RE: Trockenfutter

#16 von Toni , 14.10.2012 18:08

Zitat von Nina im Beitrag #5

Wichtig ist, dass der Proteingehalt nicht zu hoch ist. Viele Anbieter von Trockenfutter im Premiumbereich hauen Unmengen von Protein rein, weil sich das nach schön viel Fleisch anhört. Es belastet aber die Nieren und kann die Hunde auch zusätzlich hochpuschen.



Tobi hat bis vor ein paar Wochen ausversehen über Wochen ein High Energie Futter bekommen. Aufgefallen ist es uns, weil er so dick wurde. Als ich dann auf die nähere Beschreibung schaute, hat es mich fast aus den Schuhen gehauen........Protein 42 % und Fett 22 %.
Mich wunderte es, das es sich nicht auf sein Verhalten auswirkte.

Allerdings hat er jetzt Struvitsteine im Urin und es ging ihm zeitweise gar nicht gut. Ob das von diesem Futter kommt....ich weiss es nicht. Leider muss Tobi jetzt das Urinary von RC fressen. Da ist all das drinnen, was ich von ihm fernhalten wollte: Mais, Soja und im Nassfutter sogar Zucker.


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Trockenfutter

#17 von Janina , 24.10.2012 22:19

Ich hab da einen ganz tollen Tipp. Wir füttern seit zwei Monaten dieses Futter: http://www.canisalpha.de/home/exklusiv.html
Eigentlich haben wir Trockenfutter auch immer nur als Leckerlieergänzung oder mal für zwischendurch, weil Lara ansonsten Nassfutter kriegt. Aber jetzt sind wir so begeistert, dass sie zu 70 % das Trofu kriegt. Sie frisst es total gerne und auch alle anderen Hunde, die hier zu Gast waren (Gustav, Karabash), stehen total drauf.

Es ist kaltgepresst und das gibt's in unterschiedlichen Sorten. Wir haben das Weiderind-Futter (Exklusiv). Es gibt aber auch eins mit Huhn. Ausschlaggebend ist für mich auch die Philiosophie des Herstellers --> Tierschutz auch für Nutztiere.

Ich kann es echt weiterempfehlen!


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Trockenfutter

#18 von Fino , 25.10.2012 09:02

Die Zutatenliste klingt so lecker, dass man es fast selber essen möchte .


Angelika und Rasselbande

*****************************************
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning to dance in the rain!
Vivian Greene

 
Fino
Beiträge:2.680
Registriert am: 14.11.2010

RE: Trockenfutter

#19 von Janina , 26.10.2012 16:04

Finde ich auch! Und es riecht auch wirklich ansprechend. Ich fand sehr bemerkenswert, dass auch die beiden Futtermäkler (Gustav und Karabash) dieses Futter quasi inhaliert haben. Gustav hat das Futter hier über 2 Wochen bekommen und sowohl bei Lara als auch bei Gustav wurde in der 2ten Woche das Fell merklich weicher. Nachdem Lara das Futter einen Monat bekommen hat, wurde auch ihr Rücken unempfindlicher - das erste Mal, seit wir sie haben, zuckt nicht gleich ihr Rücken, wenn man ihn berührt. Ich weiß jetzt aber nicht, ob es da einen kausalen Zusammenhang gibt, könnte es mir aber vorstellen.

So begeistert von einem Trockenfutter zu sein, hätte ich nicht für möglich gehalten. Es hat allerdings schon seinen Preis. Da aber die empfohlene Futtermenge nur 1,2 % des Körpergewichtes beträgt, kommt man ewig damit aus.


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010
zuletzt bearbeitet 26.10.2012 | Top

  

**
Warum ist Cesar so schlecht?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz