"Wer denken will muss fühlen"

#1 von tsatuk , 18.09.2016 19:38

Das Buch habe ich irgendwann gekauft und keine Zeit gehabt zu lesen. Titel ist eh nicht einladend. Rein zufällig habe ich vor zwei Tagen das Buch in die Hand genommen und nicht mehr ausgelassen.
Erste Kapitel sind soso, Geschichte. Aber der Rest ist einfach herrlich! Die Autorin schreibt leicht und locker über Verhalten, Psychologie, Forschung und Gefühle - und aus diesem Mischschmasch geht sie auf Hundetraining zu. Sehr aufschlußreich für mich persönlich, weil ich Vieles rein emotional mache und konnte nie begründen. Manche Sätze nimmt sie mir aus dem Mund, manches ist ganz neu. Leicht verdaulich und genial, weil man sich endlich Gedanken über Hunde und deren Training ordnen kann.

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: "Wer denken will muss fühlen"

#2 von Pogi , 18.09.2016 23:54

Um die Uhrzeit bin ich immer schon müde und dadurch sehr spontan. Ich habe es mir gerade gebraucht bei (medimops) bestellt. Danke für den Tipp.


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.269
Registriert am: 10.11.2010

RE: "Wer denken will muss fühlen"

#3 von Langbein , 20.09.2016 20:21

Ich mag das Buch sehr – gehört zu meinen "Lieblingen" der "leichten" Hundeliteratur.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.138
Registriert am: 10.11.2010

  

"Ich halte dich" von Mirjam Cordt

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de