Projekt Pipi-Pause

#1 von Eva , 09.11.2011 12:21

Mein liebster Willi ist nun 10 Jahre alt und hin und wieder passiert ihm in letzter Zeit ein kleines Maleur.
Das finde ich jetzt nicht so tragisch, aber ich möchte halt nicht, dass er leidet, weil er versucht einzuhalten, denn das Problem ist, dass er nicht anzeigt, dass er muss.
Und wenn, dann ist es so subtil, dass es manchmal ewig dauert, bis ich verstehe, was er meint, auch heute noch. Dann reicht es wirklich nur noch gerade so bis vor die Tür. Manchmal schaut er nur zwischen mir und der Tür hin und her, manchmal sehe ich es aber auch nur an einer etwas verkrampfteren Körperhaltung.

Ich denke, das hat mit seiner letzten Station bei der Familie zu tun, wo er 10 - 12h alleine war und wohl jegliches Anzeigen umsonst war.
Nun würde ich ihm gerne beibringen, sein Bedürfnis zu melden, frage mich aber noch, wie man das am besten anstellen könnte.

Seine Mini-Anzeigen habe ich bisher immer sofort gelobt und er durfte ja dann auch sofort raus, er hat es aber nie öfter gezeigt. Ich gehe jetzt auch nicht alle 3h raus, so dass er nie müsste.

In einer Reportage habe ich einen Schäferhund gesehen, der verschiedene Schlüsselanhänger für Fressen, Gassi und Spielen hatte und je nach Bedürfnis zum Halter brachte. Ich weiß nur nicht, wie ich das am besten aufbaue und den Unterschied zwischen allgemein Gassi und dringendem Bedürfnis klar mache.

Hat irgendjemand schon mal so etwas gemacht oder eine Idee dazu? Geht das überhaupt?


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#2 von Schnuffelnase , 09.11.2011 13:05

Zitat von WillisEva
Hat irgendjemand schon mal so etwas gemacht oder eine Idee dazu? Geht das überhaupt?



Gesehen sein Alter würde ich lieber weiterhin daran arbeiten, die subtilen Zeichen zu erkennen, die er sowieso aussendet, wenn er muss. Du darfst nicht vergessen, dass alte Hunde oft auch dement werden und dann zu sowas wie melden mit Schlüsselanhänger nicht mehr in der Lage sind. Jetzt könnte er es sicher noch lernen und auch nutzen, aber das wird ggf. in ein paar Jahren anders sein. Da schaffen Hunde manchmal nicht mehr das auszuführen, was sie ihr ganzes Leben lang getan haben, geschweige denn relativ neu Gelerntes.

Da das Ganze praxistauglich sein soll, würde ich wirklich weiter an senem natürlichen Verhalten arbeiten und das ist eigentlich mehr Schärfen der eigenen Wahrnehmung als Trainieren des Hundes. Wenn er Mini-Anzeigen macht, ist das doch toll, das weiter loben, damit er es weiter macht. Nicht erwarten, dass er dann irgendwann kommt und stupst oder so. Aber irgendwann wirst du nachts wach werden, wenn er dich kurz anschaut. Vielleicht wirst du erkennen, wenn er unruhig wird und in seinem Körbchen hampelt statt zu schlafen. Ihr werdet euch da aufeinander einspielen, so dass du es erkennst.

Zudem ist es tatsächlich so, dass Gassigänge öfter auf dem Programm stehen sollten als vorher. Ganz geplant. Alle 4h ist bei einem alten Hund kein Luxus, das kann in einem Teil der Fälle auch einfach nur ein 5-Minuten-Pipi sein. Ist halt, wenns dann mit Treppen laufen schwierig wird und man oben wohnt, trotzdem immer ein Getüffel.

Für die Wohnung hast du- falls das wirklich oft vorkommen sollte- dann auch die Möglichkeit, ihm Windeln anzuziehen. Viele alte Hunde pinkeln z.b. im Schlaf auf ihr Kissen, ohne es zu merken. Für solche Fälle ist das ganz praktisch.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#3 von Frau_von_Bödefeld , 09.11.2011 16:02

Ich schließe mich Schnuffelnase prinzipiell an, denke aber, dass das Einüben eines 'ich muss mal'-Signals zusätzlich zur Schärfung der eigenen Wahrnehmung ja nichts schadet. Und wenn er dann in vielleicht drei Jahren nicht mehr klingelt/Schlüsselanhänger bringt/die Pfote auf Dein Bein legt o.ä., habt Ihr immerhin die Zeit gut hinter Euch gebracht.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#4 von Eva , 09.11.2011 19:19

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Ich schließe mich Schnuffelnase prinzipiell an, denke aber, dass das Einüben eines 'ich muss mal'-Signals zusätzlich zur Schärfung der eigenen Wahrnehmung ja nichts schadet. Und wenn er dann in vielleicht drei Jahren nicht mehr klingelt/Schlüsselanhänger bringt/die Pfote auf Dein Bein legt o.ä., habt Ihr immerhin die Zeit gut hinter Euch gebracht.



So hatte ich mir das eigentlich auch gedacht. Ich möchte ihm quasi die Möglichkeit der aktiven Anzeige irgendwie beibringen. Wie er das am Ende macht, ist mir egal, Hauptsache er hält nicht unnötig ein.
Häufigere Spaziergänge etc. sind klar, je älter er wird, aber wann damit beginnen?

Meint ihr, wenn ich immer das gleiche Ritual vor dem Spaziergang mache, etwas, dass er selber ausführen kann, z.B. einen bestimmten Ball apportieren, dass er das nach einer Weile verknüpft? Seine Leine apportiert er leider nicht, sonst würde ich die nehmen... Weiß einfach nicht, wo ich anfangen soll, denn wie gesagt seine eigene Anzeige ist unglaublich fein, wenn er es denn überhaupt macht.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#5 von Schnuffelnase , 09.11.2011 20:33

Zitat von WillisEva
Häufigere Spaziergänge etc. sind klar, je älter er wird, aber wann damit beginnen?



Na wenn er jetzt schon zwischendrin dringend muss, dann würd ich jetzt damit anfangen. Wie gesagt, alle 4 Stunden ist ein ganz guter Rhythmus, abgesehen von nachts (dann aber abends nicht so viel Wasser ins Futter, falls du welches hinzufügst). Bei der Omi hats später die Nacht durch nicht gereicht und sie musste auch nachts raus, aber da würd ich erstmal schauen.

Wenn du ihn immer vor einem Spaziergang anzeigen lässt, bringst du ihm aber bei, zu sagen, dass er spazieren gehen will und nicht, dass er mal muss. Um die Signale kommst du auch beim erlernen eines Verhaltens nicht herum, weil eigentlich müsstest du dann direkt nach dem Signal ihn was bringen lassen und dann raus, wenn du es mit dringend müssen verknüpfen willst.

ich würde übrigens die ich-muss-ganz-dringend-Reaktion deinerseits nicht als echten Spaziergang aufziehen, das wird sonst leicht ausgenutzt. Bei mir heißt Bescheid sagen, dass wir an der Leine in den Garten gehen, da wird das Geschäft gemacht und dann gehen wir direkt wieder rein. Also nix groß rumschnuppern oder laufen, sondern nur Geschäft, eine Vorwarnung, dass es gleich rein geht und wenn dann nix kommt direkt wieder rein. Ein Hund, der meldet, dass er mal muss, der wird sowieso relativ bald was machen.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 09.11.2011 | Top

RE: Projekt Pipi-Pause

#6 von Eva , 09.11.2011 20:55

Hm, ich glaube, ich weiß was du meinst. Bisher war es so, dass er einfach im Schlaf ausgelaufen ist, ohne dabei aufzustehen, was nach Kastration in seinem Alter wohl vorkommen kann. Er schien also kein Muss-Gefühl gehabt zu haben. Vermeiden würde ich das natürlich schon gerne...

Also ich glaube nicht, dass Willi ein solches Zeichen ausnützen würde, aber es ist bestimmt sinnvoller das Zeichen mit einer kurzen Leinenrunde zu verbinden und die quasi außerhalb der normalen Gassizeiten.
Auf Kommando Pipi und Groß kann er schon und führt dies auch recht zuverlässig aus, wenn es mal schnell gehen muss, da mach ich mir keine Sorgen.

Wenn Willi seeehr großen Hunger hat, geht er zu seinem Napf und legt sich davor. Dann bekommt er auch etwas außer der Reihe. Obwohl er das öfter machen könnte, ist es bisher vielleicht 10 mal in 5 Jahren vorgekommen. Bei Luna würde so eine Konditionierung gaaanz andere Wirkung haben, da bin ich sicher.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#7 von Schnuffelnase , 09.11.2011 21:07

Zitat von WillisEva
Hm, ich glaube, ich weiß was du meinst. Bisher war es so, dass er einfach im Schlaf ausgelaufen ist, ohne dabei aufzustehen, was nach Kastration in seinem Alter wohl vorkommen kann. Er schien also kein Muss-Gefühl gehabt zu haben. Vermeiden würde ich das natürlich schon gerne...



Wenns im Schlaf passiert, kannst du es nicht vermeiden. Alte Hunde schlafen ungleich tiefer als früher, da hilft nur öfter mit ihm raus gehen, damit nicht so viel in der Blase ist. Und ohne muss-Gefühl auch keine melden, logisch.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 09.11.2011 | Top

RE: Projekt Pipi-Pause

#8 von Frau_von_Bödefeld , 09.11.2011 21:16

Zitat von WillisEva
Auf Kommando Pipi und Groß kann er schon und führt dies auch recht zuverlässig aus,


Das ist doch dann eine gute Voraussetzung, um zu üben. Du könntest Willi z.B. eine Glocke läuten lassen, ihn dann sofort anleinen, rausgehen, pullern lassen, wieder reingehen. Und wenn Du sein eigenes Ich-muss-mal-Zeichen bemerkst, natürlich das gleiche Procedere. Das könnte mMn klappen, auch wenn das jetzt-wird-gepullert erstmal bzw meistens von Dir kommt.
Anfangen, die Abstände zu verkürzen, würde ich auch jetzt schon.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#9 von Eva , 09.11.2011 22:22

Zitat von Schnuffelnase
Wenns im Schlaf passiert, kannst du es nicht vermeiden. Alte Hunde schlafen ungleich tiefer als früher, da hilft nur öfter mit ihm raus gehen, damit nicht so viel in der Blase ist. Und ohne muss-Gefühl auch keine melden, logisch.



Ich stelle mir einfach vor, dass wenn soetwas passiert auch die normale Fähigkeit zum Einhalten tagsüber allmählich abnimmt.

Mal sehen, wie es so klappt. Bei Futter und Wasser klappt es ja supergut mit der Anzeige und ich hoffe, dass mit einigen Erfolgen auch das mit der Pipi-Pause klappt.

Bloß, wo krieg ich ein Glöckchen her? Vielleicht sollte ich ihn direkt meinen Schlüssel bringen lassen, dann muss ich den nicht immerzu suchen. Am schwierigsten wird ohnehin sein, ihm etwas anzubieten, was er in der Schnüss tragen will...


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Projekt Pipi-Pause

#10 von Frau_von_Bödefeld , 09.11.2011 22:36

Zitat von WillisEva
Bloß, wo krieg ich ein Glöckchen her?


Das sollte jetzt vor Weihnachten kein Problem sein Ich hab meine auf ebay gekauft.

edit: z.B. da: http://www.ebay.de/itm/Glockengriff-Hand...=item2c52568057


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010
zuletzt bearbeitet 09.11.2011 | Top

RE: Projekt Pipi-Pause

#11 von Schnuffelnase , 09.11.2011 22:42

Zitat von WillisEva
Ich stelle mir einfach vor, dass wenn soetwas passiert auch die normale Fähigkeit zum Einhalten tagsüber allmählich abnimmt.



Eben. Deswegen öfter raus :-)


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

  

Funktionaler Verstärker
Kontrollzwang????

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz