Das Radfahrersyndrom

#1 von Nina , 21.11.2011 20:22

Bisher dachte ich immer, ob Lotta einen Radfahrer OK findet oder nicht, hängt von der Geschwindigkeit ab. Aber heute passierte folgendes:

Der erste Radfahrer kam uns mit ganz guter Geschwindigkeit entgegen. Ich fand es grenzwertig und bin lieber mit Lotta an den Rand gegangen. War aber gar kein Problem. Der zweite fuhr ganz, ganz langsam an uns vorbei und Lotta war trotzdem sehr angespannt.

Ähnliches habe ich schon öfter mal erlebt, also dass ein Radfahrer ganz langsam war und sie ihn trotzdem angebellt hat.

Jetzt habe ich mir überlegt, dass es vielleicht eher am Typ Radfahrer liegt. Wenn die so extra sportlich drauf sind, mit Helm und Radlerkluft und so nach vorne gebeugt auf dem Mountainbike hängen, dann scheint sie die nicht zu mögen. Natürlich sind das meist auch die, die mit 50 km/h an uns vorbei brettern. Vielleicht hat Lotta also das Erscheinungsbild mit gefährlich verknüpft.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Das Radfahrersyndrom

#2 von Langbein , 21.11.2011 20:44

Bei Kaya ist es definitiv der Bewegungsablauf. Die Geschwindigkeit ist egal, hauptsache der Fahrer bewegt sich so wie die anderen 90% auf den Velos. Das ist ihr dann komplett schnurz. Aber diese gaaaanz langsamen, meist dicken, eher torkelnden, mit den Knien nach aussen gerichteten Velofahrer findet sogar sie suspekt...

Könnte es der Bewegungsablauf sein, der den Unterschied macht? Und wenn es tatsächlich eher an Kluft und Haltung liegt, dann würd mich interessieren, wie Lotta auf einen solchen aber ohne Velo sondern joggend z.B. reagiert... Dann könntest Du Kluft ev. ausschliessen und die Haltung wär das Thema.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: Das Radfahrersyndrom

#3 von Schnuffelnase , 21.11.2011 21:00

Kann gut sein. Kann aber auch ganz was anderes sein. Erinnerst du dich, dass Kira mal Leute in einem Cabrio angebellt hat? Kurze Zeit später dasselbe mit Radlern, wo sie normal kein Problem mit Radfahrern hat und eigentlich mit Menschen auch schon ewig lange nicht mehr. Ich denke, es war das Glotzen. Die Leute haben sie unfreundlich angeglotzt. Hatte also mit dem wie und was absolut nix zu tun und ich hab das garnicht wahrgenommen, jedesmal meinte FvB, die hätten auch so doof geglotzt. Tja, das war die Lösung.

Passiert bei ihr zwar nur absolut selten, wenn sie echt ganz schlecht drauf ist, damals hatte sie ziemlich Schmerzen. Aber dann ist glotzen auf jeden Fall voll verboten

Könnte also auch sein, dass Lotta auf was ganz anderes reagiert. Z.b. auf irgendeine innere Anspannung beim Radler, die man von außen nicht mal wahrnehmen kann.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 21.11.2011 | Top

RE: Das Radfahrersyndrom

#4 von Nina , 22.11.2011 08:46

Ich weiß nicht. Lotta mag es ja generell nicht, wenn Menschen sich nach vorne beugen. Bei den Mountainbikern ist es so, dass der Lenker relativ niedrig ist, die sitzen also nach vorne gebeugt auf dem Fahrrad. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es damit was zu tun hat. Die Geschwindigkeit spielt aber definitv auch eine Rolle.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Das Radfahrersyndrom

#5 von Margie , 22.11.2011 21:46

Das mit dem Glotzen ist definitiv bei Tom auch so. Und vorbeugen auch. Aber seltsamerweise nicht bei Rennfahrern. Die wurden als ungefährlich eingestuft. (die sind bunt ) Suspekt sind dunkel gekleidete nach vorn gebeugte die ihn anstarren.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.284
Registriert am: 12.11.2010

  

**
Pina und die Hundesitterin

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de