Grüne Smoothies

#1 von Janina , 19.12.2012 13:05

Seit ca. einem Monat habe ich grüne Smoothies in meinen Ernährungsplan integriert. Wer mit dem Begriff nichts anfangan kann, einfach googeln, da findet sich mittlerweile echt viel zu. Ich bin davon echt angetan. Aber nicht nur ich. Versuchsweise hab ich Lara mal ein bisschen was in den Napf gegossen und war erstaunt über die Gier mit der sie den Smoothies wegschlabberte. Zutaten waren: Ruccola, Feldsalat, Apfel, Banane, Orange und Erdbeeren. Nichts davon mag Lara in normaler Form sonderlich gern. Grünzeug rührt sie nicht an. Aber in pürierter Form steht sie nicht weniger drauf als auf rohen Pansen.

Werde jetzt öfter mal mit meinem gesundheitsbewussten Hund teilen .


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Grüne Smoothies

#2 von Camillo , 19.12.2012 13:52

Trinke ich seit zwei Jahren und Camillo seit einem Jahr-also seit der Krebsdiagnose- zu seinem Fleisch dazu
Auch er steht total drauf!!!
Einen Großteil seiner Gesundheit schiebe ich darauf.

 
Camillo
Beiträge:963
Registriert am: 03.10.2012
zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#3 von Janina , 19.12.2012 16:12

oh toll! Freut mich, dass sie ihm nicht nur schmecken, sondern auch so gut bekommen! Ein Grund mehr, damit weiter zu machen.


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Grüne Smoothies

#4 von Camillo , 19.12.2012 17:25

Mir bekommen sie auch gut :-)
Und, was mir erst vor kurzem aufgefallen ist: Camillo riecht viel besser .
Ich nehme für ihn an Obst nur Apfel, Birne und selten Banane, an Grünzeugs alles mögliche von Spinat, Sellerie, Karottengrün bis hin zu verschiedenen Kräutern.

 
Camillo
Beiträge:963
Registriert am: 03.10.2012

RE: Grüne Smoothies

#5 von Janina , 19.12.2012 17:43

Ja, ich bin auch begeistert. Und sie machen so schön satt . Im Prinzip kann man die Smoothies sicher mit der Pampe vergleichen, die man Hunden zum rohen Fleisch dazugibt, wenn sie gebarft werden, oder?

Ich finde einfach erstaunlich, dass mein Hund das so köstlich findet (ganz ohne Fleisch). Nicht nur auf die fruchtigeren, sondern auch die "Hardcore"-grünen Smoothies, die ich anfangs doch gewöhnungsbedürftig fand, stürzt sie sich regelrecht .


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#6 von Nina , 19.12.2012 20:47

Jetzt muss ich das doch noch mal probieren. Ich habe mir eine Zeitlang mal selbst Smoothies gemacht, allerdings nicht mit Grünzeug drin. Aber wenn man genug Obst dazu haut, dann übetüncht das vielleicht den Geschmack. Aber inzwischen habe ich gerade im Winter oft das Gefühl, ich hab' regelrecht Vitaminmangel. So richtig begeistert war ich allerdings nie von meinen eigenen. Die schmeckten immer so "unreif".


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Grüne Smoothies

#7 von Nina , 20.12.2012 19:12

Jetzt habe ich's gleich heute mal ausprobiert. Aber meiner wurde nicht grün sondern braun. War zuviel gelb und rot drin (Mango, Banane, Paprika udn Rucola). Und auch nicht richtig smooth, der Rucola wurde eher gehäckselt. Es schmeckt ... gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Hauptsächich nach Paprika. Hätte ich nicht gedacht, dass die eine Paprika so dominant rauskommt. Ich dachte, das Obst würde überwiegen.

Wolli mochte es auch, Lotta musste ich allerdings Haferflocken reintun. Ich kann mir das ganze auch gut mit ein paar Gewürzen und ein bissi Tomatenmark und dann heiß als Nudelsoße vorstellen. Werde ich heute abend mal probieren. Bestimmt eine gute Methode, schnell und unkompliziert seinen Vitaminhaushalt zu decken. Die ganze Menge werde ich allerdings niemals austrinken können. Da muss ich mir überlegen, wie ich den Rest zum Kochen verwenden kann. Denn irgendwie macht's ja schon mehr Spaß, wenn man lauter verschiedene Dinge reinschmeißen kann und dann vorab schon mal rät, wie wohl die Endfarbe aussieht.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 20.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#8 von Camillo , 20.12.2012 21:39

Bei den grünen smoothies geht's halt schon ums Grün, ich kann Dir wirklich empfehlen, das mal zu probieren- z. B. Spinat und Apfel und Banane , knatschgrün, leckere Mischung. Und schmecken muss es unbedingt! Lecker find ich auch ein paar minzeblätter dazu, die peppen total auf.

 
Camillo
Beiträge:963
Registriert am: 03.10.2012
zuletzt bearbeitet 20.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#9 von Nina , 20.12.2012 22:58

Ich mag's lieber bunt.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Grüne Smoothies

#10 von Janina , 21.12.2012 13:56

Ich habe auch meine Zeit gebraucht, um reinzufinden. Hab viel rumprobiert und viel weggegossen. Bei einem meiner Experimente, wär's mir fast oben wieder rausgekommen, der hat echt für Würgereiz gesorgt. Am Anfang hab ich z.B. immer unglaublich viele Zutaten miteinander kombiniert, vor allem viele Obstsorten, um einen möglichst leckeren Smoothies zu erhalten. Aber der Geschmack war meist so undefiniert, dass ich das Ganze irgendwie eklig fand. Er wurde dann außerdem meist so bräunlich, auch das war mir ein bisschen suspekt. Mit der Farbe Grün hab ich aber kein Problem, daher lass ich jetzt zu, dass man den Smoothies ansieht, dass da auch Grünzeug drin ist.

Mit der Zeit, hab ich rausgefunden, was mir schmeckt und was weniger. Außerdem schmecken dieselben Zutaten in unterschiedlichen Kombinationen sooo unterschiedlich. Es lohnt sich echt dranzubleiben. Dass ich damit eben mal 2 Kilo in einem Monat abenommen habe, ohne sonst sonderlich auf meine Ernährung zu achten (hatte einfach weniger Appetit auf anderes), ist auch nicht zu verachten. Ich fühl mich auch energiegeladener und meine Haut ist deutlich klarer. Ich mache mir morgens einen Smoothie und abends einen. Und eben immer nur für den Moment, also genau ein Glas (oder zwei, wenn mein Freund einen abhaben will). Eine riesige Portion Smoothie schreckt mich nämlich ab und ich mag die Smoothies nur ganz frisch, musste ich auch erstmal rausfinden.

Wichtig bei den grünen Smoothies ist auch, dass man eben Rohkost zu sich nimmt. Durch's Erhitzen geht ja viel Gutes aus Obst und Gemüse verloren. Ich glaube echt, dass es eine wahnsinnig gute Sache ist, auf diese Weise recht viel Rohkost,speziell Grünzeug, täglich zu sich zu nehmen.

Laras Lieblingssmoothie ist dieser hier (für den bin ich nur so einmal die Woche aufgelegt):
50 g Rucola oder Feldsalat
50 g Sellerie (lasse ich weg, finde ich wiederlich)
100 g Salatgurke
100 g Spinat
50 g Tomaten
1 Tasse Wasser
1 Apfel
1 Orange
1 Banane

Ich tu gern noch einen Schuss Olivenöl oder Sonnenblumenkerne mit rein. Danach ist man ziemlich satt, aber fühlt sich gleichzeitig ganz leicht und unbeschwert. Ist echt ein tolles Gefühl.

Ich persönlich hab's gern einfach und hab mir eben einen superleckeren Smoothies einfach aus Feldsalat, Bananen und Wasser gemixt (in unter einer Minute). Ganz nach Belieben, was die Mengenanteile angeht. Da muss man halt rumprobieren. Gestern habe ich denselben Smoothie mit 4 gefrorenen Erdbeeren und einem Apfel ergänzt. Mit Dattel drin und 'nem Schuss Ahornsirup, war er dann lecker süß und prompt hatte ich gar kein Heißhunger auf Schokolade mehr. Aufwerten tut das Ganze auch noch ein Glas O-Saft oder Apfelsaft, dass man einfach hinzugibt, hab ich nur gerade nicht da und ich hab festgestellt, dass ich auch die simplistischeren Smoothies mag!

Auch lecker ist, einen Smootie aus Blattgrün und gefrorenem Obst herzustellen. Das schmeckt dann richtig sorbetmäßig.
Unerlässlich scheint mir ein guter Mixer zu sein. Obwohl die Technik auch was beiträgt. Ich hexel z.B. erst das Grünzeug mit etwas Wasser, erst dann gebe ich weitere Zutaten hinzu.

Ich find's mittlerweile richtig lecker! Lara war von Anfang an überzeugt und trinkt alles in jeder Kombination und Kosistenz .


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 21.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#11 von Nina , 21.12.2012 16:12

Lotta hat leider Durchfall davon bekommen. Aber Wolli hat's vertragen, obwohl doch bisher er derjenige war, der von allem Durchfall bekam.

Ich kann mir vorstellen, dass ich das Grünzeug ertragen kann, wenn es relativ geschmacklos ist, also 08/15 Salat, der auch sonst eigentlich nur durch's Dressing schmeckt und das dann mit Obst überdecke. Oder ich muss Salz und Pfeffer reintun. Aber Spinat z.B. kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, den mag ich schon so ungern und nur mit ganz viel Muskat. Ich habe auch Rezepte mit Kohlblättern gesehen und da wurde mir dann wirklich anders. Obwohl ... roh mag ich Kohl eher als gekocht. Der Geruch beim Kochen ist halt so abartig.

Es ist schon eine gute Idee und ich werde mal versuchen, wie lange ich das wohl so durchhalte. Allerdings nicht nur grün. Ich habe mir überlegt, es farblich abwechselnd zu machen, mal alles rot, mal alles gelb, und dann kann ich auch mal grün einschieben. Außerdem sind sekundäre Pflanzenstoffe auch sehr gesund (und waren mein Lieblingsthema in Botanik, weil die halt immer so schön aussahen, wenn man die irgendwo raus extrahiert) und die sind halt oft rot und gelb und blau. Schaden wird's bestimmt nicht, auch mal Tomaten und Paprika in den Mixer zu hauen.

Die Nudelsauce gestern war übrigens seltsam, aber spannend. Erwärmt schmeckte sie schon deutlich nach Banane, aber ich hatte noch so Fertigkühlschrankravioli und mit denen zusammen war das richtig lecker. Klar gehen beim Erhitzen Vitamine verloren, aber es wäre auch schade, die Reste wegzukippen. Essen entsorgen kann ich ganz schlecht, ich muss immer alles, was übrig ist, anderweitig verwerten.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 21.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#12 von Camillo , 21.12.2012 18:02

Ich mochte es von Anfang an total gerne, Was ich gar nicht erwartet hatte.
Grundsätzlich finde ich maximal vier Zutaten optimal. Ich habe tatsächlich oft richtig Heißhunger
auf einen Smoothie und trinke fast täglich 1 l
Meine liebsten Kombis sind Spinat Feldsalat und Obst wie Äpfel Orangen, Bananen, Ananas.
Wenn der Mixer nicht so gut ist, hilft es auch, die Mix Zeit zu verlängern. Der Geschmack
verändert sich noch mal sehr stark durch intensives pürieren, z. b. Spinat wird richtig süß und
schmeckt überhaupt nicht wie gekochter Spinat.
Aber ich trink's auch nur, weils mir schmeckt, wäre das nicht der fall, würd ich's mir auch nicht
reinzwingen...

 
Camillo
Beiträge:963
Registriert am: 03.10.2012
zuletzt bearbeitet 21.12.2012 | Top

RE: Grüne Smoothies

#13 von Nina , 22.12.2012 19:07

OK, ich bin überzeugt. Heute habe ich einen Eichblattsalat gekauft und zusammen mit einem Apfel und Apfelsaft in den Mixer gehauen. Das Endergebnis habe ich dann noch mal mit Apfelsaft aufgefüllt, bis es trinkbare Konsitenz hatte. Und, ja, es ist lecker. Schmeckt fast nur nach Apfel mit einem bißchen ungewohnten Beigeschmack. Irgendwie nach Sommer. Und macht mir gerade bei dem düsteren trüben Wetter echt gute Laune. Ich glaube, was auch viel bringt ist, dass man das nicht einfach so runter trinken kann sondern relativ langsam trinken muss. Zumidnest ist kann das nicht. Es hat eher was von Zwischenmahlzeit.

Mein gestriges Experiment war allerdings für den Ausguss. Ich dachte mir, mache ich mal was, was eben nicht obstig sondern gemüsig ist und habe Gurke, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Oliven zusammen gehauen. Ich dachte mir. Albtraum. Peter hat ein ganzes Glas runtergwürgt und meinte hinterher, er würde sich jetzt zwar sehr gesund fühlen, aber er wäre sich nicht sicher, ob es so ein Opfer wert sei.

Mir war es das Opfer nicht wert, ich habe nur ein halbes Glas geschafft, dann war Schluss mit lustig.

Da ich aber in den letzten zwei Monaten wirklich total abgebaut habe, nur noch müde, erschöpft, genervt, gestresst und total depressiv war, will ich auf jeden Fall versuchen, meinen Vitaminhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen und versuchen, das Gemixe beizubehalten. Zumindest weckt es Forschergeist und geht schnell.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Grüne Smoothies

#14 von Camillo , 22.12.2012 21:57


Das klingt doch gut, einfach weiter ausprobieren was dir schmeckt...heute hatte ich eine überreife Ananas und hab damit noch einen reinen Obstsmoothie mit Mandarine zusammen gemacht, um den haben Jochen und ich uns dann fast geprügelt, weil sooooooooooo lecker....

 
Camillo
Beiträge:963
Registriert am: 03.10.2012

RE: Grüne Smoothies

#15 von Nina , 22.12.2012 23:31

Ich bin ehrlich: die mit Apfelsine und Banane schmecken mir aber doch ein bißchen besser, auch wenn sie orange sind.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

**
Rezeptsammlung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de