Futtermenge

#1 von Janina , 17.06.2012 22:26

Ich stehe gerade kalukationstechnisch vor der Frage, wieviel an Futter für einen 30 Kilo schweren Labradormischling nötig wäre. Ich füttere sehr hochwertiges Nassfutter (Terra Pura). Dieses verträgt Lara super, sie braucht davon nur knapp 2 % ihres Körpergewichtes täglich um ihr Gewicht zu halten und verwertet davon eben sehr viel. Bei Karabasch wären das um die 600 Gramm täglich. Ich frag mich aber gerade, ob man das von Hund auf Hund so einfach übertragen kann. Natürlich stocken wir auf, wenn Lara sehr aktiv war oder reduzieren mal, wenn sie den lieben langen Tag gefaulenzt hat. Aber es könnte ja sein, dass Karabash generell einen höheren Stoffwechsel hat. Wie ist das bei euren Hunden? Kommt ihr mit ca. 2 % der Gewichtes hin?


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Futtermenge

#2 von Fino , 17.06.2012 22:33

Soviel ich weiss, benötigen kleine Hunde unterm Strich mehr Futter (bezogen aufs Körpergewicht), da sie einen größeren Grundumsatz haben (Katzen z.B. auch).


Angelika und Rasselbande

*****************************************
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning to dance in the rain!
Vivian Greene

 
Fino
Beiträge:2.680
Registriert am: 14.11.2010

RE: Futtermenge

#3 von tsatuk , 17.06.2012 23:21

Fea wiegt 35 kg und bekommt - wenn ich Dosenfutter verabreiche - 400 g am Tag (in zwei Portionen aufgeteilt). Sie ist nicht nur aktiv, sondern hyperaktiv, daher dürfte die Menge mehr als ausreichend sein.
Zu Vergleich, meine Dos (Durchnitt 50 kg) bekommen 800 Dosenfutter am Tag (auch in 2 Portionenaufgeteilt). Für Gandhi ist es eigentlich zu viel, weil er nicht laufen kann, er wird langsam speckig.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.288
Registriert am: 08.11.2010

RE: Futtermenge

#4 von Janina , 17.06.2012 23:44

Danke, ihr zwei! Dann könnte es ja sein, dass er tatsächlich mit weniger auskommt - wäre schön . Ich hatte nur Sorge, dass er noch mehr brauchen könnte... .


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 17.06.2012 | Top

RE: Futtermenge

#5 von tsatuk , 18.06.2012 08:35

"Noch mehr" kannst du ja immer mit Gutties machen. Aber Vorsicht - wenn ich ein Rindfleischstangel als Belohnung gebe dann ist es STATT Frühstück, nicht als Zugabe!

 
tsatuk
Beiträge:2.288
Registriert am: 08.11.2010

RE: Futtermenge

#6 von Nina , 18.06.2012 09:44

Lotta frisst, wenn sie Dosenfutter frisst, 800 g pro Tag bei 30 kg. Aber sie ist halt auch ein Hibbel und wenn wir unterwegs sind, dann läuft sie nicht gemütlich mit sondern hopst die ganze Zeit herum. Aber Wolli hat nun 2/3 ihrer Futtermenge bekommen (er wiegt 20 kg) und für ihn ist das zu viel. Er wird jetzt langsam dick, so muß ich also reduzieren.

Am Anfang war es bei beiden auch so, dass sie stark abgenommen haben. Einzug ist Stress. Da habe ich dann auch mehr gefüttert. Man muß nur den Moment abpassen, wenn das ganze in die andere Richtung kippt und dann wieder reduzieren.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010

RE: Futtermenge

#7 von Fino , 18.06.2012 11:17

Zitat von Janina
Danke, ihr zwei! Dann könnte es ja sein, dass er tatsächlich mit weniger auskommt - wäre schön . Ich hatte nur Sorge, dass er noch mehr brauchen könnte... .



Ich weiss grad nicht mehr, ob er kastriert ist? Kastrierte Rüden brauchen in der Regel um einiges weniger (beziehungsweise dürfen um einiges weniger haben) als intakte, sonts nehmen sie zu. Habe diese Erfahrung wirklich bei allen kastrierten Rüden machen müssen.


Angelika und Rasselbande

*****************************************
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning to dance in the rain!
Vivian Greene

 
Fino
Beiträge:2.680
Registriert am: 14.11.2010

RE: Futtermenge

#8 von Margie , 18.06.2012 20:47

Cora (23 kg) und Tom (22 kg) bekommen je eine 800g Dose Futtergemisch auf zwei Mahlzeiten. Als Leckerli nur Harzer oder Obst. Für Tom ist selbst diese Menge oft zu wenig und es gibt noch etwas extra. Trotzdem ist er sehr schlank.
Bei anderem Futter (frisch oder selber gekocht) ist es mengenmäßig oft etwas mehr.
Ich denke das ist wie beim Menschen - jeder ist anders. Die Bewegung spielt auch eine Rolle.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.288
Registriert am: 12.11.2010
zuletzt bearbeitet 18.06.2012 | Top

RE: Futtermenge

#9 von Janina , 19.06.2012 18:55

Wow...das geht ja mengentechnisch sehr weit auseinander. Ich müsste noch dazu sagen, dass Karabash kastriert ist. Mehr als 600 Gramm an Dosenfutter pro Tag könnte ich mir finanziell echt nicht leisten - da es hochwertig und aus möglichst artgerecht gehaltenen Tieren bestehen soll. Daher müsste ich im Zweifel, sollte er tatsächlich mehr brauchen, halb Nass-, halb Trockenfutter füttern, es ließe sich dann eben nicht ändern. Sein Optimalgewicht liegt bei ca. 28/29 Kilo, er hat nach der Kastration ein wenig zugelegt, ist aber eigentlich eher der schlacksige Typ.

Margit, sind Tom und Cora denn kastriert?


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 19.06.2012 | Top

RE: Futtermenge

#10 von Margie , 19.06.2012 21:16

Zitat von Janina

Margit, sind Tom und Cora denn kastriert?


Ja die beiden sind kastriert.
Cora neigt schon zum mollig werden, aber sie ist momentan wieder sehr gut in Form und wiegt vielleicht sogar 1 kg weniger.
Tom ist sehr schmal, er ist anscheinend ein ziemlicher "Energieverbrenner". Er kann wohl Unmengen fressen ohne zuzunehmen.
Ich füttere oft Fertig - Kartoffelbrei (ohne Milch) zusätzlich wenn sie großen Hunger haben. Den kaufe ich bei Aldi - bei Kartoffelbrei habe ich da keine Probleme. Ist dort jedenfalls sehr preiswert.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.288
Registriert am: 12.11.2010

RE: Futtermenge

#11 von Nicole , 19.06.2012 21:26

Ich bin auch ganz baff.

Ich hab grad gemessen: Mio bekommt ca. 200 Gramm TroFu am Tag (eher etwas weniger). Aber dafür im Alltag noch ein paar Happen mehr.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Futtermenge

#12 von tinca1 , 20.06.2012 12:42

Zitat von Janina
Wow...das geht ja mengentechnisch sehr weit auseinander.


Ich kenne als Faustformel, daß die (Naß-) Futtermenge 2-4% des Körpergewichts betragen sollte, das kann schon mal sehr schwanken.

Einstein hat z.B. knapp 2 kg täglich bekommen und war sehr dünn. Pina hält ihr Gewicht bei etwa 1,2 kg Futter.


Viele Grüße von Steffi mit Pina und Einstein im Herzen

 
tinca1
Beiträge:2.701
Registriert am: 08.11.2010

  

**
Discounter-Leckerchen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz