Kong Tails

#1 von Stef , 28.12.2010 21:49

...hat ähnliche Ärmchen wie der Water-Wubba. Aber sie sind erhebllich stabiler. Die Neopren-Ärmchen des Water-Wubba sind bei Corazóns Schrottpresse ratz-fatz durch. Der Kong-Tails ist robuster, dafür aber nicht schwimmfähig. Außerdem verfügt der Kong-Tails noch über eine Wurfschlaufe (und einen Quieker).
Bei Corazón schlägt sich der Kong-Tails in Large sehr gut.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

Angefügte Bilder:
DSC02287.jpg  
 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Kong Tails

#2 von Nicole , 28.12.2010 22:17

Sieht glücklich aus mit ihrem neuen Weihnachtsgeschenk. Werd ich im Hinterkopf behalten. Bis dato sind wir mit Spielis versorgt. Ok, ein Trainingsdummy könnten wir noch gebrauchen.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Kong Tails

#3 von Schnuffelnase , 29.12.2010 00:41

Witziges Teil. Für uns scheidet das Ding aus- nicht schwimmfähig kommt garnicht in Frage :-)

Außerdem gibts bei uns neuerdings ein neues Kriterium für Hundespielzeug. Nicht mehr: ist es haltbar, ist es pädagogisch sinnvoll, fliegt es gut? Nein, neuerdings muss es auch noch fotogen sein und sich farblich gut von einem schwarzen Hund abheben


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Kong Tails

#4 von Toni , 29.12.2010 08:14

Zitat von Schnuffelnase
Witziges Teil. Für uns scheidet das Ding aus- nicht schwimmfähig kommt garnicht in Frage :-)

]


Das wäre meine Frage gewesen. Ansonsten finde ich das Teil auch sehr ansrechend.

LG Nicole


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Kong Tails

#5 von Nina , 29.12.2010 09:00

Berichte mal weiter, wie das hält. Lotta hatte eine Water Wubba und fand den ganz toll. Nur leider hatte sie sofort die Wedel alle abgebissen. Sie ist da echt furchtbar, alle Kordeln (wie bei den Mots), Wedel, was auch immer, werden sofort entfernt.

Ich fürchte, ich habe ihr das beigebracht. Wenn sie einen Ast anschleppt, dann mache ich die Seitenzweige ab und gebe ihn ihr dann zurück. Irgendwann hat sie angefangen, von sich aus, den Ast hinzulegen, ein paar überstehende Enden abzumachen und dann erst damit weiter zu rennen. Sie glaubt, das gehört sich so. Also wird auch von allem Spielzeug jeder unnötige Klimbin entfernt. Manchmal macht sie mich schon kirre mit ihrer Nachmacherei.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Kong Tails

#6 von Stef , 29.12.2010 13:34

Corazón trägt die Spielis am liebsten an einem Beinchen oder 'ner Kordel Nur Neopren macht das nicht lange mit. Da es bei uns wenig Gewässer gibt ('nen Teich, da werfe ich aber nicht wegen der Enten und Kröten) und 'nen Bach, der nur knöcheltief ist, dafür aber ein sehr steiles Ufer hat, brauchen wir hier nix schwimmfähiges. Normalerweise hätte hier der MOT gereicht, aber das Ding finde ich in 25-30cm Schnee nicht wieder Deswegen wurde "Hundeomas" Weihnachtsgeld in ein neues Spielzeug umgesetzt


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de