RE: Wurstewasserfährte

#16 von Jasper , 25.11.2010 12:55

Der Eisan macht das klasse ! Ich find es richtig toll, wie ruhig er sucht und wie konzentriert er mit seiner Nase arbeitet.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#17 von Pudl , 25.11.2010 17:09

Zitat von Stef
Zum Spurenlegen würde mir jetzt auch eine olle Infusionsflasche einfallen. Wenn man das Aludings an der Kunstoffflasche oben abfummelt, kann man den Gummistopfen rausziehen und die Flasche wieder befüllen. Den Schlauch kannst du dann einfach hinterherziehen, die Dosis kannst du an dem Rädchen ja prima einstellen.



'Tschuldigung ... ich sehe gerade diverse Arztserien vor meinem inneren Auge ... und Kerstin, wie sie mit so einem Infusionsgestell durch die Pampa zieht... Verfolgt von Männern in weißen Kitteln, die eine Jacke mit überlangen Ärmeln dabei haben...

Zitat von Kerstin
Das mit dem Wurstewasser ist ehr eine Hilfe für mich, bei der Fährtenarbeit möchte ich im Gegensatz zum MT schon das er möglichst spurtreu sucht. Konditioniere ich zu stark auf meinen Geruch hab ich ja wieder keine Ahnung wo sich die Duftmeleküle "rumtreiben" bei Wurstewasser kann ich mir recht sicher sein.


Ich glaube, ich verstehe worauf du hinaus willst. Aber ich fürchte, dass ich den Weg noch nicht verstehe. Für mich wäre das Wurstwasser (oder eine Fleischschleppe oder ausgelegte Leckerlis) eine Hilfe für den Hund. Damit er über diesen Anreiz lernen kann, einem vorgegebenen Geruch zu folgen. (Einem beliebigen Geruch nach Lust und Laune können alle Hunde von Natur aus folgen, denke ich.) Spurtreue ist in meinen Augen eine der Schwierigkeiten, die man mit der Zeit steigern kann. (So wie Länge oder Alter der Fährte z.B.) In meinen Augen geht das nur, wenn ich durch Markierungen den Verlauf der Fährte genau kenne. Ich weiß nicht, ob es für die Spurtreue einen Unterschied macht, ob Eisan deinem Geruch folgt oder dem von Wurstwasser. Wenn er beispielsweise in 10 Metern Entfernung die Fortsetzung der Wurstwasserfährte schnuppert wird er vielleicht auch abkürzen wollen. Und du wirst ihn nicht daran hindern können. (Es sei den das Wurstwasser riecht so intensiv, dass du es selbst erschnuppern kannst.) Ich fürchte, ich denke da jetzt zu kompliziert...

 
Pudl
Beiträge:1.169
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#18 von Kerstin , 25.11.2010 18:43

Zitat von Pudl
'Tschuldigung ... ich sehe gerade diverse Arztserien vor meinem inneren Auge ... und Kerstin, wie sie mit so einem Infusionsgestell durch die Pampa zieht... Verfolgt von Männern in weißen Kitteln, die eine Jacke mit überlangen Ärmeln dabei haben...




Ich sehe mich auch.....ganz deutlich...mit grünem OP Kittelchen, hinten offen...ihr ratet niemals welche Unterhose ich dabei trage....

Oh schwierig, das kommt davon wenn Menschen mit ihrer unzulänglichen Nase sich in Hundesachen einmischen. Ich versuch nochmal.

Mein Problem mit der Eigenfährte ist, ich hab verdammt noch mal nicht die leiseste Ahnung wo sich meine Geruchspartikel rum treiben. Die Dinger können ja bequem 5 Meter neben meiner Spur im Gebüsch hängen. Da hilft mir die schönste Markierung nix.
Beim MT ist mir egal, da kann er abkürzen, 10 Meter neben der Opferspur laufen, alles gut, sein Spiel.

Beim Wurstewasser stell ich mir schon vor das er möglichst genau auf der Spur läuft. Selbstverständlich wird er sich da auch an meinem Geruch und oder Bodenverletzungen orientieren. Doch ich kann mich eben auch an den Markierungen orientieren, so halbwegs sollten wir diese dann treffen, ich weiß ja wo ich lang getröpfelt hab.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#19 von Pudl , 25.11.2010 19:44

Zitat von Kerstin
Mein Problem mit der Eigenfährte ist, ich hab verdammt noch mal nicht die leiseste Ahnung wo sich meine Geruchspartikel rum treiben. Die Dinger können ja bequem 5 Meter neben meiner Spur im Gebüsch hängen. Da hilft mir die schönste Markierung nix.

Ja stimmt, die Geruchspartikel können neben deiner Spur hängen und sind natürlich nicht markiert. Wenn Eisan ihnen folgt, ist er zwar spurtreu, aber du weißt es nicht. Na und? Vertraue ihm doch einfach! Er geht nicht fünf Meter daneben. (Selbst bei Fährten über offenes Feld und bei Föhnsturm gehen die Hunde vielleicht einen Meter daneben.) Und für den Anfang muss er doch nur lernen, was du von ihm willst und Spaß dabei haben. Soll er halt mal ein bißchen daneben laufen. Auf Spurtreue kannst du dann immer noch bestehen.

Liegt bei euch im Winter eigentlich Schnee? Schneefährten, bei denen nasenbehinderte Menschen die Spur sehen können, sind nämlich genial. Da sieht man erst, wie genau Hunde wissen, was sie tun.

Zitat von Kerstin
ihr ratet niemals welche Unterhose ich dabei trage....

Wieso raten? Wissen wir doch...

 
Pudl
Beiträge:1.169
Registriert am: 10.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#20 von Nicole , 25.11.2010 22:07

Nun hab ich´s mir auch endlich mal angeschaut. Sieht schon super aus! Eisan ist schön bei der Sache.

Was mir gerade noch einfällt: Was ist eigentlich aus Eurer Treibball-Geschichte geworden? Habt Ihr da noch was gemacht?


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#21 von Anna , 01.12.2010 15:43

klasse, wie ihr das macht, habs mir eben angeschaut.
Ich würde mit dem Wasser sparsam umgehen.....Hunde riechen das trotzdem, auch wenns nur ein paar Tropfen sind.
Eine Freundin von mir ist Jägerin, die legt ihre Schweissfährten auch mit so ner Flasche, bei der man den Verschluss hochziehen muss
(wie Nicole schon beschrieben hat)

andere Alternative wäre eine klassische Schleppfährte, das mache ich mit Bonnie hin und wieder:
du nimmst ein Dummie, wälzt es am Boden hin und her (auf der Stelle vorher das Wurstwasser verteilen) und ziehst das Dummie dann mit Hilfe einer Schnur hinter dir her.
An der Stelle, wo das Dummie gewälzt wurde, setzt du den Hund dann an.
Wenn er am Dummie ist, soll er er idealerweise aufnehmen und mit dir zusammen zur Anfangsstelle laufen. Dort nimmst du es ihm ab und es gibt die Belohnung.

lg
Anna

Anna

RE: Wurstewasserfährte

#22 von Kerstin , 01.12.2010 17:42

Zitat von Anna
Dort nimmst du es ihm ab und es gibt die Belohnung.

lg
Anna




So weit sind wir leider noch nicht, ich möchte die Fährte für ihn ganz positiv haben. Dinge wegnehmen ist für uns hartes Training, er ist ein ganz schlimmer Ressourci.....Für uns ist es besser ich lege was zum Aufessen ans Ende.

Die Sache mit der Flasche klingt super, leider vergesse ich seit Tagen bei jedem Einkauf das ich so eine Flasche brauch.....


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#23 von Kerstin , 03.12.2010 19:08

So, ich habe es geschafft eine Flasche zu kaufen!

Kann ich im Schnee bei minus 10 Grad Wurstewasser verteilen oder richt er das dann nicht? Kennt sich da jemand aus?


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#24 von Jasper , 03.12.2010 22:50

Ahnung habe ich nicht wirklich, aber Jasper findet unterwegs auch bei Minus Temeraturen seine Fleischstücke bei Suchspielen und beim unterwegs zossen auch sein Feuerzeug. So gesehen müsste es ja dann auch mit Wurstwasser gehen. Probiers doch einfach mit einer ganz einfachen Fährte aus, dann biste schlauer.


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#25 von Aljona , 04.12.2010 12:13

Toto, der ja sonst nicht der Nasenbär ist, hat momentan seine Nase nur noch am Boden. Und da man im Schnee ja so schön die Spuren sieht, erkenne ich auch immer, dass er zielstrebig irgendwelche Fährten verfolgt. Was er sonst eigentlich nur selten macht. Schnee scheint den Geruch also zu intensivieren oder vielleicht auch interessanter zu machen...? Keine Ahnung. Aber jedenfalls solltest du, denke ich, keine Probleme haben beim Fährten.
Trailen funktioniert ja auch. Wieso sollte es bei der Wurstfährte anders sein.


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#26 von Kerstin , 04.12.2010 18:38

So, ich erkläre hiermit das Wurstewasser Fährten Experiment offiziell für gescheitert.

Eisan kümmert sich einen feuchten Kehricht um das Wurstewasser, er folgt eindeutig meiner Fährte. Der Schnee hat es ans Licht gebracht.

Videobeweis folgt morgen, das Wurstewasser heute lecker Pansenbrühe wurde nur am Anfang der Spur angeschnüffelt auf der Spur war es im wurscht. Erst am Ende war der Pansen samt Brühe wieder intressant.

Fazit, zum einüben der Eigenfährte eine nette Variante, als eigenständige Fährtenarbeit ehr ungeeignet. Könnte nochmal was anderes sein wenn jemand Anderes die Fährte legt. Doch da hab ich das gleiche Problem wie bei MT, es fehlt mir das Opfer, oder in diesem Falle der Fährtenleger.


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#27 von Nina , 04.12.2010 21:47

Wahrscheinlich ist Eisi einfach schon so weit, dass er sich von so was banalem wie Wurstwasser nicht mehr ablenken lässt, wenn er Deiner Fährte folgt. Sie es als das: Ableknungstest bestanden.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.055
Registriert am: 07.11.2010

RE: Wurstewasserfährte

#28 von Anna , 05.12.2010 12:53

hmmmm, und wenn du die Idee mit dem Dummie doch noch aufgreifst?
Dummie oder ein Stück Stoff in Wurstwasser tränken und an einen langen Stock oder Reizangel binden - dann könntest Du eine Schleppfährte einige Meter von Dir entfernt legen.
So könntest Du beide Spuren gut separieren.

lg
Anna

Anna

RE: Wurstewasserfährte

#29 von Coraline , 05.12.2010 15:35

Eisan gehts beim Thema Faehrte scheinbar anders als dir, ER findet Eigenfaehrte super sinnvoll *g*

Warum legst du nicht eine Faehrte und legst am Ende was nettes aus (z.b. ein Tuch, welches nach dir riecht, das er aufspüren soll, oder gleich einen prim. Verstaerker)?
Dann hast du auch kein Problem mit den mangelnden Fremdpersonen!

lg, Bettina

Coraline

RE: Wurstewasserfährte

#30 von Kerstin , 05.12.2010 16:31

Zitat von Coraline
Eisan gehts beim Thema Faehrte scheinbar anders als dir, ER findet Eigenfaehrte super sinnvoll *g*

Warum legst du nicht eine Faehrte und legst am Ende was nettes aus (z.b. ein Tuch, welches nach dir riecht, das er aufspüren soll, oder gleich einen prim. Verstaerker)?
Dann hast du auch kein Problem mit den mangelnden Fremdpersonen!

lg, Bettina



Auf sowas wird es vermutlich hinauslaufen....womit bewiesen währe das mein Hund mal wieder schlauer ist als ich.

Ich sollte mir ernsthaft Gedanken machen, er domminiert mich, sicher druckt er schon heimlich Plakate um seinen Wahlkampf um die Weltherrschaft vorzubereiten.....Eisi for Präsident....


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz