Jagen grrrrrr

#1 von amando , 05.10.2012 23:24

Ich habe ein grosses Jagd-Problem mit meinen beiden Hunden.
Kurz zur Vorgeschichte:
Mein älterer Rüde Edgar (5Jahre alt) lebt seit der 7 Won bei mir und ist ein Mali. Ich hatte mit ihm immer Probleme wegen dem Jagdinstinkt, doch ich konnte ihn an bestimmten Stellen immer ohne Leine laufen lassen, auch am Waldrand, usw. Am 10.3 habe ich eine ehemalige Strassenhündin (Wilma, nun knapp 1,5 Jahre alt )aufgenommen. Anfangs ging alles super mit den beiden, ich konnte beide frei laufen lassen.
Aber ich habe schnell gemerkt, dass in ihr ein sehr großer Jagdtrieb schlummert.
Ich habe auch mit ihr trainiert, doch es wurde einfach immer schlimmer mit dem Jagen.
Mittlerweile ist es soweit, dass Edgar auch wieder starken Jagdtrieb entwickelt hat...
Ich kann die Hunde nun überhaupt nicht mehr frei laufen lassen. Sie animiert ihn sofort zum Jagen.
Anfangs hatte ich gewisse Gebiete, ohne Wald in der Nähe, da konnte ich die Kleine auch laufen lassen und sie hat super gehört und ist auf rufen auch immer gleich angetrabt.
Doch diese Gebiete sind schleichend immer kleiner geworden und nun gibt es gar keins mehr.
Ich könnte verzweifeln, kaum sind wir draußen, Nase am Boden in der Leine hängen... Sie ist dann überhaupt nicht mehr ansprechbar.
Mein großes Problem ist auch, dass sie sich sehr schlecht motivieren lässt, manchmal habe ich das Gefühl sie findet einfach alles doof außer Jagen. Futter wird nicht mehr angenommen, spielen tut sie mit mir nur im Haus oder Garten. Habt ihr da vielleicht Tipps, was ich noch ausprobieren könnte?

Ich möchte nun wieder sehr intensiv mit der Schleppleine trainieren und unser Problem in den Griff kriegen. Doch ich habe nicht jeden Tag Zeit einzeln mit den Hunden spazieren zu gehen und wenn beide dabei sind stacheln sie sich extrem an. Nun handhabe ich es so, wenn ich keine Zeit für Einzel-Spaziergänge habe, dass beide an der Flexi Leine sind. An der sie dann Beide wie bekloppt ziehen.
Alleine geht es recht gut, aber eben mir fehlt die Zeit... Und ich möcht ja auch nicht, dass sie zu kurz kommen. Hat jemand Erfahrung damit?

Ich bin momentan einfach echt überfordert mit der Situation und hoffe ich finde hier den einen oder anderen Rat. Einen guten Trainer kann ich mir im Moment aus finanziellen Gründen leider nicht leisten... Das wird sich aber hoffentlich bald ändern.

Ich freue mich über jede Antwort und gebe gerne noch weitere Auskünfte.
Vielen Dank fürs lesen, es ist wohl etwas verwirrend geschrieben...

Gruß Bea

amando

RE: Jagen grrrrrr

#2 von cavecanem , 06.10.2012 00:56

Willkommen im Club!

Haben auch einen Jagdfetischisten. Wir trainieren derzeit extrem die Leinenführigkeit an der kurzen (1,5 - 2 m) Leine sowie Orientierung an uns an der Schleppleine. Klappt auch immer besser, allerdings trainieren wir jeden Tag und haben auch nur diesen einen Hund, was die Sache vereinfacht...
Außerdem üben wir einen sicheren "Sitz" auf Distanz mit anschließendem Rückruf (+ dann Hurrajippiieee+Wurst+Käse in rauen Mengen...). Geht auch schon ganz gut. Allerdings bisher alles nur an der Schleppe...
Superspielzeug und Spielen allgemein kann man auch mit Tom draussen vergessen. Interessiert ihn nicht die Bohne...auch in Haus und Garten hat er da eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne. Haben das für draussen also aufgegeben...
Vielleicht interessiert sich Wilma für einen Echtfelldummy als Belohnung...??? Haben das selber noch nicht ausprobiert, da wir noch kleine Pelztierchen haben und Tom deshalb nicht auf den Geschmack bringen wollen... (Er hat leider bei seine Vorbesitzern wohl schon Meerschweinchen erbeutet ...)
Übrigens finde ich das Buch "Antijagdtraining" von Gröning/Ulrich sehr gut ... vielleicht wäre das was zum Anregungen holen...???
Wünschen auf jeden Fall viel Erfolg und jede Menge gute Nerven
Steffi

 
cavecanem
Beiträge:60
Registriert am: 23.09.2012

RE: Jagen grrrrrr

#3 von Sunny , 28.04.2013 20:35

Ich würde mit solchen Hunden ausschließlich mit einer Schleppleine raus gehen. Bei den Ridgebacks meiner Freundin haben diese Sprühhalsbänder von PetTec geholfen!

Sunny

RE: Jagen grrrrrr

#4 von Mäxchen , 28.04.2013 21:28

Ich halte Sprühhalsbänder für mehr als fragwürdig.
http://www.animal-learn.de/index.php/tip...alsbaender.html


Liebe Grüße von Uli
und Mäx

 
Mäxchen
Beiträge:230
Registriert am: 10.12.2012

RE: Jagen grrrrrr

#5 von Nina , 28.04.2013 22:31

Zitat von Mäxchen im Beitrag #4
Ich halte Sprühhalsbänder für mehr als fragwürdig.



Jep.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

Was sollte ich ändern?
Frustrationstoleranz erhöhen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de