RE: Der Doppelte Rückruf

#31 von Braunbär , 15.11.2010 19:43

Zitat von Kerstin

Zitat von Braunbär
Da wirst du um einen Neuaufbau nicht rumkommen, denn Paco wurde natürlich so konditoniert: click = futter und der Click ist ein Versprechen und in eurem Fall auf Futter. Versprechen werden nicht gebrochen! sonst stumpft der Click ab.




Ich habe dieses "Problem" etwas anderst gelöst, ich habe mit sehr starken Umweltbelohnungen angefangen z.B. weiter buddeln lassen (welcher Hund denkt da ans essen?) oder ein Balli geworfen, bei Eisan hat das sehr gut geklappt, mußt du für dich und Paco probieren.

Bei uns gibt es aber trotzdem noch Lecker, Eisan ißt auch sehr gerne. Manchmal gibt es das Lecker auch noch mit dazu und obendrauf! Ich finde belohnen kann man nie genug! Vor allem gibt es ja auch manchmal für tolle Leistungen echt minderwertige Belohnungen, doch was im Hirn zählt ist haupsächlich die Erwartungshaltung.




Chico frisst auch seeeehr gerne und bekommt oft auch Futter... manchmal erwartet er das auch, nachdem ich mit etwas anderem belohnt habe. In so einer Situation bekommt er es dann auch! d.h. wenn ich als Belohnung mit ihm renne und er danach vor mir steht und mich fragend anschaut -> im Zweifel Futter, sonst wäre er enttäuscht.

Trifft man allerdings den optimalen Verstärker, dann ist das Futti uninteressant.

Generell gilt, immer überraschend bleiben. Auch mal für nur ein Sitz ein Mega-Belohnung geben und dafür für etwas schwieriges nur eine nicht so gute Belohnung. Aber eben immer eine Belohnung, die der Hund als Belohnung empfindet.

Braunbär
zuletzt bearbeitet 15.11.2010 19:46 | Top

RE: Der Doppelte Rückruf

#32 von Aljona , 15.11.2010 20:13

Boah, ihr seid klasse!
Vielen Dank für die vielen Infos


Viele Grüße, Aljona

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

 
Aljona
Beiträge:1.719
Registriert am: 08.11.2010

RE: Der Doppelte Rückruf

#33 von Schnuffelnase , 16.11.2010 22:11

]

Zitat von Braunbär
Da wirst du um einen Neuaufbau nicht rumkommen, denn Paco wurde natürlich so konditoniert: click = futter und der Click ist ein Versprechen und in eurem Fall auf Futter. Versprechen werden nicht gebrochen! sonst stumpft der Click ab.



Versteh ich jetzt nicht. Man ist doch nicht gezwungen, am Ende der Übung zu clicken? Somit muss man auch kein Versprechen brechen. Ich mache das immer so, dass ich, wenn das Hundetier verstanden hat, was es machen soll, und die Ausführung gut beherrscht, zuerst mal für die schlampigen Ausführungen nicht mehr clicke und dann insgesamt variabler werde. Mal clicke ich, mal lobe ich verbal plus Leckerchen, mal gibts nur verbales Lob. Wenn ich clicke, dann folgt natürlich die Belohnung, aber ich clicke schon bald relativ variabel. Irgendeine Art von Belohnung gibt es aber immer. Und bei bestimmten Sachen ist auch klar, dass irgendwo Leckerchen im Spiel sein werden- aber wann und wieviel, das ist nicht mehr so ritualisiert wie am Anfang.

Eigentlich bräuchte Katja nur anfangen, mit mehr verschiedenen Möglichkeiten zu bestätigen. Übrigens ist genau das der Grund, wieso ich trotz Ciick (der ja auflöst) ein Auflösungssignal habe.

Umweltbelohnungen setze ich ohne Click ein, das macht sie aber nicht weniger wert. Wer vom Mauseloch sich abrufen ließ, der darf sich seine Belohnung abholen und wieder buddeln gehen.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 16.11.2010 | Top

RE: Der Doppelte Rückruf

#34 von Braunbär , 16.11.2010 22:21

Zitat von Schnuffelnase
]

Zitat von Braunbär
Da wirst du um einen Neuaufbau nicht rumkommen, denn Paco wurde natürlich so konditoniert: click = futter und der Click ist ein Versprechen und in eurem Fall auf Futter. Versprechen werden nicht gebrochen! sonst stumpft der Click ab.



Versteh ich jetzt nicht. Man ist doch nicht gezwungen, am Ende der Übung zu clicken? Somit muss man auch kein Versprechen brechen. Ich mache das immer so, dass ich, wenn das Hundetier verstanden hat, was es machen soll, und die Ausführung gut beherrscht, zuerst mal für die schlampigen Ausführungen nicht mehr clicke und dann insgesamt variabler werde. Mal clicke ich, mal lobe ich verbal plus Leckerchen, mal gibts nur verbales Lob. Wenn ich clicke, dann folgt natürlich die Belohnung, aber ich clicke schon bald relativ variabel. Irgendeine Art von Belohnung gibt es aber immer. Und bei bestimmten Sachen ist auch klar, dass irgendwo Leckerchen im Spiel sein werden- aber wann und wieviel, das ist nicht mehr so ritualisiert wie am Anfang.

Eigentlich bräuchte Katja nur anfangen, mit mehr verschiedenen Möglichkeiten zu bestätigen. Übrigens ist genau das der Grund, wieso ich trotz Ciick (der ja auflöst) ein Auflösungssignal habe.

Umweltbelohnungen setze ich ohne Click ein, das macht sie aber nicht weniger wert. Wer vom Mauseloch sich abrufen ließ, der darf sich seine Belohnung abholen und wieder buddeln gehen.




Es ging allgemein um den Click, da Katja sagte, dass Paco IMMER Futter erwartet. Weil er eben bisher so konditioniert wurde.

Wenn Sie jetzt ein Zerrspiel anbieten würde nach einem Click, wäre er wahrscheinlich enttäuscht, da er ja eine Futtererwartungshaltung hat.

Ein Click ist immer ein Versprechen auf Belohnung und wenn ein Hund lange Zeit nur mit Futter für Click bestätigt wurde, dann erwartet er das auch.

Da nach einem Click immer die Belohnung kommen muss, ist es eben wichtig rauszufinden, was wirklich lohnend ist für den Hund, denn es ist eben nicht immer nur Futter.

Variabel bestärken, na klar, aber wenn man clickt, dann belohnt man auch. Allerdings kann dies auch ein Handlung sein z. B. bei der Leinenführigkeit ist schon das weiterlaufen eine Belohnung und viele Hunde nehmen da gar kein Futter.

Beim Abruf vom Mauseloch ist das weiterbuddeln dürfen die ultimative Belohnung. Da kann man sich jede andere Belohnung dazwischen sparen. Aber damit natürlich der Hund nicht die Erwartung entwickelt nach dem Abruf vom Buddeln immer wieder weiterbuddeln zu dürfen, muss man auch hier variabel sein und das immer lohnend für den Hund, sonst wird er evtl. nicht mehr kommen das nächste Mal.

Braunbär
zuletzt bearbeitet 16.11.2010 22:23 | Top

RE: Der Doppelte Rückruf

#35 von Braunbär , 16.11.2010 22:26

Und generell wegen dem Click nach dem Ankommen beim Mensch....

das kommt darauf an, wie man generell arbeitet. Ich arbeite generell mit Markersignal, mit dem Click oder Markerwort.

Daher kommt bei uns auch immer der Marker am Ende.

Braunbär

  

Das Gefahr voraus Spiel
Was versteht ihr als Grundgehorsam?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de