RE: Wie lange braucht ihr?

#16 von tsatuk , 21.02.2011 13:04

Tja, da bin ich Rekordhalterin...
Ich bürste im Durchschnitt 2 Hunde am Tag, jeweils so ca. 90 Minuten pro Hund. Frühjahr ist immer am schlimmsten, da muss ich alle täglich durchbürsten. Heisst, ich bin nur noch mit Hunden beschäftigt...
Gandhi haart am schnellsten, Unterwolle kommt wie Federn raus, manchmal rüpfe ich ihn wie ein Huhn. Jetzt zieht er die Socken aus, ein Eimer Wolle ernte ich aus 2 Pfoten .
Bao wird geschoren, weil seine Vorbesitzerin ihn schon geschoren hat. Das Fell wächst dann unkontrollierbar nach und man muss es regelmässig wiederholen.
Fea wird auch rasiert. Bei Bouvier bleibt die Unterwolle stecken und verfilzt so schnell, dass auch tägliches Bürsten wenig bringt. Zeitaufwand - entweder bis meine Rücken "nein" sagen oder 3 Stunden.
Amida ist pflegeleicht, sie mag bürsten und haart nicht so brutal wie Gandhi.
Ashar liebt bürsten auch, aber er leidet an ständigen Hautproblemen. Teilweise musste ich schon sein Fell abschneiden, weil seine Haut stellenweise abgegangen ist.
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.288
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wie lange braucht ihr?

#17 von Nina , 21.02.2011 14:39

Du bürstest jeden Tag drei Stunden lang Hunde?


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wie lange braucht ihr?

#18 von FrauBine , 21.02.2011 21:42

Wow. Meine Güte. Ich bin grad sehr dankbar für meinen selbstreinigenden Puschelhaarträger... auf den Studiofotos, die ich am Wochenende hochgeladen hab, sieht man ein Schnuffeltier, das seit mindestens vier Wochen keine Bürste von nahem gesehen hat. Das ist ja eigentlich schon tierschutzrelevant.

Bandit hat total weiches Fell... da verfilzt nix, lediglich die Hosen hinten und der Bauch wirken irgendwann halt etwas strubbelig, wenn ich lang nix dran mache. Aber selbst dann werd ich noch oft auf meinen ach so gepflegten Hund angesprochen, bei dem die Fellpflege bestimmt gaaaaaaaaaaaanz viel Arbeit macht...

Dreck fällt bei ihm auch beim Trocknen einfach raus und kann aufgesaugt werden, ich nehm nur die grösste Feuchtigkeit vor der Haustüre mit einem Handtuch raus, wenn's draussen sehr eklig nass und matschig war.


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wie lange braucht ihr?

#19 von Schnuffelnase , 21.02.2011 22:13

90 Minuten pro Hund? Na die habens ja gut. So lange würde hier die Geduld der Fellnasen garnicht halten.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz