RE: Krämpfe als Stressindikator?

#46 von Schabernakel , 15.02.2011 08:37

Die Nacht war ganz ruhig, alles ganz normal. Sie pennte Abends im Studio bei mir ein und verpennte natürlich als ich zu Bett ging (wie immer), gegen 2 Uhr morgens kommt sie dann immer angeschlufft und möchte bitte etwas Körperkontakt- hatte sie bis 6.30 Uhr, jetzt pennt sie gefüttert und entleert wieder hinter mir.

Also alles wie immer.

Gegen Mittag wird sie wieder wach und möchte dann etwas länger raus, das soll sie auch haben, nur nicht in voller Länge und auch nicht offline, die Jagdleine wird sie begrenzen

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#47 von Ginger , 15.02.2011 08:54

Also, is sie auf dem Weg der Besserung....das ist schön
Pass schön auf das Poditier auf....daß sie sich nicht überanstrengt


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#48 von Schabernakel , 15.02.2011 08:57

Klar pass ich auf dat Alien auf, ich hab doch nur eins davon bis zum We hab ich wieder einen "normalen" Podi

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#49 von Ginger , 15.02.2011 09:03

normal und Podi ?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Gegensätze ziehen sich bekanntlich an


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#50 von Schabernakel , 15.02.2011 09:04

Zitat von Ginger
normal und Podi ?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Gegensätze ziehen sich bekanntlich an



ey der Podi ist normal

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#51 von Ginger , 15.02.2011 09:05

und du auch
dafür bin ich schräg


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#52 von Schabernakel , 15.02.2011 09:08

Zitat von Ginger
und du auch



was willst du mir nur sagen

Zitat
dafür bin ich schräg



Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#53 von Ginger , 15.02.2011 09:09

Zitat von Schabernakel

Zitat von Ginger
und du auch



was willst du mir nur sagen



Och


Grüßle Anja mit TschiBo


Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.
~Khalil Gibran~

 
Ginger
Beiträge:2.207
Registriert am: 09.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#54 von Schabernakel , 15.02.2011 09:10

Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich bin ganz ganz normal, der Rest der Welt ist aber schon irgendwie anders

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#55 von Janina , 15.02.2011 11:22

Zitat von Schabernakel
Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich bin ganz ganz normal, der Rest der Welt ist aber schon irgendwie anders





Das muss ich auch immer wieder feststellen!

Schön, dass es Kepri schon wieder besser geht!!!!


Viele Grüße von Janina & Lara



_______________________________________________________________

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

(Mahatma Gandhi)

 
Janina
Beiträge:1.176
Registriert am: 23.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#56 von Schabernakel , 15.02.2011 11:33

Zitat von Janina
Schön, dass es Kepri schon wieder besser geht!!!!



ja, sie macht gerade etwas sehr ungewöhnliches: sie nagt an einem Hundekauknochen- soll ja Stress abbauen, vielleicht hilft ihr das, ich verschiebe also gerade die Mittagsrunde zugunsten des Nagers

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#57 von Sabine , 15.02.2011 14:10

Es freut mich zu lesen, dass es ihr besser geht.


Liebe Grüße
Sabine mit Laika
..................................................................
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben, macht dich reich!

 
Sabine
Beiträge:1.661
Registriert am: 09.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#58 von Schabernakel , 15.02.2011 14:22

Die Mittagsrunde war klasse! Wir trafen sogar eine flüchtende Katze, Kepri zuckte kaum, konnte sich problemlos setzen. Gut, Katze war nicht auf meinem Plan, gehört aber wohl hier im Dorf zu den Reizen die ich nicht kontrollieren kann.
Ansonsten war Kepri überraschend angenehm, sie zog nicht, schnappte kaum hektisch nach Leckerchen, konnte andere Hunde (2 Kleinteile) prima vorüberziehen lassen, bot mir ständig Fuss an, sie klebte an mir. Gern hätte sie etwas gearbeitet, das lass ich aber lieber noch.
Nach der Runde kaute sie einen Hühnerfuss und nun liegt sie neben Whistle und döst.

Schabernakel

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#59 von kishu , 15.02.2011 14:34

Oh,

das klingt wieder total gut. Ich freue mich, dass sie sich wieder unter die "Normlos" gemischt hat.
Hoffentlich hält es auch lange an und du kannst dich auch wieder etwas entspannen nach dieser schweren Zeit mit Kepri.

Arbeiten...ja, das würde ich auch noch ein wenig hinauszögern!

Dicke Umarmung
Jutta und die Jungs

 
kishu
Beiträge:1.357
Registriert am: 10.11.2010

RE: Krämpfe als Stressindikator?

#60 von Schnuffelnase , 15.02.2011 16:29

Fein, das wird ja. Scheint sich doch ausgeschlafen zu haben, das Hundetier.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

  

**

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de