RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#16 von Margie , 16.11.2011 19:18

Ich bin da ziemlich tolerant - auch wenn es mich grad bei menschlichen Hinterlassenschaften ekelt. Aber wenn sie offline sind kann ich es kaum verhindern. Cora kann ich durch einen scharfen Ruf vielleicht bremsen - Tom hört nix.
Wenn ich es rechtzeitig schaffe zerre ich ihn weg und es gibt einen Ersatz.
Kotfressen von Huftieren aller Art stört mich nicht. Und je weniger Hype ich darum mache desto weniger interessant ist es für sie. Ab und an mal ein Pferdeapfel oder Schafköddel. Auch alter vertrockneter Kuhfladen wird (nur an einer Wiese!) gern mal angekabbert. Im Winter sind es Rehknödel. Das war alles mal Gras - das stinkt nicht und krank sind sie in all den Jahren davon nicht geworden.

Wir haben ein Problem damit, dass Kot für uns eklig ist. Und beim Aufnehmen von Katzen- Hunde- oder Menschenkot schüttelts mich auch. Aber ich sehe es auch nicht dramatisch. Ich werde allerdings auch nur beim Nachhausekommen abgeleckt und da sind sie noch clean.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.279
Registriert am: 12.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#17 von Schnuffelnase , 16.11.2011 19:26

Ja, Barbara, da sprichst du ein wahres Wort: Labbis sind nur bedingt wählerisch :-D

Übrigens hast du Recht, dass Hündinnen das ja auch müssen, wenn sie Welpen haben. War übrigens interessant. Ich hab mir ja die eine in Frage kommende Züchterin angeschaut und als ich dort war, ködelte eins der Kleinen und sie flitzte direkt mit nem Zewa hin und nahm es weg, noch bevor die Hündin dran konnte. Die Kleinen waren aber auch schon knapp 8 Wochen. Ich wunderte mich, aber sie sagte, dass sie versucht, dass die Hündinnen so wenig wie möglich den Welpenauslauf sauber halten müssen, weil sie nicht möchte, dass die Kleinen sich das abgucken. Sie hätte halt gute Erfahrungen damit gemacht, sie das möglichst wenig sehen zu lassen. Ob das dann so stimmt, keine Ahnung. Letztlich ist das ja sicher genetisch auch drin, die Mütter machen das ja ganz von selber. Aber sicherlich spielt es schon auch eine Rolle, ob die Welpen sehr viel kotfressende Mama sehen oder eben nicht.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#18 von Frau_von_Bödefeld , 16.11.2011 21:51

Same here. Das Einzige was hilft: Schneller entdecken Wenn Mr.Bean mal auf meine Aufforderung hin was ausspuckt, kann ich sicher sein, dass es eh nicht lecker war...


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Samson, Nero und Jule

sowie Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.384
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#19 von MKönig , 21.11.2011 15:17

Danke an Euch alle. Für den Trost und dass Ihr mir zeigt, ich habe nicht versagt ...

In den letzten Tagen wird es schlimmer. Ich habe das Gefühl, dieses Mal hängt es mit dem Futter zusammen. Sie bekommt derzeit ein Trockenfutter, dass getreidefrei ist und keinerlei Kräuterzusätze enthält. Seit langem reagiert sie auf ein Futter mal nicht mit Juckreiz oder Ohrenentzündung und der Output ist auch zufriedenstellend. Mein Verdacht ist aber nun, dass ihr wegen der fehlenden Kräuter doch irgendwas fehlt und ich werde ihr jetzt jeden Tag eine kleine Portion Blättermagen bzw. Pansen geben. Und hoffen, dass sich das Problem dann wieder verringert - oder noch besser erledigt

Eine andere Theorie, die mir heute auf dem Arbeitsweg eingefallen ist: Ich bin ja irgendwie der Überzeugung, dass Hunde ihre Besitzer spiegeln (Cassandra spiegelt mich auf jeden Fall in Sachen "ausdiskutieren". Wir stellen beide immer alles in Frage, müssen immer alles ganz genau begründet haben und alles ausdiskutieren).

Warum sollte es also nicht auch hier der Fall sein? Denn: Wenn im Büro Süßigkeiten am Empfang stehen und ich weiß, dass die mir (vielmehr meiner Figur) nicht guttun und ich daher immer tapfer versuche, daran vorbeizugehen, passiert es irgendwann doch, dass ich zugreife und dann möglichst - natürlich in einem unbeobachteten Moment - gleich 2 oder 3 Stück nehme. Natürlich macht es dabei einen Unterschied, was genau da steht. Mal ist die Gier größer, mal kleiner.

Und je mehr ich überlege desto mehr erkenne ich genau Cassandras Verhalten ...

Heißt das im Umkehrschluss, wenn ich lerne Süßigkeiten zu wiederstehen, überträgt sich das auf meinen Hund?????? Na, das wäre ja mal eine Diätmotivation ...


LG Manuela


 
MKönig
Beiträge:99
Registriert am: 11.01.2011

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#20 von Schnuffelnase , 21.11.2011 15:24

Zitat von MKönig
Heißt das im Umkehrschluss, wenn ich lerne Süßigkeiten zu wiederstehen, überträgt sich das auf meinen Hund?????? Na, das wäre ja mal eine Diätmotivation ...



Ein interessanter Gedanke

Hier ist die Ködelfresserei allerdings einfach jeden Herbst schlimm und dann nochmal, wenn es taut. Denke, das hat auch was mit dem Wetter zu tun.

Was mir übrigens noch eingefallen ist: trägt Cassandra gern Sachen? Du könntest ihr was zu tragen geben, das muss sie dann vor dem Fressen erst ausspucken und dadurch gewinnst du Zeit und kannst ihre Fressabsicht deutlicher erkennen. Mach ich in Extremzeiten, dass Kira einfach ein Dummy spazieren trägt. Am schnuffeln hindert das ja nicht, aber sobald sie es ausspuckt, ist Eile geboten


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 21.11.2011 | Top

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#21 von Frau_von_Bödefeld , 21.11.2011 15:51

Ich teste gerade die Hardcore-Variante: Schafsködel - All you can eat und Schafsködel - All you can writhe in Beany kann sein Glück kaum fassen.
Interessant ist, dass er nicht wahllos jeden Ködel nimmt, sondern erst kurz schnuppert und manchmal auch probiert, bevor er sie sich reinpfeift. Das ist was, was er sonst nicht tut. Da gilt die Devise: Nehmen, was man kriegen kann
Mal sehen, ob die Sache Erfolg hat.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Samson, Nero und Jule

sowie Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.384
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#22 von MKönig , 21.11.2011 16:30

Zitat von Schnuffelnase
Was mir übrigens noch eingefallen ist: trägt Cassandra gern Sachen? Du könntest ihr was zu tragen geben, das muss sie dann vor dem Fressen erst ausspucken und dadurch gewinnst du Zeit und kannst ihre Fressabsicht deutlicher erkennen. Mach ich in Extremzeiten, dass Kira einfach ein Dummy spazieren trägt. Am schnuffeln hindert das ja nicht, aber sobald sie es ausspuckt, ist Eile geboten



Sachen nur so zum Spaß tragen ist Energieverschwendung

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Interessant ist, dass er nicht wahllos jeden Ködel nimmt, sondern erst kurz schnuppert und manchmal auch probiert, bevor er sie sich reinpfeift.



Yepp, bei Cassandra genau das Gleiche. Deswegen finde ich ja auch, dass das Training so schwer ist.


 
MKönig
Beiträge:99
Registriert am: 11.01.2011

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#23 von Schnuffelnase , 21.11.2011 16:51

Zitat von MKönig
Sachen nur so zum Spaß tragen ist Energieverschwendung



Hab ich schon fast befürchtet.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#24 von EstherF , 22.11.2011 06:37

Hallo Manuela,

wie wäre es (Trainingsvorschlag) die unliebsamen Dinge anzeigen lassen?

HG

EstherF
zuletzt bearbeitet 22.11.2011 06:37 | Top

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#25 von MKönig , 22.11.2011 09:39

Zitat von EstherF
Hallo Manuela,

wie wäre es (Trainingsvorschlag) die unliebsamen Dinge anzeigen lassen?

HG




Das ist auch so grundsätzlich meine Idee. Ob das in aller Konsequenz funktionieren wird - auch, wenn ich nicht in der Nähe bin - bezweifele ich noch. Aber heute morgen hat unsere Parkrunde in etwa so ausgesehen:

Zwei kleine Dummyübungen und dann durfte mich Madame an der Leine überall hinführen, wo sie wollte. Ergebnis: diverse Haufen, Reste eines Fast-Food-Gelages und ausgestreute Brotwürfel - manchmal musste ich "eheh" sagen, aber meist hat sie die Nase dran kleben gehabt, nach oben geschielt und gefragt "Mutti, darf ich vielleicht?". Dafür gab's dann natürlich Party.

Sie zieht allerdings nach der Belohnung meistens gleich wieder zu der Stelle. Soll ich sie dann einfach weiter mitnehmen(-ziehen) oder das Spielchen wiederholen? Das könnte dann allerdings ewig so gehen.

LG Manuela


 
MKönig
Beiträge:99
Registriert am: 11.01.2011

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#26 von Langbein , 22.11.2011 13:14

Zitat von EstherF

wie wäre es (Trainingsvorschlag) die unliebsamen Dinge anzeigen lassen?



Quasi Zossen mit Kot... Stelle ich mir interessant vor, anfangs sollte man ja immer erst drinnen üben .

Nein, Spass beiseite, die Idee find ich gut! Und was Du schreibst, Manuela, klingt doch auch gut. Sie fragt, das ist schon die halbe Miete.

Es erinnert mich an das Spiel, das wir mit den Mäuselöchern spielen. Sie darf sogar ansetzen, auf Ruf muss sie aber zu mir kommen. Als Belohnung darf sie dann nochmals hin und weiterbuddeln. Ob das auf die Fresserei umsetzbar ist und Sinn macht, kann ich jedoch nicht beurteilen – du könntest ja exra was auslegen. Oder die Belohnung hochwertiger gestalten, vielleicht so, dass sie längere Zeit abgelenkt ist, also was zum Kauen, womit sie dann die nächsten paar Meter beschäftigt ist...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#27 von MKönig , 22.11.2011 14:03

Wenn ich jetzt also wirklich auf "Anzeigen" hinaus will: Wie genau arbeite ich das aus?

Situation:
Sie steht jetzt quasi mit der Nase am Haufen, schielt hoch zu mir und "fragt".

Ziel (z.B.):
Sie zeigt mir den Haufen durch selbständiges Hinsetzen und mich anschauen an.

Weg dahin?
Muss ich dann also am Anfang auf ihre "Frage" "Sitz" sagen und sie dann belohnen? Dann belohne ich sie aber doch eigentlich für's Setzen an sich. Oder verknüpft sie "Sitz AM HAUFEN"? Oder muss ich zweimal belohnen? Einmal für die "Frage" und dann für's "Sitz"?!

LG Manuela


 
MKönig
Beiträge:99
Registriert am: 11.01.2011

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#28 von Langbein , 22.11.2011 18:33

Zitat von MKönig
Wenn ich jetzt also wirklich auf "Anzeigen" hinaus will: Wie genau arbeite ich das aus?

Situation:
Sie steht jetzt quasi mit der Nase am Haufen, schielt hoch zu mir und "fragt".

Ziel (z.B.):
Sie zeigt mir den Haufen durch selbständiges Hinsetzen und mich anschauen an.

Weg dahin?
Muss ich dann also am Anfang auf ihre "Frage" "Sitz" sagen und sie dann belohnen? Dann belohne ich sie aber doch eigentlich für's Setzen an sich. Oder verknüpft sie "Sitz AM HAUFEN"? Oder muss ich zweimal belohnen? Einmal für die "Frage" und dann für's "Sitz"?!




Die Ausgangslage ist ja schon mal sehr gut. Sie sieht einen Haufen und fragt. Ich würde genau in dem "Fragemoment" ein leises Sitz einfordern und sofort hochmotiviert belohnen (Leberpaste in unserem Fall). Wenn sie einen Haufen sieht und z.B. einfach den Haufen anguckt, oder daran riecht, würde ich genau gleich ein leises Sitz einfordern und sofort belohnen. Dass sie Dich anguckt soll ja nicht Teil der Verhaltenskette werden – also Cassandra sieht Haufen - Sitz - und riiiiiesen Belohnung. Bald wirst Du das Sitz nicht mehr aussprechen müssen.

So würde ich es machen, aber ich bin gespannt auf weitere Vorschläge. So wie beschrieben, habe ich das Anzeigen beim MT und beim ZOS trainiert, das sollte man also auch auf die Situation merzen können. Was mir am wichtigsten erscheint hier, ist die Belohnung. Die muss mindestens so gut sein wie der Haufen, am liebsten natürlich besser. Hast Du da eine Idee? Kaya findets z.B. ganz toll, wenn ich mit ihr renne, so schnell ich kann, dabei hüpfe und juble. Das findet sie genial. Guter Nebeneffekt; Bis diese "Belohnung" vorbei ist, sind wir bereits viele Meter vom Ort des Geschehens entfernt...

Edit; Wenn Cassandra hauptsächlich auf Futter abfährt, könntest Du auch folgendes probieren; In dem Moment, wo sie einen Haufen sieht und sich hinsetzt, lässt Du hinter Dir was vom feinen Futter fallen und DU findest es und teilst mit ihr... Ich bin da ganz kreativ, Kaya reagiert inzwischen sofort, wenn ich in gebückter Haltung anfange intensiv über einem gewissen Ort zu schnüffeln (Da hats nämlich IMMER was gaaaanz feines).


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 22.11.2011 | Top

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#29 von tsatuk , 13.05.2013 09:47

Ich hab diesen Fred ausgebuddelt, weil es gerade bei Yahoo eine Diskussion darüber gab.
Es gibt neue Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Zusammensetzung der Darmbakterien genetisch bedingt ist und grossen Einfluss auf Stoffwechsel hat. Wenn hund Pech hat und falsche Bedienungen für richtige Darmflora vererbt, wird das zB. durch Kotfressen anderer Hunde/Tiere/Menschen ausgeglichen. Finde ich interessant - und es gibt vielleicht eine Kur. Es gibt doch so eine Mischung aus Bakterien, die man nach Antibiotikkur bekommen kann. Ich glaube, dass die Kapseln als "Bioflorin" in Ö im Verkauf sind. Hat schon jemand solche Kapseln einem Hund verabreicht?
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wie vom Kotfressen abhalten?

#30 von Firle , 17.05.2013 20:10

Ich lach hier über die Kommentare gerade Tränen

Klara futtert eigentlich nur Katzenklos leer. Ihr Highlight des Tages, wenn wir in den Keller gehen. Sie zum Katzenklo, ich an den Tiefkühler um Fleisch für die Wauzis rauszulegen.

Winnie futtert am liebsten seinen eigenen Kot. Der, der vielleicht mal ne Zeitlang im Hof liegt, bevor der Zweibeiner ihn wech macht. Ich dachte immer, das wäre einem "caniden Sauberkeitsfimmel" geschuldet, der ja Sinn machen würde, aber er futtert ihn u.U. auch beim Spaziergang. Nicht immer, aber immer mal wieder.

Bei Winnie würde die Theorie mit dem fremden Darmbakterien ja dann nicht hinhauen
Und wenn ich Klaras Gesicht sehe, wenn ich die Kellerabsperrung aufmache, dann ist das was wie Ostern, Weihnachten und Hundegeburtstag gleichzeitig. Also es muß auf jeden Fall eine schwerwiegende geschmackliche Komponenten mit im Spiel sein

Zum Darmaufbau hab ich entweder SympioflorVet als Pulver oder diese Tropfen Sympbioflor für Menschen gegeben. Ich hab noch Pulver hier. Könnte ich mal ausprobieren.

Mein Mann behauptet übrigens steif und fest, daß unsere Hunde Kot fressen, weil sie Hunger hätten. Das Futter wäre zu wenig ...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Andrea mit Winnie, Klara und dem bestestesten Josh für immer im . Du fehlst, Zwergi.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

I hate when people compare David Bowie to God. I mean, sure he is great, but he is no David Bowie!

 
Firle
Beiträge:218
Registriert am: 03.01.2012
zuletzt bearbeitet 17.05.2013 | Top

  

So langsam bin ich verwirrt
Nicht taub, aber schwerhörig

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de