RE: Randale vor der Haustür

#31 von Nina , 09.02.2011 13:35

So. Das Konzept "gebellt wird nicht" scheint anzuschlagen. Die letzten zweimal ließ Lotta mir beim Rausgehen von sich aus den Vortritt, anstatt mit aller Macht zu versuchen, sich vorbei zu drängeln, und ging ganz brav in ihre Ecke. Gebell gab's auch keins. Kein Scannen, kein Zappeln, kein randalieren. Das grenzt fast schon an ein Wunder, wenn man mal bedenkt, wie lange sie diesen Aufstand ja schon macht.

Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Jedenfalls bleibt es in nächster Zeit noch so, dass nur ich mit ihr nach draußen gehe, damit das immer absolut gleich abläuft.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#32 von Stef , 09.02.2011 14:38

Ich bin echt gespannt, wie sich das entwickelt. Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, daß sich das Zeternario damit erledigen läßt


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#33 von Eva , 09.02.2011 16:23

Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt, das klingt wirklich gut und nach zumindest einer funktionierenden Methode für das Lottatier.


Eva

mit WILLI, für immer und ewig Teil meiner Seele (26.11.2001 - 09.02.2012)
mit MARLON im Herzen ( seit 28.05.2016 hinter der Regenbogenbrücke)
In Gedenken an Mädchen und Luna und in Gedanken an Gustav.
________________________________________________________

"Mein Leben ist ein Trümmerhaufen und ich lern auf Trümmern laufen!"

 
Eva
Beiträge:2.396
Registriert am: 10.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#34 von Sabine , 09.02.2011 16:27

Ich drück euch die Daumen, aber es hört sich doch schon ganz gut an.


Liebe Grüße
Sabine mit Laika
..................................................................
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben, macht dich reich!

 
Sabine
Beiträge:1.661
Registriert am: 09.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#35 von Nina , 10.02.2011 10:26

Ja, mal gucken. Im Moment ist es wieder ziemlich schwieirg, weil die Rottidame nun auch wieder ständig im Garten ist und die doppelte Ladung ist schon arg heftig für Lotta.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#36 von Nina , 11.02.2011 15:49

Es klappt tatsächlich. Wir haben nur noch ganz wenige Aussetzer. Und was wir gar nicht mehr haben, ist Gebell, obwohl überhaupt kein Hund draußen ist. Das heißt für mich, dass Lotta von der gesamt Erregung wieder viel weiter unten ist und erstmal guckt, bevor sie explodiert.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#37 von Nina , 15.02.2011 17:14

Ich denke, wir haben's im Griff. Inzwichen setzt Lotta sich schon (fast) von selbst in die Ecke, nur richtig sitzen bleiben geht noch nicht. Es ist ein permanentes sitz - stehen - sitz - stehen - sitz- stehen. Aber auf jeden Fall hat dieses rausstürmen - scannen - sicherheitshalber mal losbellen, auch wenn da gar nichts ist , aufgehört. Auch mit Nachbarhundgebell kommen wir jetzt schon oft gut nach draußen und Lotta ist im ganzen auch entspannter dabei.

Sie ist echt ein Kandidat für "Du machst jetzt genau das, was ich sage und Feierabend." Wenn man das durchhält, dann erkennt sie irgendwann, hey, ist ja viel einfacher, als sich immer selbst in die Schlacht zu stürzen. Sie ist echt ein Hund, den man zu seinem Glück zwingen muß. Von alleine kommt sie nicht drauf.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#38 von Langbein , 15.02.2011 19:11

Hey das tönt ja super!

Hach ja, die lieben Hunde, die man zu ihrem Glück zwingen muss. So ein Exemplar liegt auch neben mir.

Bei uns wars ähnlich und doch fast umgekehrt; seit ich sie nicht mehr sitzen lasse, BEVOR ich die Tür öffe, sondern sie einfach "selbstverständlich" hinter mir rausmarschiert, baut sich nicht mehr ganz so viel Spannung auf...


LG
Desi & Kaya

GEWALT BEGINNT, WO WISSEN ENDET!

 
Langbein
Beiträge:4.139
Registriert am: 10.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#39 von Nina , 15.02.2011 19:43

Vor dem Rausgehen darf ich auch nur so tun, als hätte ich keinen Hund. Jeder Funken Aufmerksamkeit führt dazu, dass das Anspannungsbarometer fast explodiert. Ich ziehe ihr daher das Geschirr auch immer ein paar Minuten vorher an. Direkt an der Tür wäre das unmöglich. Ich mache den ganzen Rausgeh-Prozess auch immer gaaaanz langsam und ruhig. Noch mal eben schnell ins Nebenzimmer rennen und was holen? Geht nicht, das muß man alles gaaaanz langsam und in Ruhe machen.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010
zuletzt bearbeitet 15.02.2011 | Top

RE: Randale vor der Haustür

#40 von Nina , 20.02.2011 21:32

So. Bei mir klappt's nach wie vor, bei Peter klappt's nach wie vor gar nicht. Dabei finde ich, Lotta setzt sich inzwischen echt gut in ihre Ecke. Na ja. Ich hoffe, es artet nicht wieder total aus, wenn die Reiserei wieder losgeht.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#41 von Stef , 21.02.2011 07:28

Was macht Peter anders als du? Freut mich, daß es bei dir immer noch klappt


Stefanie mit Corazón und Brutus und Inka im Herzen
und
http://stefanie-hamm.de

 
Stef
Beiträge:1.444
Registriert am: 08.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#42 von Amelie , 21.02.2011 08:49

Zitat von Stef
Was macht Peter anders als du?


Würde mich auch interessieren.

Herzlichen Glückwunsch, dass es bei dir so gut funktioniert!

Amelie

RE: Randale vor der Haustür

#43 von Nina , 21.02.2011 15:27

Peter hat in Lottas Augen nicht die nötigen Qualifikationen, die man als Tür-Beauftragter so haben sollte. Sie findet es auch nicht gut, wenn es klingelt und Peter macht die Tür auf. Das darf nur ich. Durch die Tür nach draußen gehen ist ja im Prinzip eine ähnliche Geschichte, nur viel schwieriger. Aber das Prinzip ist das selbe. Ich weise ihr einen Platz zu, an dem sie zu bleiben hat, während ich die Tür abschließe. Dieser Platz ist zwar minimal und gerade so groß wie ihr Puschelpo und ich stehe direkt daneben, aber letztendlich funktioniert es genauso wie "ab in die Box" wenn ich die Tür aufmache.

Man muß sich da bei Lotta einfach mal durchsetzen und das schafft Peter nicht. Dazu hat er sein Lotti zu lieb. Ich schaffe es meist auch nur, wenn mir etwas wirklich, wirklich, wirklich auf den Keks geht. Aber bei Lotta ist das halt so, dass man ab und zu mal die Basta-Methode rausholen muß oder es wird nix.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#44 von Schnuffelnase , 21.02.2011 15:56

Wow, kein Zeternario mehr an der Haustüre? Seit ich euch kenne, war das so. Sollte sich das so schnell erledigt haben, dass es mir beim lesen hier sogar das Erfolgtraining entgangen ist? Wahnsinn. Macht ihr super. Und ich denke, das in-der-Ecke-sitzen wird ihr auch irgendwann Sicherheit geben, dann weiß sie genau, so läuft es jetzt und das wird ihr sicher helfen, eben nicht mehr das alte Verhalten abzuspulen.


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: Randale vor der Haustür

#45 von Nina , 02.03.2011 08:03

So. Einen Monat später: es scheint sich zu etablieren. Wir sind natürlich noch nicht bei 100% Bellfreiheit, aber bei so 90%. Wenn man bedenkt, dass wir vor einem Monat bei 0% waren, ist das nicht zu verachten. Das ist schon erstaunlich, denn alles was ich gemacht habe, war Lotta in die Ecke zu quetschen. Natürlich habe ich das am Anfang nur gemacht, wenn der Nachbarhund nicht draußen war, damit sie den gewünschten Ablauf erstmal drauf hat, wenn es dann ernst wird, aber jetzt geht es wirklich gut. Peter geht mit Lotta grundsätzlich durch die Küchentür raus, damit sie sich das Gebell nicht wieder angewöhnt.

Ein bißchen unaufgeregter kann es noch werden, aber ansonsten bin ich ganz zufrieden. Zumindest alarmieren wir nicht mehr den ganzen Ort über unser Erscheinen auf der Bildfläche.


Nina mit der weltbesten Schäferlotta und Wolli dem Schlabberwocky
______________________________________________

„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“

www.hundeschule-animus.de

 
Nina
Beiträge:11.054
Registriert am: 07.11.2010

  

**
Bolli und die Schweine

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de