Bolli und die Schweine

#1 von Ginger , 27.04.2011 10:13

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll

Bolli ist ganz wild auf die Schweine...wenn ich sie umsetzte in ihr Außengehege, dann schleckt Bolli die kleinen Schweinchen von oben bis unten ab.

Sind die Schweine hinter Gitter, steht, sitzt, liegt Bolli davor und ist fast nicht wegzubekommen. Gestern hat er sogar sein Futter stehen lassen, um nach dem Gassi nachzuschauen ob die Schweine noch da sind.

Bolli kommt von der Insel La Palma und ist ein Garafiano (-Mix?)....also ein Hütehund...
http://www.tierschutzvereingarafia.de/ra...stor-garafiano/

Will er jetzt die Schweine jagen und fressen oder ist das seine Herde und er muß auf sie aufpassen.


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#2 von Aljona , 27.04.2011 10:32

Zitat
Bolli ist ganz wild auf die Schweine...wenn ich sie umsetzte in ihr Außengehege, dann schleckt Bolli die kleinen Schweinchen von oben bis unten ab.

Dann will er sie wohl ganz offensichtlich nicht fressen, oder? Ich meine, sie scheinen ja noch da zu sein , obwohl es schon sehr nahen Hunde-Schweine-Kontakt gegeben hat.

Zitat
Will er jetzt die Schweine jagen und fressen oder ist das seine Herde und er muß auf sie aufpassen.

Vielleicht auch weder noch.
Vielleicht ist es einfach der Reiz des Neuen...?
Wenn ich bedenke, wie das anfangs zwischen Toto und den Katzen war...seine Nase und Zunge war nicht von den Tigern wegzubekommen. Und ich glaube, fressen wollte er sie nun wirklich nicht


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#3 von Ginger , 27.04.2011 10:37

Hihi...ja sie sind noch da

Du meinst, das ist der Reiz des Neuen? UNd bei Toto war das auch so mit den Katzen? Wielange hat dieser Zustand bei Toto angehalten?


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#4 von Aljona , 27.04.2011 12:02

Zitat von Ginger
UNd bei Toto war das auch so mit den Katzen? Wielange hat dieser Zustand bei Toto angehalten?

Ja, man hatte das Gefühl, er wollte sie mit dem Geschlecke und Geschnuppere förmlich auffressen
Hm, ich weiß nicht, das ging vielleicht zwei Wochen so - wenn überhaupt.
Bei Toto ist das irgendwie generell so bei anderen Tieren, können auch z.B. Kaninchen sein. Er hat da einfach das Bedürfnis zu schlecken, versteh' einer, warum. (hat Ähnlichkeiten mit Babies, die ihre Welt ja z.T. auch mit dem Mund erkunden )


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#5 von Ginger , 27.04.2011 12:14

So steht Bolli vor dem Käfig....manchmal auch mit quietschen


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

Angefügte Bilder:
P4271829.JPG  
 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#6 von Aljona , 27.04.2011 12:16

So sieht Toto in solchen Situationen auch aus.
Genau SO.


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#7 von Schnuffelnase , 27.04.2011 12:19

Na ja, die Schweine sind natürlich was Tolles. Das ist interessant, sie machen tolle Geräusche und überhaupt ist das was Lebendes. Kira ist auch von allem solche Viecherkram begeistert, fressen tut sie aber nix davon. Den Kontakt zwischen den Schweinen und Bolli würde ich trotzdem beaufsichtigen, vor allem am Anfang.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#8 von Ginger , 27.04.2011 13:41

Ich hab ja die Schweine erstmal im Gästezimmer abgestellt.....da kann ich die Tür auch zu machen....sonst dreht der Bolle nur nach am Rad
wenn sie bleiben, muß ich mir was anderes einfallen lassen...


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#9 von Schnuffelnase , 27.04.2011 14:14

Zitat von Ginger
wenn sie bleiben, muß ich mir was anderes einfallen lassen...



Füttere ihm Zurückhaltung an :-)
Als ich mal Ratten hatte, war Daisy auch extrem interessiert und ich befürchte, das Interesse hatte mit abschleckern nix zu tun. Ich hab sie dann immer mit zum Käfig genommen und wenn sie NICHT am Käfig geschnuffelt hat, belohnt usw. Irgendwann sollte der Groschen fallen, dass es toll ist, sich ein bisschen zurück zu halten. Zumindest bei einem verfressenen Hund.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#10 von Frau_von_Bödefeld , 27.04.2011 17:11

Zitat von Ginger
Bolli ist ganz wild auf die Schweine...wenn ich sie umsetzte in ihr Außengehege, dann schleckt Bolli die kleinen Schweinchen von oben bis unten ab.


Du wäschst Dein Gemüse auch, bevor Du es ißt Nee, mir scheint, er findet die Schweinchen einfach toll. Mit diesem Blick und Gefiepe saßen unsere auch vor jeder neuen Katze - und keine wurde gefressen.
Ich würde unbedingt ein Auge draufhaben, vermute aber, dass er schon mitbekommen hat, dass die Schweine Dir gehören und unantastbar sind.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Samson, Nero und Jule

sowie Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.384
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#11 von Langbein , 27.04.2011 21:50

Ich hätt wenig Bedenken... Kaya ist bei "unbekannten" Tieren auch immer sooooo interessiert. Das ist aber was ganz anderes, als wenn sie z.B. ein Reh riecht (gesehen hat sie noch nie eines) – da geht sie ab wie "Sau" (wenns denn halt in ihr Beuteschema passt)... Eventuell legt sich das mit der Zeit – Bolli wird ja nicht sein restliches Leben damit verbringen, Schweinchen zu beobachten...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#12 von Ginger , 23.05.2011 13:54

Also, inzwischen hat sich die Lage etwas beruhigt.

Die Schweine haben jetzt einen anderen Käfig, den wir an einem ruhigeren Platz im Haus auf einem Sideboard stehen haben.
Am Vormittag, wenn dann dauerhaft die Terassentür offen ist, erinnert Bolli mich immer ganz dezent, daß ich ja mal die Schweine nach draußen bringen kann

Sind sie dann draußen, schaut er gaaaaaaaaanz genau nach den Beiden....ich muß ihn dann 2-3 mal ermahnen, dann legt er sich hin.

Wenn Besuch da ist flippt Bolli völlig aus und quiekt selbst wie ein Schwein und schleicht um das Außengehege...was das soll, hab ich noch nicht rausgefunden


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Bolli und die Schweine

#13 von Nina , 23.05.2011 17:37

Du hast einen Hütehund. Ganz bestimmt. Und endlich hat er was zu hüten.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

**
Bellen im Garten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de