Schrecksekunde

#1 von Eva , 21.11.2010 21:10

Puuh, hab noch total Herzrasen.

Gerade hat Willi versehentlich Mädchen im Schlaf berührt und sie hat sich knurrend auf ihn gestürzt. Ich konnte nur noch laut NEiN schreien, weil ich mich so erschrocken habe und sie hat zum Glück sofort losgelassen. Ich weiß ja, dass gerade Straßenhunde bei so etwas total empfindlich sind. Bisher hat Mädchen nur tief geknurrt in solchen Situationen.
Willi war ziemlich nass am Hals, aber Wunden hab ich keine gefunden. Zum Glück hat er sich gut verhalten, und hat nicht versucht zurück zu beißen. Nun liegt er total verschüchtert zwischen Sofa und Wand und traut sich nicht näher.

Ich bin nur froh, dass nichts passiert ist. Nun muß ich mich erstmal beruhigen und meinen Dicken trösten.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#2 von Käthe , 21.11.2010 21:15

Hoppla, das braucht ja kein Mensch - und schon gar nicht am Sonntagabend.
Ich geb dir was von meinem Tee ab... kuschel deinen armen Kerl mal zu eurer beider Beruhigung


----------------------------------------------

Liebe Grüße von
Käthe und dem Tünn

 
Käthe
Beiträge:855
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#3 von Langbein , 21.11.2010 21:16

Oje, ich schieb Dir mal einen Beruhigungstee rüber – und ein chen für den Willy, ich hoffe, er erholt sich bald.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#4 von tsatuk , 21.11.2010 21:25

Kenne ich aus eigener Erfahrung . Ich muss immer in der Nacht aufstehen und irgendwie durch die Hunde waden um das Klo zu erreichen. Die Hunde, die seit Welpenalter bei mir sind kennen es sehr gut und schlafen einfach weiter. Aber die Halbwuchsige/Erwachsene, die ich übernommen habe, haben am Anfang mit knurren und schnappen reagiert.
Deswegen habe ich ein neues Ritual eingeführt - jedes mal wenn ich an einem Hund vorbei gehe, wird der Hund gestreichelt. Angefangen habe ich da am Tag, nach zwei Tagen habe ich erste Ergebnisse gesehen.
1. Hunde haben sich strategisch günstig plaziert (quer durch die Türe)
2. jedes mal wenn ich aufgestanden bin sah ich nur Bäuche vor mir
Mein Kreuz tut weh, aber ich kann ohne Vorkommnisse in der Nacht meinen Bedürfnissen nachgehen
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.288
Registriert am: 08.11.2010

RE: Schrecksekunde

#5 von Nicole , 21.11.2010 21:27

Kein Wunder, daß Ihr beide da nen Schreck bekommen habt.
Das Mädchen ist sicher genauso erschrocken.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Schrecksekunde

#6 von Sabine , 21.11.2010 21:33

Die Reaktion kann man aber doch eigentlich verstehen, oder?

Wenn mein Mann nachts was von mir will, dann schlage ich ihn auch. Scherz beiseite!

Ich kann es zwar verstehen, dass ein Hund sich dann so erschreckt und in dieser Schrecksekunde zuschnappt. Doch es ist natürlich so, dass das öfters passieren kann, z. B. auch mit Kindern. Wie leicht passiert sowas.
Den Tipp von Barbara finde ich gut.

Ich weiß schon, warum ich Laika immer ganz vorsichtig wecke, wenn es mal nötig ist.


Liebe Grüße
Sabine mit Laika
..................................................................
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben, macht dich reich!

 
Sabine
Beiträge:1.661
Registriert am: 09.11.2010

RE: Schrecksekunde

#7 von Eva , 21.11.2010 21:38

Ja hat sie auch. Ich denke sie hat auf der Strasse schließlich ihr Leben verteidigen müssen.

Menschen gegenüber ist sie nicht aggressiv, selbst wenn sie sich erschreckt, versucht sie zu fliehen. Das geht nur gegen andere Hunde. Das vorhin war aber schon ziemlich ernst, da sehr leise und zielgerichtet.

Willi hat nun sicherlich gelernt, dass er bei ihr vorsichtig sein muß und ich hoffe mit der Zeit wird Mädchen das Vertrauen haben, dass sie nicht angegriffen wird.

Bis dahin überlege ich, ob ein fester Platz gut für sie wäre.
Allerdings sind alle beide ziemliche Wanderer. Willi, weil ihm schnell zu warm wird und Mädchen, weil ihr Bedürfnis nach Nähe sehr wechselhaft ist und ein verkehrter Lichteinfall zu Irritationen führen kann.

Ich hab nur Schiß, dass so etwas mal passiert, wenn beide alleine sind. Bisher gab es keine Anzeichen und sie haben ausreichend Platz um sich zurückzuziehen, mit Napf, Trinken und Schlafplatz in verschiedenen Räumen.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#8 von Nicole , 21.11.2010 21:40

Dann wäre wieder die berüchtigte Box evtl. eine gute Variante. Mädchen hätte einen Sicherheitsbereich. Lichteinfall wäre auch kein Problem mehr. Und es kann niemand zu nah an ihr vorbei laufen, daß sie so schnell erschrecken müsste.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Schrecksekunde

#9 von Käthe , 21.11.2010 21:49

Ich würd ihr auch einen festen und sicheren Platz zumindest anbieten. Ob und wann sie ihn annimmt, ist ja dann immer noch ihr überlassen... und ansonsten freu dich einfach, dass es jetzt passiert ist, wo du da warst und eingreifen konntest. So schnell passiert den beiden das wohl erstmal nicht wieder


----------------------------------------------

Liebe Grüße von
Käthe und dem Tünn

 
Käthe
Beiträge:855
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#10 von Eva , 21.11.2010 22:10

Danke euch.

Willi und Ich haben gerade eine Runde geklickert und er durfte beweisen, wie toll er ist.
Das hat ihn sichtlich entspannt.

Nun gehen wir beide schlafen und morgen ist ein neuer Tag.
Schlaft ihr auch alle gut!!!


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#11 von Eva , 21.11.2010 22:10

Eine Box werde ich dem Herrchen mal vorschlagen!


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.397
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#12 von Stef , 21.11.2010 22:26

Eine Box kann echt hilfreich sein. Darin kann sie sich zurückziehen und sie bietet Sicherheit. Corazón hat zwar keine Angst und Berührungsprobleme, aber sie fühlt sich darin sicher.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Schrecksekunde

#13 von Pogi , 21.11.2010 22:59

Schreck lass nach! Wie gut, dass Du in der Nähe warst. Und ich hoffe, dass Willi etwas dabei gelernt hat und es nicht noch mal passiert. Das mit der Box könnte man aber wenigstens probieren. Vielleicht ist es genau das, was ihr fehlt, um sich sicher zu fühlen.


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.282
Registriert am: 10.11.2010

RE: Schrecksekunde

#14 von Frau_von_Bödefeld , 21.11.2010 23:07

Puh! Gut, dass die Sache klimpflich abgelaufen ist!


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.392
Registriert am: 09.11.2010

RE: Schrecksekunde

#15 von sinnerle , 22.11.2010 07:34

Puuuuh... habt ihr gut geschlafen nach diesem Schrecken??


Viele Grüße,
Alex und Xena
-----------------------
„Die genaueste Vorstellung von der Machtlosigkeit des Menschen haben sicherlich Gott und der Dackel.“
George Mikes

 
sinnerle
Beiträge:1.913
Registriert am: 09.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz