Wieviele Wege geht Ihr?

#1 von Margie , 25.11.2012 18:21

Mich interessiert wieviele Wege ihr in der Regel mit den Hunden geht.
Ich sehe immer zu, dass wir nicht öfter als 2x in der Woche den selben Weg gehen. Manchmal gibt es kurze Überschneidungen der Strecke, das ist nicht zu vermeiden.
Wie sieht das bei Euch aus?


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.279
Registriert am: 12.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#2 von Fino , 25.11.2012 18:48

Ich würde gerne öfter variieren aber dazu müsste ich mit dem Auto wegfahren - mit einer ganze Meute leider etwas schwierig . So habe ich nur wenig Abwechslungsmöglichkeiten.


Angelika und Rasselbande

*****************************************
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning to dance in the rain!
Vivian Greene

 
Fino
Beiträge:2.680
Registriert am: 14.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#3 von Nina , 25.11.2012 18:58

Wir gehen fast immer die selbe Strecke. Mit Lotta und Wolli zusammen z.B. habe ich ungefähr drei Wege, die ich ab und zu variiere, aber oft gehen wir auch jeden Tag die selbe Runde. Für Lotta ist das wichtig, sie hat gerne Routine im Alltag. Zuviel verschiedenes ist ihr zu stressig. Sie hätte auch nichts dagegen, wenn wir jeden Tag bis ans Ende aller Tage immer den selben Weg gehen würde.

Wolli hat gegen ein bißchen Abwechslung nichts einzuwenden, aber er ist auch mit den gleichen Runden zufrieden. Dass er sich langweilt, glaube ich nicht, er muss schließlich täglich alle Pinkelspuren begutachten.

Im Sommer habe ich etwas mehr Variation, da gehe ich dann mit Lotta abends öfter mall alleine verschiedene Runden, aber jetzt im Winter gibt's auch da meist die Standardwaldrunde.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#4 von Pogi , 25.11.2012 23:46

Uli geht morgens die erste und abends die letzte Runde. Ob er da variiert, weiß ich gar nicht. Ich gehe mittags eine längere Runde, deren Anfang und Ende zwangsläufig gleich sind. Der Mittelteil kann etwas variiert werden. Am frühen Abend gehe ich immer die gleich Runde. Da ich sein Häufchen im Dunklen aufsammeln muss, brauche ich Straßenlaternen. Auf der Runde macht er ungefähr immer an der gleichen Stelle, häufig direkt unter einer der Laternen, das ist angenehm für mich. Er findet auch immer massig genug Spuren zum Schnüffeln, da die Häuser hier anscheinend vollgestopft sind mit Katzen und Hunden.

Wenn ich mittags wegen Nässe (dann ist es für mich zu gefährlich) nicht die Strecke laufen kann, die im mittleren Teil Freilauf für ihn ermöglicht, lasse ich ihn gerne selbst wählen, wo er lang gehen möchte. Er zeigt das ganz deutlich, und ich korrigiere ihn nur, wenn er uns zu weit ab von zu Hause führen würde. Er kombiniert dabei häufig Teilstrecken unserer möglichen Runden zu völlig neuen Runden. Gerade heute hat er mich wieder mit so einer sehr fantasievollen Runde überrascht.


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.272
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#5 von Langbein , 26.11.2012 10:30

Wir haben 3 Runden (2 x je 1.5–2.5 h, einmal ca. 45 Min.), wo ich Kaya über längere Strecken offline laufen lassen kann, wo sie sich sicher fühlt und ich gute Sicht in die Ferne habe, was uns beiden natürlich am meisten Spass macht. Die langen Runden gehe ich ca. zwei bis viermal pro Woche, je nach Zeit halt. Danach ist sie immer gaaaanz müde. Ansonsten haben wir auch kleinere Standard-Runden, da muss ich je nach Tagesform schauen, ob sie offline laufen darf oder halt die Strecke angeleint bleibt. Ganz neue Strecken machen wir so alle zwei, drei Wochen mal, halt wenn sie wohin mit kommt / mitkommen muss. Diese Strecken halte ich eher kurz, weil sie in unbekannter Umgebung eher gestresst ist. Ausser wenn wir wandern gehen, in den Bergen hat sie meist kein Problem, sodass ich sie auch laufen lassen kann – wenn keine Kühe da sind.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#6 von Toni , 26.11.2012 17:11

Also ich laufe mit Tobi und Balou über die Woche meist den selben Weg, mal mit kleinen Abweichungen. Am WE möchte ich ihnen schon etwas Abwechslung bieten, da sie ja eh weniger Reize haben, als ein "normaler" Hund.

Bei Tobi ist es auch so, das er auf unbekannten Wegen mehr auf mich achtet und sein Radius doch etwas kleiner wird. Bei Balou macht das keinen Unterschied....der bleibt immer in meiner unmittelbaren Nähe.


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#7 von cavecanem , 26.11.2012 17:26

Die Morgen- und Abendrunde sind unter der Woche so ziemlich die Gleichen - wir haben das "Glück" hier von Flutlicht beleuchtete Felder nutzen zu können...man darf dabei nur nicht gegen das Flutlicht laufen, sonst ist man nach 45 min Hunderunde vermutlich blind ...
Die Mittagsrunde variiere ich je nach Lust und Laune - wir haben hier ja alles in nächster Nähe (OK, bis auf Meer und Sandstrand...) und je nach Wetter und Stimmung treiben wir uns dann im Wald, auf Wiesen oder Feldern herum. Momentan sind wir meist auf Toms offline - Feldern unterwegs, aber auch da gibt es ein paar Varianten...ist bei Tom auch nötig, denn sobald er meint zu wissen, wohin ich laufe, zuckelt er los. (Dass Hunde im "gemütlichen" Trab so schnell sein können .....)


 
cavecanem
Beiträge:60
Registriert am: 23.09.2012

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#8 von Jasper , 26.11.2012 22:55

Wir sind vormittags so gut wie immer auf der Rheinwiese unterwegs - die ist allerdings so groß, dass wir da durchaus unterschiedliche Teilstücke auf der Strecke haben. Die Stadtrunde ist immer die genau die gleiche Runde, alles andere geht mit Jasper in der Stadt nicht.

Abwechslung hat er durch die Ausflüge die wir machen, bei den Cachetouren und halt bei den Klettergedöns-Dingen .


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#9 von Pudl , 29.11.2012 01:14

Unsere Mittagsrunde spielt sich immer auf dem selben Feld ab, mal gehen wir halt links 'rum, mal rechts, mal in der Mitte, mal nehmen wir den einen Verbindungsweg, mal den anderen. Und wenn's die Jahreszeit erlaubt, lassen wir und kreuz und quer über die Felder treiben. Das lieben die Burschen am meisten.

Otto tut es gut, in vertrauter Umgebung zu gehen. Er ist dann zwar um einiges selbständiger, hat einen größeren Radius, ist generell schwerhöriger und passt gewissenhafter auf Veränderungen auf, findet "Neues" generell bedenklich. Andererseits kennt er jetzt schon fast alle Menschen und Hunde, die da herumlaufen und die sind dann nach einem kurzen Kontrollblick ok. Er hat sich auch damit abgefunden, dass halt immer wieder mal ein neuer Mensch oder neuer Traktoranhänger oder... auftaucht, und macht lange nicht mehr so ein Trara; der Rest ist ja immer noch vertraut.

Pico ist es sowieso egal: der findet immer eine neues, spannendes Mauseloch oder eine Krähe, die er noch nicht verscheucht hat, und wenn er Gutzis jagen darf, ist er im Pardies.

Abends geht mein Mann nur mit Otto auch eine "Standardrunde mit Variationen", während Pico sich bei Frauchen am Sofa das Bauchi kraulen lässt.

Am Samstag fährten wir, auch fast immer im selben Gebiet, und sonntags gibt's je nach Wetter mal einen längeren Ausflug oder nur Garten.

Sehr viel Abwechslung haben die Burschen also nicht. Außerdem sind die Runden während der Woche nicht sonderlich lang: die gemeinsame Mittagsrunde nur 30-45 Minuten, selten auch mal länger, Ottos Abendrunde meist kürzer.

Anfangs war ich ein bisschen in Sorge, ob das nicht zu wenig ist, und hab' immer wieder neue Alternativen gesucht. Aber die haben entweder Otto nicht gut getan oder mir. Man darf, glaube ich, auch nicht unterschätzen, dass wir 24 Stunden täglich zusammen sind, da "passiert" also immer irgendwas. Inzwischen finde ich, dass Autist Otto und Hysteriker Pico mit ihrer kleinen, dafür aber kontrollierbaren Welt recht zufrieden sind, und genug spannende Dinge erleben, um damit auch noch entspannt umgehen zu können.

 
Pudl
Beiträge:1.159
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#10 von Frau_von_Bödefeld , 30.11.2012 15:00

Auch Mr.Bean und ich haben unsere paar Standardstrecken, die wir in verschiedenen Richtungen und Kombinationen im Wechsel gehen. Ich versuche schon, nicht zweimal hintereinander die selbe Strecke zu wählen, aber wenn es sich doch ergibt, hat der Beany auch noch nicht beim Tierschutz angerufen Ab und zu betreten wir auch mal Neuland, aber dann ist die Aufregung gleich schlagartig höher.
Bei dem hohen Wildaufkommen gibt es bei uns jeden Tag soviel zu schnuppern, dass es vermutlich gar nicht schlimm wäre, immer ein und dieselbe Strecke zu gehen. Außerdem variiere ich ja auch das Bespaßungsprogramm.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Samson, Nero und Jule

sowie Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.384
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#11 von Margie , 30.11.2012 22:44

Ich sehe immer zu, dass ich die Wege wechsle, weil ich dazu neige auf immer gleichen Wegen unaufmerksam zu werden. Ich ertappe mich dabei, dann in Gedanken vor mich hin zu trotten. Mit Cora ging das auch, aber mit Tom offline muss ich immer aufmerksam sein. Also sorge ich für Abwechslung. Das heißt für mich auch die Wege andersherum zu gehen, das fällt mir seltsamerweise innerlich sehr schwer.
Cora liebt neue Wege sehr, sie dreht dann richtig auf. Tom mag es nicht, er braucht seine Routine, aber schließlich kennt er ja inzwischen das ganze Revier, das wir abgehen, auch den Teil des Spreevorlandes den wir besuchen. Sind es mal ganz neue Wege merkt man sofort wie sehr er sich an Cora oder mir orientiert.


das von Margit mit den Tupfentieren

 
Margie
Beiträge:2.279
Registriert am: 12.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#12 von Nina , 30.11.2012 22:50

Zitat von Margie im Beitrag #11
Also sorge ich für Abwechslung. Das heißt für mich auch die Wege andersherum zu gehen, das fällt mir seltsamerweise innerlich sehr schwer.


Finde ich auch immer wieder komisch, wenn ich Wege verkehrt herum gehe. Ich denke, für die Hunde auch, daher werte ich das auch schon unter Abwechslung. Lotta zumindest reagiert erstmal irritiert, wenn wir so etwas machen. Aber sie ist bei solchen Dingen auch sehr speziell.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wieviele Wege geht Ihr?

#13 von Pogi , 01.12.2012 00:29

Wege umgekehrt zu gehen, mache ich höchst ungern, keine Erklärung dafür. Heute haben wir eine ganz neue Strecke ausprobiert. Da ist ein Stück asphaltierter Weg mit Schranken am Anfang umd Ende, den ich jetzt als Winter-Freilaufstrecke erkoren habe. Da ist rechts ein breiter Wiesenstreifen und links ein schmaler. Außerdem laufen da unendlich viele Hunde lang, da hat er jeden Tag was Neues zu schnüffeln. Und das ist ja sein Liebstes!


Liebe Grüße von
Barbara mit Pogi

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs. "Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."
aus "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

 
Pogi
Beiträge:2.272
Registriert am: 10.11.2010

  

Urlaub in Österreich - Maulkorb?
Zons

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de