RE: Fehlverknüpfung

#16 von Nina , 22.01.2011 12:55

Mir ist gerade noch was eingefallen. Hast Du schon mal versucht, den Napf woanders hinzustellen?


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#17 von tsatuk , 22.01.2011 14:02

Zitat von WillisEva
*Seufz*

Nun ist es bald über 4 Wochen her und mein armer Hund freut sich immer noch nicht wieder auf sein Futter. Und ich weiß auch kaum weiter.


Wenn ich den Napf hinstelle, schnüffelt er in der Luft, schleicht hin, schaut hinein, manchmal leckt er dran und dann werden die Augen ganz traurig und die Nase kräuselt sich vor Ekel.


Was soll ich tun?



1. Neues Napf kaufen - kein Scherz. Hilft häufig bei faschen Verknüpfungen.
2. Kein Futter anbieten, bis er selbst darum bittet. Auch kein Scherz. Dünne Hunde leben länger und gesünder. Dein Mitleid ist einfach nicht angebracht.
3. Wenn er so weit ist, das Futter anbieten, das er fressen soll. Punkt. Frisst er nicht, bekommt er keine Alternative.

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#18 von Frau_von_Bödefeld , 22.01.2011 15:24

Hm, hast Du es mal mit einem anderen Napf und Fütterungsort versucht?

Einerseits denke ich schon, dass ein Hund mit diesem Futterangebot nicht verhungern wird. Andererseits hat Willi eine schwierige Zeit hinter sich: Erst war er krank -und das Erbrechen muss für ihn ja sehr schlimm sein- und dann die Zeit, in der bei Euch große Unruhe durch die Suche nach Mädchen war, inklusive Trennung vom Artgenossen. Das kann, denke ich, auch alles noch mit reinspielen.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#19 von Eva , 22.01.2011 16:27

Also, neuer Futternapf und neue Futterstelle hab ich schon versucht.
Er hat auch schon ziemlich abgenommen.

Heute verweigert er das Hühnerbein. Er schleicht drum herum, leckt, geht 2 Schritte zurück, versucht es wieder. Wenn er früher etwas nicht gemocht hat, sah das ganz anders aus.

Es wird wohl Dosenfutter geben, falls er das dann frisst...

Ich find es unter diesen Umständen nicht gut, ihn zu zwingen. Hungern lassen ist auch Quälerei, gerade wenn ein Hund das nicht kennt. Er lebt nun mal unter Menschen und nicht als Selbsternährer. Ich will dieses Vertrauen in mich bezüglich Futter, was ich mir so hart erarbeitet habe nicht zerstören. Früher hat er keinerlei Leckerchen gefressen, war kaum zu bestätigen.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#20 von Eva , 22.01.2011 17:49

Ich raff es nicht.

Hab mich zu Willi gesetzt und ihm ein Stück vom Hühnerbein aus der Hand angeboten. Haps und weg. Dann noch eins und dann der erste Teil des Beins. Beim 2. wieder nur drumrumgeschleiche. Diesmal hat er auch aus der Hand nichts genommen.
5min später nochmal probiert, da ging es.

Willi ! Sprich doch mal deutlich mit mir!!!


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#21 von Kerstin , 22.01.2011 21:26

Guck mal nach der Halswirbelsäule.

Das ist jetzt kein Scherz, ich treibe mich ja viel bei Physiotherapeuten rum, wenn er im Halswirbelbereich eine Verspannung, Trauma oder sonstewas hat tut ihm vielleicht die Haltung beim fressen schlicht und ergreifend weh?

Stell den Napf mal erhöht, so das er sich nicht bücken muß oder füttere (wie getan) aus der Hand. Ich würde nach einem guten Physioterapeuten suchen und das Problem schildern.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#22 von Pogi , 22.01.2011 23:39

Ich kann leider gar nichts dazu beitragen, möchte Dich einfach nur trösten und hoffe, dass der eine oder andere Ratschlag bald Früchte trägt.


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.275
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#23 von Anne , 23.01.2011 09:19

Ach je, das hört sich ja blöd an .
Jeannie ist generell eher mäkelig mit dem Futter, richtig gerne frisst sie nur ihr Josera mit Soße und gekochte Hühnerherzen mit Reis (und reingeschmuggeltem Karottenpüree). Ich probier da jetzt nicht mehr viel rum. Sie kriegt halt das und gut ist.

Foxy futtert alles mit Genuss. Sie hatte aber mal eine Phase wo sie wirklich schlecht gefressen hat und zwar als sie eine Magenschleimhautentzündung hatte. Das damit verbundene Sodbrennen wurde ihr wohl besonders unangenehm, wenn sie sich zum Napf runterbeugen musste. Sie bekam Medis und seitdem steht ihr Napf erhöht.

Ich glaube, ich würde auch alles probieren. Gibt es denn gar nichts, was Willi wirklich gerne futtert/gefuttert hat?

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald eine Lösung findest .


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#24 von Eva , 09.03.2011 17:18

Hm, wir gehen in den 3. Monat, sehe ich gerade. *seufz*
Gestern gab es die Blutwerte, alles ok bis auf Lipase, Harnstoff und Eosinophile, die alle erhöht sind, aber nicht sehr stark.
Lipase wäre Pankreas, Harnstoff wäre Niere und beides kann von der Fütterung kommen oder einfach unspezifisch erhöht sein ohne Krankheitswert.
Die Eosinophilen sind bei den beiden letzten Blutbildern auch erhöht gewesen.
Er wird regelmäßig entwurmt und im Kot gibt es keine Anzeichen auf Parasiten.
Für eine Allergie fehlen Symptome und bei allen 3 Blutbildern hatte er ein anderes Futter.
Es könnte auch mit der Milz zutun haben oder einfach rein gar nichts bedeuten.

In 3 Monaten soll das nochmal kontrolliert werden, um im Zweifel Nichts zu übersehen.

Zur Zeit bekommt Willi das Magnusson, aber davon sind wir inzwischen bei bis zu 8x täglich Koten angekommen. Das war beim BARF wesentlich besser. Er hat auch wieder mehr "Schwierigkeiten" dabei.
Rohes Fleisch rührt er bisher nicht wieder an.
Das TroFu von M. wird auch nicht wirklich gerne genommen und die Dosen kann ich mir auf Dauer einfach nicht leisten.
Habe nun Josera bestellt, eine Sorte wo nur Fisch und Reis drin ist. Mal schauen, wie es damit aussieht, vorallem mit dem Output.

Armer Spatz, ich würde so gerne wieder mal leuchtende Augen von Ihm vor dem Fressen sehen.

Also, falls noch wer Tipps hat???

Woran könnte man eine leichte Gastritis erkennen? Und würde das mit der Vorliebe für Nassfutter zusammen passen?


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#25 von Kerstin , 09.03.2011 17:34

Oh herrjeh.....

Ich dachte es sei alles wieder OK.....

Viele Ideen hab ich leider nicht, ich würde auf Naßfutter umstellen wenn er das lieber frißt und das Trockenfutter als Bestätigung füttern.

Guck mal bei Zooplus, die haben das Rocco, eine Vollfleischdose die vom Preis wirklich passt.

Ich drücke dir und deinem Schnack feste die Daumen.....menno.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#26 von Anne , 09.03.2011 18:03

Rülpst bzw. stößt Willi öfter mal auf, kann auch fast unmerklich sein. Schluckt er öfter? Das war bei Foxy so, als sie Sodbrennen und eine Magenschleimhautentzündung hatte, außerdem wollte sie ständig Gras fressen, was aber kontraproduktiv ist.

Versuch es doch mal mit gekochtem Leinsamenschleim, den Tipp bekam ich damals von unserer TÄ. 1 gestrichener EL Leinsamen mit kochendem Wasser übergießen und stehen lassen. Samen absieben und den Schleim ins Futter geben.


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de