RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#16 von Langbein , 08.02.2011 15:06

Zitat von Stef
Du kannst ja mal versuchen, ob sich mit Kehlkopffleisch aus der Dose was an ihrem Verhalten ändert Wäre ein sanfter Einstieg zu einem höheren T4-Wert.




Oh, davon hab ich noch nie gehört... Kannst Du eine Marke nennen, oder eine Bezugsquelle? Ich werde das auf jeden Fall versuchen. Dann hätte ich gegenüber dem TA auch eine Art "Druckmittel", sofern sich eine Verhaltensänderung einstellen würde...

Edit: Wär das hier was: http://tiny.cc/3udwa (zum 7ten Produkt scrollen).


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 08.02.2011 | Top

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#17 von Nina , 08.02.2011 15:10

Lunderland verkauft das. Guck da mal unter Fleisch in Dosen.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#18 von Stef , 08.02.2011 15:26

Ja, Desi, das ist das von Lunderland. Aber löffelweise anfangen


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#19 von Langbein , 08.02.2011 16:10

Haltet ihr euch damit an einen Fütterungsplan – wieviel muss ich geben?


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#20 von Stef , 08.02.2011 16:47

Bei Corazón wäre Kehlkopffleisch viel zu wenig. Sie bekommt 800µg Thyroxin
Meine Freundin hat bei ihrer Hündin mit einem Eßlöffel am Tag angefangen und dann langsam gesteigert (ca. alle Woche einen EL mehr), dann sieht man ob's was bringt oder nicht. Man kann das Zeug auch portionsweise einfrieren.
Kann zu Flitzeka&%$e und Blähungen führen, deswegen langsam einsteigen


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#21 von Coraline , 08.02.2011 16:54

Hallo,

bitte die Gabe von Kehlkopffleisch nicht als Dauerlösung ansehen.
Zum Testen gut geeignet, aber im Falle einer laengerdauernden Substitution sollten die Tabletten gewaehlt werden.

lg, Coraline

Coraline

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#22 von Langbein , 14.02.2011 18:42

Zitat von Coraline
bitte die Gabe von Kehlkopffleisch nicht als Dauerlösung ansehen.
Zum Testen gut geeignet, aber im Falle einer laengerdauernden Substitution sollten die Tabletten gewaehlt werden.



Warum?

LG


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 14.02.2011 | Top

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#23 von Schabernakel , 14.02.2011 19:41

Huch, bis auf Schwierigkeiten mit Konzentration und Lernen sprichst du von Kepri. Wir begegnen dem mit sehr viel Ruhe, Ruhe, Ruhe. Kepri hat mir beigebracht mich sehr gut unter Kontrolle zu haben, früher habe ich mich auch schnell mal gepuscht, heute habe ich eine hohe Stresstoleranz und auch meine Frustrationsschwelle ist enorm gestiegen.
Wir haben einen ruhigen Tagesablauf (ausser wir ziehen um) und Rituale. Kepri musste lernen das sie uns nicht immer durch Wutanfälle zu Handlungen bringen kann, die sie gerade erwartet. Jeden Tag auf's Neue versucht sie zB ihre Futterzeit zu verlegen, sie tanzt uns bis heute dabei auf der Nase herum, Futter gibt es aber auch heute noch erst wenn Kepri sich resigniert ablegt und die Augen langsam wieder schliesst.
Bei mir funzt das ganz gut, Michael ist da aufbrausender und Kepri lässt sich davon sehr schnell mächtig beeindrucken, das geht oft nach hinten los und ich muss eingreifen.

Michael hat letzte Woche einen sehr schönen Satz gebracht: du bist Kepris Buddah- darüber musste ich erst nachdenken, stimmt aber genau, Kepri kann sich nur bei mir richtig fallen lassen und tut dies auch gern.

Schabernakel

RE: Wege mit Hyperaktivem Hund

#24 von Coraline , 14.02.2011 22:05

Zitat von Langbein

Zitat von Coraline
bitte die Gabe von Kehlkopffleisch nicht als Dauerlösung ansehen.
Zum Testen gut geeignet, aber im Falle einer laengerdauernden Substitution sollten die Tabletten gewaehlt werden.



Warum?

LG




Im Kehlkopffleisch ist vor allem T3, also die wirksame Form vorhanden. T4 ist die Transportforum und dient als Reserve, es wird bei Bedarf in das wirksame T3 umgewandelt. Von der Schilddruese wird mehr T4 als T3 abgegeben. Dieses Verhaeltnis wuerde somit umgekehrt werden und durch die Zufuehrung von T3 wuerde noch weniger T4 produziert werden,
Ich habe Hunde gesehen, die mit der dauerhaften Dosenfleischgabe nicht gut aussahen, was sich beim Wechsel auf Tabletten sehr verbesserte.

lg, Coraline

Coraline

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz