni , 06.04.2012 17:49

Also Balou würde da durchrasseln und Tobi allemal. Und ich denke auch einige von den eigentlich unauffälligeren Hunden.

Hier mal ein guter Artikel zu diesem Thema von Thomas Riepe.
http://klartexthund.blogspot.de/2012/03/...gungen-die.html

Eva, ich denke mal es kann nix schaden, einen Hund auf gewisse Dinge vorzubereiten, ich würde mich da aber auch nicht verrückt machen.


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wesenstest

#5 von Eva , 06.04.2012 19:41

Seit heute bin ich mir sicher, dass ich mich auf den WT vorbereiten werde. Einmal, weil Gustav schon eher nach vorne reagiert, leider, und ich daran arbeiten muss, ihm die Sicherheit geben, dass es auch ohne Attacke geht, aber auch weil gerade heute wieder jemand gefragt hat, ob der Gustav denn Maulkorb und Leinenbefreit wäre und warum er nicht kastriert ist, die Dame war ziemlich laut und Gustav wurde unsicher, fing an zu kläffen etc. Ich habe dann den Rückzug mit Leberwurstnuckeln angetreten und bin nicht weiter darauf eingegangen.

Aber das sind genau solche Situationen, wo jemand dem Ordnungsamt BEscheid gibt.

Als erstes gibt es Boxentraining, also sobald die Box endlich da ist und ich hoffe, dass er sie trotz Tierheimtrauma als sicheren Ort kennenlernt.
Dann muss ich gaaanz dringend mit ihm daran arbeiten, dass Menschen von oben (auf dem Arm (Baby), Statue auf einem Sockel, etc.) nicht sooo schrecklich sind. Die kleine Sarah fand er trotz Leberwurst und Sicherheitsabstand einfach zu gruselig und so durfte er sich dann eine Weile im Auto beruhigen. Das kennt er schon als sicheren bzw. langweiligen Ort und er legt sich recht schnell hin und schläft.

Ab Ende April geht es dann schon mal zur Junghundegruppe und ich hoffe die Trainerin kann mir dann auch beim WT helfen.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wesenstest

#6 von Eva , 06.04.2012 19:46

Zitat von Toni
Also Balou würde da durchrasseln und Tobi allemal. Und ich denke auch einige von den eigentlich unauffälligeren Hunden.

Hier mal ein guter Artikel zu diesem Thema von Thomas Riepe.
http://klartexthund.blogspot.de/2012/03/...gungen-die.html

Eva, ich denke mal es kann nix schaden, einen Hund auf gewisse Dinge vorzubereiten, ich würde mich da aber auch nicht verrückt machen.




Ich finde den Sinn des WT auch fragwürdig und die Aufgaben übertrieben, aber sollte es mal zu Problemen kommen und Gustav als Soka einsortiert werden, müsste ich den Test ohnehin machen und mir geht es grundsätzlich darum, Gustav neue Strategien zur Problembewältigung aufzuzeigen.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wesenstest

#7 von Nina , 06.04.2012 20:15

Ich denke, mit einer guten Trainerin schon mal an diesen Aufgaben zu üben, ist kein Fehler. Wir haben das teilweise bei meiner Trainerin auch gemacht. Allerdings kannte Lotta das dann recht schnell und hat nicht mehr drauf reagiert, was uns im Alltag aber nicht wirklich weiter geholfen hat. Das war halt typischer Trainereffekt. Aber es ist sicher besser, immer ein bißchen an solchen Dingen zu üben, als plötzlich doch damit konfrontiert zu werden und dann im Hauruckverfahren das alles hinbekommen zu müssen.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wesenstest

#8 von Langbein , 06.04.2012 21:27

Also Kaya würd sowas nicht bestehen. Ich fände es aber auch nicht nötig, dass sie es kann. Nur fragt ja niemand nach meiner Meinung im Ernstfall .

Jedenfalls finde ich es eine gute Idee, mit dem Gustav solche Dinge zu trainieren. Das schadet seiner Alltagstauglichkeit bestimmt nicht, im Gegenteil ist es doch sinnvoll, dies eben IM ALLTAG zu trainieren und nicht nur gestellte Situationen zu haben.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wesenstest

#9 von Janina , 10.04.2012 21:28

Ach herr je...na, ich hoffe doch mal sehr, dass Gustav nicht noch nachträglich kategorisiert wird. Leider ist es ja so, dass gewisse Rassen SOWIE deren Mischlinge in eine gemeinsame Kategorie fallen. Das wäre ja wirklich richtig, richtig blöd, wenn Gustav nachträglich für "gefährlich" befunden würde.

Sämtliche Tierheimhunde des HH-Tierheims haben den Wesenstest bestanden. Und kein geringer Teil dieser Hunde hat eine fürchterliche Vergangenheit und hatte diverse Probleme. Insofern wird auch Gustav den Test mit viel Training schaffen. Da würde ich mich aber schon professionell anleiten lassen bzw. andere Personen mit einbinden, denn es wird ja beispielsweise getestet, wie der Gustav auf bedrohlich wirkende fremde Menschen, Kinderwagen etc. reagiert und da braucht man Hilfe von außen.

Aber ihr schafft das. Und ich hoffe ganz, ganz doll, dass Gustav ein "normaler" Hund bleiben darf. Vielleicht wäre es gut, sich einmal amtstierärztlich bescheinigen zu lassen, dass der Gustav voraussichtlich ein Beagle/Schäfer ist? Wenn du tatsächlich so oft angesprochen wirst, ist es definitiv besser, du suchst von selbst das Amt auf...


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 10.04.2012 | Top

RE: Wesenstest

#10 von Jasper , 10.04.2012 23:23

Wenn du so oft darauf angesprochen wirst und dir Sorgen machst, das da was vom Ordnungsamt kommen könnte, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll Gustav behutsam an die Aufgaben des Wesentests heranzuführen.

Kann das TH dir bescheinigen, dass Gustav kein Soka ist bzw. zählt so eine Bescheiningung vom TH beim Ordungsamt was? Vielleicht kannst du ja auch so einen Gentest machen lassen und falls da raus kommt, das Gustav kein Soka bzw. kein Soka-Mischling ist, dann könntest damit zum Ordnungsamt gehen - das müssten sie ja eigentlich anerkennen.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wesenstest

#11 von Janina , 12.04.2012 17:43

In Hamburg ist es so, dass nur die Auskunft des Amtstierarztes wirklich zählt. Eine Einschätzung des Tierheims, wenn sie nicht auf der Grundlage der Vorstellung beim Amtstierarzt beruht, wäre quasi wertlos...


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Wesenstest

#12 von Stef , 30.04.2012 14:52

Hi Eva,
ich habe mit Inka auch für den Wesenstest geübt, das war nachdem der kleine Volcan getötet wurde. Damals war die ganze Situation noch sehr verworren. In Hessen betraf es vor allem Boxer-Mixe.
Ich habe viel mit Schirmen geübt, das war das einzige, das Inka wirklich doof fand.
Großes Problem war bei uns die Stadt. Sie hatte da absolute Panik, aber auch das haben wir bis zum Erbrechen geübt, bis sie nicht mehr den Laternenpfahl, an den wir sie angebunden haben, vor lauter Heulen zum schmelzen gebracht hat. Sie lernte Bus und Straßenbahn kennen, wir haben alles abgearbeitet, was die Prüfungsordnung hergab.

Wir mußten damals eine Rasse-Bescheinigung eines Amtstierarztes vorlegen. Ist für uns mit Boxer-Dalmatiner glimpflich ausgegangen.
Ich habe nur immer darauf geachtet, daß sich Inka vorbildlich benimmt.

Bei Corazón hatten wir keine Rasseprobleme, die Gemeinde hat den "Deutschen Boxer" in den spanischen Papieren akzeptiert. Aber durch ihr Verhalten steht sie auf der SoKa-Vorwarnliste. Noch eine Anzeige und sie muß zum Wesenstest. Da würde sie zwar alles bestehen, aber nicht die Begegnungen mit Artgenossen


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wesenstest

#13 von Langbein , 30.04.2012 15:09

Stef, darf ich fragen, warum Corazon auf der SoKa-Vorwarnliste ist? (Falls nicht, überlies die Frage bitte einfach.)
Diese Liste, werden da alle potentiell gefährlichen Hunde aufgeführt? Da wären aber auch Nicht-SoKa-Rassen vertreten, oder? Was muss passieren, dass ein Hund als gefährlich eingestuft wird? Ich meine, reicht da schon ein Anbellen od. muss ein Vorfall passiert sein? (Anbellen würde bei uns für eine Anzeige reichen, wies weitergehen würde, weiss ich nicht.)


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wesenstest

#14 von Stef , 30.04.2012 15:16

Klar darfst du fragen, sie hat vor geschätzten 6 Jahren fast einen Dackel totgebissen/totgeschüttelt.
Damals war die Auflage Hundeschule mit positivem Ergebnis (hat m.M. nach wenig gebracht, weil C. die Hunde irgendwann kannte und sie ihr dann schnuppe sind). Aber wir sind damals damit recht glimpflich davongekommen. Bis die HuSchu beendet war, galt sie als Listi mit allen Vorschriften (Mauli, nur an der kurzen Leine, etc.).
Und genau die unbekannten Hunde sind immer noch unser Problem, wenn auch in seeeeehr viel abgeschwächterer Form.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

  

**
Vermenschlichung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de