geduckte Annäherungsversuche

#1 von Langbein , 19.02.2011 18:46

Kaya knickt irgendwie mit den Beinen ein, macht sich kleiner als sie wirklich ist, ihr Rücken wird laaaaang und ihre Rute fällt runter (nicht untern Bauch, aber runter). Oft nähert sie sich so einem fremden Hund. Manchmal wirkt ihr ganzer Körper dabei gummig, sie scheint dann förmlich eine Kurve (längs) drinzuhaben. Sieht schon ziemlich komisch aus, irgendwie. Aber eben, sie zeigt dieses Verhalten oft und es hat danach noch noch nie zu einer Prügelei geführt. Ist sie dann vor dem Hund, benimmt sie sich ganz normal.

Heute hat eine Hundebesitzerin ihren Hund angeleint, als Kaya so auf sie zuschlich. Ich kann Kaya dabei abrufen, das hab ich natürlich gemacht und auch angeleint. Als wir uns dann gekreuzt haben, meinte die Frau, dass Kaya sich aggressiv nähern wollte. Ich glaube das jedoch nicht, es wirkt für mich eher unsicher als ob sie sagen wollte "Ich komm mal rüber, aber tu mir nichts!".

Es sieht ziemlich ähnlich aus wie bei einem Border, der hütet. Aber Hüten ist dabei keineswegs Kayas Motivation. Kennt ihr dieses Verhalten auch? Würdet ihr es unterbrechen? Möglich wäre das in unserem Fall.


Edit: Sie nähert sich nicht immer so an.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 19.02.2011 | Top

RE: geduckte Annäherungsversuche

#2 von Nina , 19.02.2011 19:38

Fixiert Kaya dabei oder guckt sie eher weg?


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#3 von Langbein , 19.02.2011 19:53

Zitat von Nina
Fixiert Kaya dabei oder guckt sie eher weg?



Sie schaut zum Hund.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#4 von tsatuk , 20.02.2011 09:34

Zitat
Kennt ihr dieses Verhalten auch? Würdet ihr es unterbrechen?


Jep, kenne ich. Erfolgt kurz vor dem Angriff, manchmal legt sich der Hund flach auf dem Boden und fixiert das Gegenüber zusätzlich. Wenn der andere Hund näher kommt, springt mein Wuffel auf, macht sich gross und hupft auf den anderen zu.
Dient Einschüchterung des Fremdlings und funktioniert meist tadellos. Leider...
Unterbrechung ist bei mir ein wenig heikel. Es geht gut, wenn mein Wuffel angeleint ist und ich die Zeit und Platz habe zur Seite zu gehen oder umzukehren (ohne dabei grossartig zu reden). Im Freilauf pfeife ich und gehe weg. Ich darf auf keinen Fall Interesse oder Aufregung zeigen, sonst vertreiben meine Wuffels den Fremden und stolzieren zurück in Erwartung dass ich sie lobe
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#5 von Langbein , 20.02.2011 11:19

Es hat aber auf dieses Verhalten noch nie ein Angriff stattgefunden. Manchmal legt sie sich auch hin bis der andere Hund bei uns ist.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#6 von Nicole , 20.02.2011 11:35

Normalerweise geht das schon in die Richtung drohendes Verhalten. Aber da alle Verhaltensweisen auch im Spiel gezeigt werden können, muß es das nicht gleich bedeuten. Ich tu mich da schwer, das zu beurteilen, da man die ganze Körperhaltung und Bewegungen sehen müsste.

Wie reagieren die anderen Hunde denn auf Kayas Verhalten? Was macht Kaya, wenn der Hund dann direkt vor ihr steht?


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 20.02.2011 | Top

RE: geduckte Annäherungsversuche

#7 von Langbein , 20.02.2011 12:01

Zitat von Nicole
Wie reagieren die anderen Hunde denn auf Kayas Verhalten? Was macht Kaya, wenn der Hund dann direkt vor ihr steht?



Ich hab den Eindruck, dass die anderen Hunde A. entweder in ähnliches Verhalten fallen oder B. dies ignorieren.
Wenn der Hund vor ihr steht, steht sie auch auf und begrüsst.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#8 von Nina , 20.02.2011 13:10

Vielleicht ist Kaya einfach unsicher dabei und zeigt daher "gemischte Signale". Aber ich habe keinen Schimmer. Bei Lotta folgt auf das Ducken und Ablegen totsicher eine Attacke. Und den anderen Hund fixieren ist bei uns auch tödlich. Daher kann ich überhaupt nicht sagen, ob das auch was anderes bedeuten kann.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#9 von Langbein , 20.02.2011 13:19

Komisch, bis gestern hab ich mir nix dabei gedacht...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#10 von Nina , 20.02.2011 13:46

Ich würde mich jetzt auch nicht deswegen verrückt machen. Wenn es darauf hin noch nie Krach gegeben hat, dann scheint es ja doch irgenwie richtig zu laufen. Auch wenn es nicht so ist, wie es im Buch steht.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#11 von Schnuffelnase , 20.02.2011 14:15

Also das kann es auch im Spiel geben. Aber, die Grenze zum Ernst ist da zum Teil fließend. Kira zeigt dieses Verhalten auch ab und an. Manchmal hab ich das Gefühl, wenn sie sich hinlegt, weiß sie selber noch nicht, was das wird. Entweder sie prescht dann direkt auf den anderen los und es geht gleich in Spiel über oder sie stoppt kurz vorher und begrüßt dann. Aber es kommt auch vor, dass sie den anderen dann jagt, nicht so nett. Es gab noch nie wirklichen Ärger, dennoch sehe ich diese Annäherung nicht so gern. Denn egal mit welcher Absicht: eins wird es garantiert nicht, nämlich eine höfliche Annäherung. Dafür müsste man langsamer sich bewegen, Bogen laufen usw.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: geduckte Annäherungsversuche

#12 von Langbein , 20.02.2011 15:31

Zitat von Schnuffelnase
...Manchmal hab ich das Gefühl, wenn sie sich hinlegt, weiß sie selber noch nicht, was das wird. ....



Genau so gehts ihr meines Erachtens auch. Mal erst die Lage abchecken... Ich werd bei der nächsten Begegnung, bei der sie dieses Verhalten zeigt, mal ganz ruhig versuchen, sie da rauszubringen. Eigentlich kein Problem, denn Vorpreschen darf sie eigentlich eh nicht, sie bleibt meist im Fuss, bis der andere Hund und Halter nah sind. Jetzt ist mir gerade eingefallen, dass sie das vielleicht dann macht, wenn der andere Hund in unsere Richtung prescht, als wenn der andere sich schon unfreundlich nähert...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 20.02.2011 | Top

  

**
Zwangshandlungen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de