RE: Funktionaler Verstärker

#16 von Jasper , 20.12.2011 21:08

Das ist ja irgendwie momentan mein Thema . Bisher habe ich hauptsächlich nach dem Click mit Futter belohnt. Aber jetzt versuche ich viel abwechslungsreicher zu belohnen. Esther hat mir das so erklärt: Futter stellt zwar in den meisten Fällen schon eine Belohnung dar, aber es verstärkt nicht notwendigerweise das Verhalten, das man gerade gemarkert hat. Wenn man dem Hund nach dem Click das erlauben kann, was er gerade tun möchte bzw. eine angemessene Alternative zu dem was er am liebsten tun möchte, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass man Verhalten verstärkt, höher. Zum Beispiel: Jasper steht an einem Gebüsch vor, ich markere und dann ist normalerweise Futter oder der Futterdummy geflogen. Jetzt gibt es hin und wieder nach dem Click als Belohnung "stöbern" (allerdings nur, wenn der Kerl angeleint ist ), d.h. wir gehen zusammen ins Gebüsch. Am Anfang konnte der Kerl nicht glauben, was wir da machen - DEN Blick hättet ihr sehen müssen
Oder wenn ich was mit einem Spielzeug belohne, dann sage ich das Spieli an und Futter wird auch angesagt. Also nicht das was er bekommt, aber wie er es bekommt. Wenn ich es hoch werfe, dann sage ich nach dem Click "fang", wenn ich es weit werfe, dann sage ich nach dem Click "kegeln" usw.

Aufgebaut habe ich das, indem ich angefangen habe alle möglichen Sachen wie buddeln, schnuppern, planschen, stöbern, zusammen rennen usw. zu bennen, wenn Jasper das gerade gemacht hat. Und ich achte jetzt auch darauf, den Click immer wieder aufzuwerten. Wenn ich Jasper zum Beispiel ablege um Leckerlis oder den Dummy zu verstecken, dann habe ich ihn immer mit "Such" losgeschickt. Jetzt marker ich, wenn ich mit verstecken fertig bin (wobei der Click das liegenbleiben markiert und auch gleichzeitig die Auflösung ist) und lasse ihn zur Belohnung auf den Click suchen.

Zitat von Langbein
wie macht ihr denn das, wenn ihr zb ruhiges fremdhundpassieren an der leine clickt - wenn der click auflöst? funktioniert das trotzdem, clickt ihr ununterbrochen, bis der hund vorbei ist? und gebt ihr dazu noch verbale signale?


Ich lasse mir von Jasper den Hund zeigen und clicke das hinsehen, nach dem Click fliegt entweder Futter oder ich vergrößere die Distanz als Belohnung. Dann lasse ich Jasper wieder hinsehen usw. Je nach Erregung frage ich Alternativverhalten ab, wie z. B. einen Hand/Knietouch oder ähnliches und marker das dann wieder. Zwischendrin fordere ich Jasper immer mal wieder auf, zum anderen Hund hinzuschauen. Wenn der andere Hund weit genug weg ist, dann brücke ich auch das Hinschauen, so dass der Kerl lernt, auch länger den Reiz anschauen zu können. Und wenn ich einen längeren Touch haben möchte, dann brücke ich das auch.

edit: hier noch mal ein Bild von "stöbern" als Belohnung


Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

------------------------------------------------
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

Angefügte Bilder:
Stöbern.jpg  
 
Jasper
Beiträge:2.426
Registriert am: 09.11.2010
zuletzt bearbeitet 20.12.2011 | Top

RE: Funktionaler Verstärker

#17 von Langbein , 20.12.2011 21:26

Zitat von Jasper

Zitat von Langbein
wie macht ihr denn das, wenn ihr zb ruhiges fremdhundpassieren an der leine clickt - wenn der click auflöst? funktioniert das trotzdem, clickt ihr ununterbrochen, bis der hund vorbei ist? und gebt ihr dazu noch verbale signale?


Ich lasse mir von Jasper den Hund zeigen und clicke das hinsehen, nach dem Click fliegt entweder Futter oder ich vergrößere die Distanz als Belohnung. Dann lasse ich Jasper wieder hinsehen usw. Je nach Erregung frage ich Alternativverhalten ab, wie z. B. einen Hand/Knietouch oder ähnliches und marker das dann wieder. Zwischendrin fordere ich Jasper immer mal wieder auf, zum anderen Hund hinzuschauen. Wenn der andere Hund weit genug weg ist, dann brücke ich auch das Hinschauen, so dass der Kerl lernt, auch länger den Reiz anschauen zu können. Und wenn ich einen längeren Touch haben möchte, dann brücke ich das auch.




Ich glaube, es kommt stark auf die Motivation an. Wenn Kaya von einem entgegenkommenden Hund fixiert wird, dann habe ich das Gefühl, dass Distanzvergrösserung nicht als Belohnung wahrgenommen wird. Eine Belohnung wäre dann wohl eher, dass sie sich auf das provozierende Gegenüber stürzen dürfte. Aber Kaya würde in einer solchen Situation eh nie flüchten.
Darum belohne ich dann auch mit Futter(-tube), was funktioniert, aber eine Umweltbelohnung kann ich dann nicht bieten. Ich hab schon versucht zu stalken, aber da steigert sie sich total rein, das bringt nichts.
Alternativverhalten frage ich dann auch oft ab und belohne diese einfachen Übungen wie Handtouch mit Futter.

Ich hab ja lange Zeit Menschen gemarkert, in Kombination mit Zeigen und Benennen. Wenn ich den Menschen entdeckt habe, habe ich sie darauf hingewiesen (um Überraschungsmomenten vorzubeugen), für den Blick gabs C & B. Mittlerweile sprintet sie ja nicht mehr gleich drauflos. So kann ich sie selber entdecken lassen und dann im angespannten Zustand (weil soeben Mensch entdeckt) bestätigen und runterfahren "Ja, da ist ein Mensch" und Futter. Ich glaube, ich habe da was vermixt, ich mache das so intuitiv, ohne darüber nachzudenken, wie ich jetzt handeln soll kommt entweder das Markerwort und entspr. Belohnung oder in schwierigen Fällen noch immer der Clicker zum Einsatz (z.B. bei Menschen die torkeln oder sich sonstwie "abnormal" verhalten). Ganz genau kann ich jetzt nicht mal sagen, wie ich wann agiere – das hängt total von ihrer Tagesform ab.

Edit; Da Kaya nur bei weit entfernten Objekten vorsteht, kann ich Stöbern nicht als Belohnung anbieten. Glücklicherweise kann ich sie abrufen und mit Hetzen belohnen wenn sie stöbert (Hetzen bedeutet ihr mehr als Stöbern). Sie ist halt beides, Nase- und Sichtjäger, aber auf Sicht lohnt sichs öfters. Manchmal darf sie aber auch bei Objekten, die sie gerne anpeilen würde, hinpreschen und gucken, wie ungefährlich oder wie jagduntauglich das Ding ist.


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.140
Registriert am: 10.11.2010
zuletzt bearbeitet 20.12.2011 | Top

RE: Funktionaler Verstärker

#18 von Anne , 21.12.2011 09:25

Also ich habe die Belohnungen mit Wörtern belegt, z.B. "Such Maus", "Buddel", "Schnuppi", "Spurt", "Such Schlecki"....
Das funktioniert bei uns super, auch aus dem Auto rausspringen dürfen ist dann eben "Hopp".
Ich muss mir nur unbedingt abgewöhnen, ständig ein 'und' davor zu setzen....das krieg ich irgendwie nicht hin.


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

RE: Funktionaler Verstärker

#19 von Kerstin , 21.12.2011 09:36

Nadine (Braunbär) hat da einen schönen Artikel geschrieben.

http://www.easy-dogs.net/home/blog/train...eerziehung.html


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: Funktionaler Verstärker

#20 von Anne , 21.12.2011 10:54

Ja, der Artikel ist wirklich super.
Vor allem sieht man deutlich, dass bei den Belohnungsguides Futter nicht an erster Stelle steht, sondern erst in der Mitte auftaucht. Leckerchen werden oft als die Belohnung schlechthin dargestellt, dabei gibt es so viele andere Möglichkeiten seinen Hund zu belohnen.
Ich denke, dass viele Hundehalter sich dessen gar nicht bewusst sind.


Viele liebe Grüße von Anne mit Foxy und Jeannie

 
Anne
Beiträge:1.074
Registriert am: 09.11.2010

RE: Funktionaler Verstärker

#21 von Nicole , 28.12.2011 19:26

Vielen Dank Euch allen. Jetzt hab ich mal ne Menge Input.

Hab mir heute noch zusätzlich das Buch von Viviane Theby "Verstärker verstehen" gekauft. Das wird jetzt erstmal fleißig gelesen. Ab nächster Woche hab ich dann viel Zeit und ich werd mal genau beobachten und überlegen was Mio wann gefallen würde.


Liebe Grüße
Nicole mit dem bezaubernden Mio


Autorität verliert, wer sie beansprucht.
Hans Kudszus

Mios kleine Welt
Briefe an ein Pferd

 
Nicole
Beiträge:4.574
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 28.12.2011 | Top

  

JUNGHUND
Projekt Pipi-Pause

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de