Das Grauen hat einen Namen

#1 von Nina , 18.12.2010 18:30

... und eine Puschelrute.

Ich bin kurz davor, auszuziehen.

Lotta war seit dem letzten Mantrailing Besitzerin eines gigantischen Rinderhaut-Kauknochens. Diesen bekam sie dann täglich mal so für eine Stunde, um daran herumzunagen und mußte ihn dann wieder abgeben, weil sie nämlich nicht aufhört, zu kauen, bis so ein Teil weg ist. In der Größe ist das bei Lotta nicht ratsam, denn dann kann man sich auf kurze Nächte mit regelmäßigen Ausflügen im Schlafanzug auf die verschneite Straße gefasst machen.

Nun war ich ja einige Tage unterewegs und ich kann Euch sagen: die Dinger sind nicht für die Lagerung nach Ansabbern gemacht. Lotta war's egal. Sie hat gestern das letzte Stück verputzt. Der Gestank, der sich seitdem im ganzen Haus ausbreitet, ist un-glaub-lich. Es hilft nicht mal, wenn ich flüchte, denn ein paar Minuten später, steht sie ja wieder bei mir auf der Matte und verpestet den nächsten Raum.

Wahnsinn.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#2 von Kerstin , 18.12.2010 18:36

In 12 Stunden sollte er durch sein....

*hinter vorgehaltener Hand, schämt sich dafür*


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#3 von Nina , 18.12.2010 18:39

Es wird schon weniger. Aber heute morgen.... Ich bin von dem Gestank wach geworden, so grauenvoll war es. Und mit Mittagsschlaf war auch nix. Aus dem gleichen Grund. Ich frage mich gerade, was die Möbelmenschen wohl gedacht haben, als die bei und reinkamen. Vielleicht haben die gar nicht wegen dem Schnee so verzweifelt geguckt.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#4 von Kerstin , 18.12.2010 18:44

Zitat von Nina
Ich frage mich gerade, was die Möbelmenschen wohl gedacht haben, als die bei und reinkamen. Vielleicht haben die gar nicht wegen dem Schnee so verzweifelt geguckt.



Das mag unter Umständen sein.......


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#5 von Frau_von_Bödefeld , 18.12.2010 18:59

Rinderhufe (die eigentlich Klauen heißen müssten) fallen auch in diese Kategorie. Oder von den Katzen im Katzentunnel deponierte Ratten, deren Gestank-Quelle man tagelang nicht geortet bekommt, bevor man auf die Idee kommt, in den Tunnel zu gucken

Ich rate zu dreitägigem Lüften und parallelem Aufenthalt in einem Zelt Dabei bitte die Windrichtung beachten...


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010
zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Das Grauen hat einen Namen

#6 von tsatuk , 18.12.2010 19:57


Nicht schlecht. Aber das Grauen hat einen anderen Namen: Bouvier. Wer von euch noch keinen Bouvier vor der Nase hatte, weisst nicht einmal, was das Grauen ist... Ein Bouvier verarbeitet absolut alles, was er zwischen die Zähne bekommt, zu einer Duftwolke , die bevorzugt dann freigelassen wird, wenn man gerade zu essen anfängt . Wir hatten schon verzweifelte Besucher, die ein Raumdeo sich direkt in die Nasen gesprüht haben - und es hilft nur kurzfristig...
Barbara
die ihr Leben seit 16 Jahren mit einem Bouvier teilt

 
tsatuk
Beiträge:2.284
Registriert am: 08.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#7 von Margie , 18.12.2010 22:38

Zitat von Nina
Es wird schon weniger. Aber heute morgen.... Ich bin von dem Gestank wach geworden, so grauenvoll war es. Und mit Mittagsschlaf war auch nix. Aus dem gleichen Grund. Ich frage mich gerade, was die Möbelmenschen wohl gedacht haben, als die bei und reinkamen. Vielleicht haben die gar nicht wegen dem Schnee so verzweifelt geguckt.


oh Nina...ich könnt mich kringeln.... *Kopfkino läuft*


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.287
Registriert am: 12.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#8 von Schnuffelnase , 27.12.2010 17:04

Lotta ist echt dufte :-)


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 27.12.2010 | Top

RE: Das Grauen hat einen Namen

#9 von Fino , 27.12.2010 21:30

Schade - vor ein paar Tagen hätte sie damit vielleicht die Einbrecher in die Flucht geschlagen.


Angelika und Rasselbande

*****************************************
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning to dance in the rain!
Vivian Greene

 
Fino
Beiträge:2.680
Registriert am: 14.11.2010

RE: Das Grauen hat einen Namen

#10 von Nina , 27.12.2010 21:35

Zitat von Fino
Schade - vor ein paar Tagen hätte sie damit vielleicht die Einbrecher in die Flucht geschlagen.







Ein echter Schutzhund wird auch in biologischer Kriegsführung ausgebildet.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de