Zahnschmerzen?

#1 von Yvonne , 21.11.2010 02:03

Hallöchen zur späten Abendstunde!

Mein kleiner Goldie Joschi ist die letzten Tage etwas zickig. Drei Dinge sind neu:

1. er beißt sich ständig in die Pfoten, nicht fest, nicht verletztend, aber eben sehr oft, manchmal bis er einschläft.
2. er knurrt (4 Monate alt und eigentlich ein liebes kleines Schaf), zum Beispiel beim Spielen - und haut unvermittelt ab.
3. die neuen Zähne brechen durch, die Milchzähne sind aber noch nicht raus. Als ich mir das näher angesehen habe, habe ich gesehen, dass die Milchzähne sehr locker sind, wie am seidenen Faden hängen. Er trägt quasi stellenweise zweireihig.

Nun meine Fragen:
Wegen den Zähnchen zum Sonntags-Tierarzt? Er frisst normal, auch hartes Trockenfutter und spielt auch mit Seil und Co.
Hängen Pfoten-Beißen und Zähne zusammen?
Die Milchzähnchen sind so locker, dass ich überlegt habe, mal zu zupfen, trau mich aber nicht. Die meisten bewegen sich frei und sind wirklich eher locker, als fest...

Danke schonmal für Eure Antworten

'n schönen Sonntag wünschen Yvonne, dogs & family

Yvonne

RE: Zahnschmerzen?

#2 von Petra , 21.11.2010 07:16

Das Pfoten kauen kann durchaus mit den Zähnen zusammenhängen. Die lockeren Zähne werden ihn stören und auch ein wenig irritieren. Also versucht er sie loszuwerden.
Wenn Du dich traust, kannst Du ruhig mal ein wenig daran wackeln. Zum TA würd ich deswegen nicht gehen.

Petra

RE: Zahnschmerzen?

#3 von Frau_von_Bödefeld , 21.11.2010 17:30

Zitat von Petra
Das Pfoten kauen kann durchaus mit den Zähnen zusammenhängen. Die lockeren Zähne werden ihn stören und auch ein wenig irritieren. Also versucht er sie loszuwerden... Zum TA würd ich deswegen nicht gehen.


Das sehe ich auch so.
Armes, kleines Tutti


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010

RE: Zahnschmerzen?

#4 von sinnerle , 21.11.2010 17:59

Ach Gottchen - armer Neffenhund...


Viele Grüße,
Alex und Xena
-----------------------
„Die genaueste Vorstellung von der Machtlosigkeit des Menschen haben sicherlich Gott und der Dackel.“
George Mikes

 
sinnerle
Beiträge:1.913
Registriert am: 09.11.2010

RE: Zahnschmerzen?

#5 von FrauBine , 21.11.2010 18:19

Och... armer Kleiner... aber ich denk auch, das Problem wird sich von selbst erledigen. Ist bestimmt grad ein komisches Gefühl mit den Wackelzähnchen, und die neuen jucken bestimmt beim Durchbrechen....


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: Zahnschmerzen?

#6 von Kerstin , 21.11.2010 19:46

Ich würde auch erstmal abwarten, biete ihm Kauartikel an. Das mit dem Pfotenbeissen würde ich im Auge behalten, im Moment sind es bestimmt die Zähne aber solche Sachen könnten sich im ungünstigsten Falle verselbstständigen.

Vielleicht könntest du den Kleinen so oft wie Möglich ablenken?


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 22.11.2010 | Top

RE: Zahnschmerzen?

#7 von Yvonne , 21.11.2010 21:50

ja, ablenken mach ich, so oft es geht, ist aber wirklich heftig und oft. Wenn man ihn lässt, auch 10 Minuten am Stück, bis er mit der Pranke im Maul einpennt vor Erschöpfung.

Man soll ja nicht über was lachen, was anderen weh tut, aber eigentlich sieht das sooo cool aus mit der zweireihigen Zahnreihe, von der wir aber heute die 3 lockersten wie bei meinen Kindern mit Küchenpapier (*hrhr* @ sinnerle mit sicherlich akuter Gänsehaut) einfach rausgedreht. Jetzt sind wir etwas eingeschnappt, das war wohl weniger toll, wenn Mama und Papa da im Maul rumfassen :(. Die Hände sind aber noch heile *grins*.

Hoffen wir, das Zahnfleisch heilt schnell...

Ich schwörs Euch, so angewidert wie heute hab ich noch nie einen Hund gucken sehen.

Gute Nacht für heute
Yvonne

Yvonne

RE: Zahnschmerzen?

#8 von Jasper , 23.11.2010 15:20

Ich habe gestern von jemanden einem Tipp bekommen, was man machen kann, um die Schmerzen etwas zu lindern.
Einfach einen nassen Lappen in den Gefrierschank zu tun und dann den Lappen im gefrorenen Zustand dem Kleinen zum gnautschen zu geben.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de