Nicht taub, aber schwerhörig

#1 von Eva , 16.01.2014 22:05

Nach einigen Tests in unterschiedlichen Situationen und Erregungsleveln, bin ich mir sicher, dass Marlon schwerhörig ist und auch Probleme hat mit dem Richtungshören. Meine Tierärztin meinte, dass sei ihr auch schon aufgefallen.
Seitdem habe ich immer meine Hundepfeife dabei und beginne ihn darauf zu trainieren. Es erklärt für mich aber auch so einige Eigenheiten und auch, dass Marlon an Silvester erst panisch wurde, als er die erste Rakete "gesehen" hat bzw. die Böller für mich schon sehr laut. Und ich komm mir nicht mehr so blöd vor, wenn ich draußen eher brülle, als rufe, denn wenn er mich hört, kommt er auch sofort bzw. reagiert, allerdings rennt er eben auch häufig in die falsche Richtung.
Bei neuen Geräuschen braucht er auch sehr lange, um die Quelle zu identifizieren und er guckt sehr oft erstmal in die verkehrte Ecke. Ich denke, wenn er könnte, würde er immer mit der Pfote sein Ohr zum Trichter machen...
Ich hab ja so gar keine Erfahrung mit schwerhörigen Hunden und bin für jeden Tipp, jede Idee dankbar. Was könnte ich als Markersignal aufbauen? Berührung, Handzeichen?
Gibt es gute Bücher dazu?


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Nicht taub, aber schwerhörig

#2 von Margie , 17.01.2014 13:40

Guck doch mal hier (ich weiß noch immer nicht wie man das richtig macht)
Tagebuch vom tauben Brutus (2)

Da haben wir uns ja schon mit Stef ausgetauscht.

Das Buch von Barry Eaton "Hörst Du mich?"kann ich Dir gern schicken. Ich brauche es nicht mehr. Gib mir Deine Adresse.

Hundepfeife ist schon mal gut finde ich. Aber noch wichtiger ist der ständige Blickkontakt. Du könntest auch dafür ein Zeichen einrichten - Hand zu den Augen und "schau", später, sollte es schlechter werden, achtet er eh nur aufs Handzeichen.
Das 2x an der Leine zupfen hilft uns auch sehr! Aber besser ist es, wenn Du gezielte Fragen stellst. Am besten, Du liest erst mal das Buch.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.279
Registriert am: 12.11.2010

RE: Nicht taub, aber schwerhörig

#3 von Stef , 20.01.2014 13:23

Hi Eva,
ich weiß nicht, ob die Pfeife dann noch sehr hilfreich ist. Wenn die Schwerhörigkeit weiter fortschreitet, ist die Pfeife vielleicht schon bald für die Katz'.
wie schaut es denn aus, kann Marlon die Pfeife denn orten?
Ich würde mit dem Aufbauen von Sichtzeichen (parallel zu den Hörzeichen) anfangen. Inka wurde in der HuSchu ja mit beidem erzogen, Sicht- und Hörzeichen.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Nicht taub, aber schwerhörig

#4 von Eva , 20.01.2014 14:26

Hey Stef,

also Marlon kann die Pfeife nicht orten, aber er reagiert darauf als Signal für Aufmerksamkeit und dann sucht er mich, ist er weit weg kann ich ihn mit wiederholenden Pfeiftönen schon noch helfen, winken hilft aber besser. Sichtzeichen baue ich definitiv auf, merke aber, dass es für mich noch recht schwierig ist, mich umzustellen. Zum Beispiel hab ich jetzt das "Buddeln" aufgebaut, da fehlt mir allerdings die Idee, dies als Sichtzeichen machen?! Selber mit den Händen "buddeln"?

Was zum Glück gut klappt ist ein lauter Klicker, so dass ich den noch gut mit einem Sichtzeichen verbinden kann, aber auch da frag ich mich, was für eins, dass wirklich eindeutig ist?!

Kann es sein, dass sein Bellen auch deswegen so seltsam klingt? Weil er es selbst nicht richtig hört?


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Nicht taub, aber schwerhörig

#5 von Stef , 20.01.2014 14:46

Hi Eva,
wenn mir mal Gesten für Brutus ausgehen, gucke ich auf Gebärdensprachen-Homepages nach neuen Gesten, ist ja schnurz, was sie bedeuten Ich achte nur drauf, daß sie auch auf etwas Entfernung noch gut unterscheidbar sind.
"Fein!!" ist z.B. durch einen hochgereckten Daumen gut erkennbar. Darauf habe ich Brutus als erstes konditioniert.
Man kommt da auch total schnell rein. Erst hatten wir Inka als Hör-Nix, Corazón lernte die Gesten einfach mit, dann kam Brutus und hier zuhause geht's jetzt fast nur noch mit Gesten. Hunde kommen damit sooo super zurecht! Ihnen liegt Körpersprache eh mehr als das menschliche Gebrabbel.
Nur der Marker fehlt mir öfter bei Brutus.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

  

Wie vom Kotfressen abhalten?
Was sollte ich ändern?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de