Warnzeichen

#1 von Eva , 27.06.2012 11:40

Inzwischen kann ich Gustavs Körpersprache recht gut lesen und ihn aus brenzligen Situationen rausnehmen. Hier mal eine Liste, der Signale, die ich erkennen kann im Menschenkontakt.

sehr entspannt:
- Augen geschlossen
- Rute hängt entspannt
- Hundekörper weich
- Kopf hängt
- Ohren hängen
- grunzeln
- anschmiegen

noch entspannt:
- Augen geöffnet aber Blick vom Menschen weg
- Rute wedelt in mittlerer Höhe
- Hundekörper weich
- Ohren bewegen sich vor und zurück

unbestimmt, kann in beide Richtungen gehen:
- Rute wedelt nach oben
- anspringen
- bedrängen
- Hundekörper gespannt
- Kopf erhoben
- gespitzte Ohren
- Blick zum Menschen

unentspannt, Übergang zum Angriff möglich:
- Ohren nach hinten, Inneres sichtbar
- Blick von unten in Richtung Mensch, "scheeler Blick"
- Körper versteift, Pfoten durchgedrückt
- Rute hängt oder steht steif

letzte Warnung:
- knurren

aber trotzdem:
- anschmiegen
- Kontaktaufnahme von seiner Seite

(die Leute vom Wandertag wissen was ich meine)


Behält der Mensch seine Hände bei sich, passiert auch nichts, wobei Gustav dann trotzdem versucht anzuspringen, auf den Schoss zu kommen etc.


Welche Beobachtungen habt ihr gemacht bei euren Hunden? Worauf könnte ich noch achten?


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Warnzeichen

#2 von Langbein , 27.06.2012 12:09

Bei Kaya beobachte ich noch Bürste hinten, vorne oder komplett, den Körperschwerpunkt (vorne oder hinten) und den gestreckten Hals.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

  

**
Falscher Alarm?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de