Fehlverknüpfung

#1 von Eva , 08.12.2010 08:24

Dieses Wochenende hatten Willi und Mädchen eine Halsentzündung, allerdings war Willi schlimmer dran und hat Antibiotika gespritzt bekommen.

Später hat er deswegen sein Futter erbrochen, welches extra komplett püriert war, damit er es leicht schuc ken kann, inkl Honig. (Rindermix)

Nun frisst er gar kein rohes Fleisch mehr. Pansen ja, altes Trockenfutter auch, aber sobald er das normale rohe Fleisch riecht sieht man richtig, wie er sich ekelt, ich denke, weil er es mit dem Erbrechen, TA und Halsentzündung in Verbindung bringt. Abgekocht hilft auch nichts.

Was nun??? Er ist ja ohnehin kein guter Esser.... und mit dem Trofu kriegt er Darmprobleme.

Habt ihr Tipps???


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#2 von Stef , 08.12.2010 08:33

Kannst du das Fleisch vorübergehend garen? Unser letzter Kater war von den Amis her rein auf TroFu geprägt, was bei seiner Diabetes eine ganz doofe Idee war. Ich habe ihn dann ganz langsam an roh gewöhnt, indem ich es erst ganz totgekocht habe und dann immer weniger gekocht habe, bis es schließlich roh war.


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#3 von Kerstin , 08.12.2010 13:22

Ich habe für Arnie eine Zeitlang das Trockenfutter gemörsert und das rohe Fleisch damit paniert.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#4 von Käthe , 08.12.2010 13:26

Die Panade klingt cool


----------------------------------------------

Liebe Grüße von
Käthe und dem Tünn

 
Käthe
Beiträge:855
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#5 von tinca1 , 08.12.2010 14:09

Wenn er Joghurt oder Quark gerne mag, kannst Du es vielleicht damit vermischen?


Viele Grüße von Steffi mit Pina und Einstein im Herzen

 
tinca1
Beiträge:2.701
Registriert am: 08.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#6 von Eva , 08.12.2010 15:04

Hatte schon mir garen und Joghurt etc versucht.

Gerade hat er seeehr widerwillig gefressen, weil Mädchen auftauchte. Futterneid ist doch manchmal ganz praktisch. Ich hoffe er hat nun verstanden, dass er nicht mehr erbrechen muß und das das Futter wieder lecker ist, denn eigentlich liebt er seine "Rohkost".


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#7 von Senta , 09.12.2010 10:17

Zitat von WillisEva
Hatte schon mir garen und Joghurt etc versucht.

Gerade hat er seeehr widerwillig gefressen, weil Mädchen auftauchte. Futterneid ist doch manchmal ganz praktisch. Ich hoffe er hat nun verstanden, dass er nicht mehr erbrechen muß und das das Futter wieder lecker ist, denn eigentlich liebt er seine "Rohkost".




Manchmal lehnen die Hunde da Frischfleisch plötzlich ab, weil sie eine leichte Gastritis fühlen... Da das Fleisch Säure produziert, sind sie dann instinktiv so klug und lehnen es ab, bis der Magen sich wieder beruhigt hat. Ich würde Kuzu nehmen - in so einem Fall um sicher zu gehen. 20 min kochen...da wird es etwas schleimig... Und diese schleimige Substanz dann ins Essen mischen. Hat zwei Vorteile... Erstens, verhindert es eine Übersäuerung. Zweitens, bildet das Zeugs einen Schutzfilm um den Magen und den Darm... Wenn der Hund gekochte Karotten mag, noch besser... Diese mindestens 2 Stunden kochen und auch rein mischen (zermatscht). 2 Stunden deshalb, weil sich dann ein Molekül erst freisetzt was auch für Magen und Darm sehr gut ist (wirkt z.B. auch im Falle von Durchfall).

Trockenfutter mit Roh mischen (oder Roh mit Trockenfutter panieren) täte ich eher aufpassen... Da Trockenfutter meist im Hauptteil Getreide ist und Getreide sehr anders verdaut wird als rohes Fleisch, führt die Mischung oft zu Blähungen. Wird auch in Standardwerke für Rohfütterung abgeraten davon... "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth seite 212.

LG Vivien.

Senta
zuletzt bearbeitet 09.12.2010 10:26 | Top

RE: Fehlverknüpfung

#8 von Eva , 09.12.2010 10:26

Danke Senta für die lange Antwort.

Es lag tatsächlich an der Überlkeit vom Antibiotika. Dessen Wirkung ist nun vorbei, der Hund wieder fit und obwohl er noch vorsichtig an seinem Futter schnuppert, frißt er es dann wieder ganz normal. Activia zum Darmflorawiederaufbau ist auch schon gekauft.

Danke euch allen.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#9 von Senta , 09.12.2010 10:27

Super! Freue mich dass es ihm besser geht!

Senta

RE: Fehlverknüpfung

#10 von Eva , 22.01.2011 02:19

*Seufz*

Nun ist es bald über 4 Wochen her und mein armer Hund freut sich immer noch nicht wieder auf sein Futter. Und ich weiß auch kaum weiter.

-solange Mädchen noch da war, hat er zumindest noch aus Futterneid gefressen, und er hat auch seitdem nicht mehr erbrochen
- danach fing es an schwierig zu werden und langsam bin ich verzweifelt
- TA sagt, dass alles ok ist, Zähne, Maulhöhle, keine Schluckbeschwerden, Magen ok, keine vermerten Darmgeräusche, output ok
- aber er frisst einfach nicht.

Ausprobiert habe ich roh, variiert mit Frischkäse, Joghurt, öl, Quark, Honig
Rind: alles bäh, außer Pansen, aber nicht zu jeder Tageszeit sonst auch bäh, morgends bevorzugt
Huhn: bäh, Schenkel am Stück sind einigermaßen ok
Pferd: 1. Mal super, olé, 2. Mal bäh
Lamm: bäh
Fisch: olé, dann bäh
Gemüse: ok mit Frischkäse

Gekochtes wird nach Stunden dann doch noch verspeist, diese Überwindungszeit, fängst aber wieder von vorne an, wenn ich das Futter wegstelle.

- auf einmal am Tag füttern umstellen, nix
- ein Stück Fleisch gegen ein Leckerchen C&B, dauert aber seeehrl lange und klappt auch nciht immer)
- hungern lassen, klappt nicht und länger als 3Tage hab ich es noch nicht durchgehalten
- Trockenfutter, klappt so 3 Tage
- unterwegs füttern, abgelehnt

- Sojasause drübekippen hilft, da es wohl immer noch an seiner Geruchsazzoziation mit Erbrechen und Halsschmerzen liegt, aber keine Langzeithilfe.

Wenn ich den Napf hinstelle, schnüffelt er in der Luft, schleicht hin, schaut hinein, manchmal leckt er dran und dann werden die Augen ganz traurig und die Nase kräuselt sich vor Ekel.


Was soll ich tun?

Wirklch mal 3 Tage komplett hungern lassen, alles kochen und wann wieder umstellen, Trockenfutter mit viel Geschmackstoffe für ne Zeit anbieten?

er tut mir so leid, aber er muß es auch wieder lernen, BARF hat ihm soviel gebracht!


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#11 von Kerstin , 22.01.2011 06:16

So eine doofe Sache, Mensch .

Zu mir hat mal jemand gesagt ein gesunder Hund verhungert nicht vor der vollen Schüssel. Du hast doch zwei Dinge (Hühnerbeine und Pansen) die OK sind, gib ihm doch erstaml das abwechselend und warte ab.

Mehr fällt mir leider nicht wirklich ein. Ich drück euch feste die Daumen das der Appetit wieder kommt.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 22.01.2011 | Top

RE: Fehlverknüpfung

#12 von Nina , 22.01.2011 09:40

Was ist mit Dosenfutter? Da gibt's auch echt gute Sorten, auch in Lebensmittelqualität und ohne fiese Zusatzstoffe. Ich denke, man muß ihn wirklich erstmal wieder ans Fressen kriegen und dann ganz langsam wieder das alte Futter in Miniportionen untermixen. Das ist ja echt zum Heulen, dass Willi so gar nichts frisst.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#13 von Nicole , 22.01.2011 10:24

Vielleicht solltest Du es bei einem Futter erstmal belassen, daß er nicht täglich auf´s Neue überlegen muß, ob ihm das nun gut tut oder nicht. Und wenn´s einfach nur Trofu ist. Und das für nen wirklich langen Zeitraum. Trofu wäre auch am einfachsten machbar, da es nicht schlecht wird.

Je mehr Du ihn zum essen überreden möchtest, desto misstrauischer kann er auch werden. Hat er denn schon abenommen? Wenn ja viel?


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#14 von Eva , 22.01.2011 10:29

Ja, ich denke ihr habt Recht, dass er erstmal wieder Freude am fressen finden sollte. Ich glaub, ich werd mal gleich Dosenfutter suchen und kaufen, vielleicht hilft es.

Als ich ihn bekam, war er auch so ein schlechter Esser, das kommt wohl noch dazu, wer weiß, was da noch an Erinnerungen hoch gekommen sind.

Er hat sich früher beim Erbrechen auch nur auf den Boden robbend zu mir getraut, die werden ihn wohl gerpügelt haben. Das ist inzwischen ok, er weiß, ich werde nicht böse und es ist alles gut.

Für heute ist noch ein Hühnerbein aufgetaut, das probier ich noch mal, und der nächste Zoomarkt ist zum Glück in Fahrradnähe.

Drückt mir die Daumen!


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Fehlverknüpfung

#15 von Nina , 22.01.2011 12:33

Lotta bekommt Rinti natures balance Dosenfutter. Das hat Lebensmittelqualität und die Zusammensetzung finde ich gut. Preislich ist es auch noch OK.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de