RE: BARF

#16 von FrauBine , 10.11.2010 21:57

Zitat von Frau_von_Bödefeld

Zitat von FrauBine
aber was ich wirklich klasse finde, sind die Gemüsemixsorten von Lunderland, der Rübenmix zum Beispiel.


Da muss ich mal nachfragen, FrauBine. Habe mir gerade mal diesen Rübenmix angeschaut und gerechnet. Wenn die Flocken 6,70 EUR pro kg kosten, man 21g benötigt, um 100g fertiges Gemüse zu erhalten, kostet umgerechnet das verzehrfertige Gemüse ca 1,40 EUR. Richtig? Oder habe ich nen Denkfehler? (zzgl Versand, klar) Gemüsemix ist ähnlich.
Bei den nicht gemischten Gemüseflocken fehlt leider der Hinweis, wieviel Flocken welche Menge ergeben.




Püh... ehrlich gesagt, hab ich noch nie abgewogen, wieviel Flocken ich brauche, um meine 200 g-Portion zu kriegen. Ich find nur immer, dass die Menge winzig ist. Und dass mir selbst ein 500-g-Säckchen ganz schön lange reicht.
Aber ich versteh die Rechnung auch nicht ganz... ich glaub, du hast nen Kommafehler eingebaut. wenn 1000 g 6,70 Euro kosten, kosten doch 21 g grob gerechnet 0,14 Euro... oder? (nicht, dass Mathe je meine starke Seite gewesen wäre... )


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010
zuletzt bearbeitet 10.11.2010 | Top

RE: BARF

#17 von Frau_von_Bödefeld , 10.11.2010 22:52

Zitat von FrauBine

Zitat von Frau_von_Bödefeld

Zitat von FrauBine
aber was ich wirklich klasse finde, sind die Gemüsemixsorten von Lunderland, der Rübenmix zum Beispiel.


Da muss ich mal nachfragen, FrauBine. Habe mir gerade mal diesen Rübenmix angeschaut und gerechnet. Wenn die Flocken 6,70 EUR pro kg kosten, man 21g benötigt, um 100g fertiges Gemüse zu erhalten, kostet umgerechnet das verzehrfertige Gemüse ca 1,40 EUR. Richtig? Oder habe ich nen Denkfehler? (zzgl Versand, klar) Gemüsemix ist ähnlich.
Bei den nicht gemischten Gemüseflocken fehlt leider der Hinweis, wieviel Flocken welche Menge ergeben.




Aber ich versteh die Rechnung auch nicht ganz... ich glaub, du hast nen Kommafehler eingebaut. wenn 1000 g 6,70 Euro kosten, kosten doch 21 g grob gerechnet 0,14 Euro... oder? (nicht, dass Mathe je meine starke Seite gewesen wäre... )



Stimmt, 21g kosten 0,14 EUR und sind mit Wasser 100g Fertiggemüse. Das Kilo fertiges Gemüse kostet dann 1,40 EUR. Hab das 'pro kg ' hinter meinen 1,40 EUR vergessen
Das muss ich mir irgendwann mal genauer anschauen.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: BARF

#18 von FrauBine , 10.11.2010 22:57

Zitat von Frau_von_Bödefeld

Stimmt, 21g kosten 0,14 EUR und sind mit Wasser 100g Fertiggemüse. Das Kilo fertiges Gemüse kostet dann 1,40 EUR. Hab das 'pro kg ' hinter meinen 1,40 EUR vergessen
Das muss ich mir irgendwann mal genauer anschauen.



Ach soooooooooooo, jetzt versteh ich.
Ja, dann stimmt's natürlich. Eigentlich find ich das ziemlich günstig... und es ist halt unwahrscheinlich praktisch. Und für meine Begriffe ist das so appetitlich, dass ich es notfalls auch essen würde... es ist nicht einfach ne undefinierbare Pampe, sondern man sieht noch richtig, welches Gemüse da drin ist.

Und übrigens bin ich eigentlich gar nicht hier, sondern schon im Bett... schreckliche Sucht...


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#19 von Frau_von_Bödefeld , 10.11.2010 23:19

Zitat von FrauBine
Eigentlich find ich das ziemlich günstig... und es ist halt unwahrscheinlich praktisch.


Ja, finde ich auch.
Ich denke mal wieder: Das Gemüse wurde vermutlich roh geraspelt, ist also noch nicht klein genug, damit die Hunde es verwerten können. Das könnte man aber durch Einfrieren erreichen. Die Flocken sind gefriergetrocknet. Reicht das?

Zitat
Und übrigens bin ich eigentlich gar nicht hier, sondern schon im Bett... schreckliche Sucht...


Bin auch schon im Bad...


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: BARF

#20 von Käthe , 11.11.2010 05:55

Ich muss mich mal kurz einklinken... Wenn ich Gemüse EINFRIERE, dann mache ich es für den Hund verwertbar? Echt jetzt? Hab ich ja noch nie gehört. Wie geil... ich frier gleich mal eine ganze rohe Zucchini ein oder sowas... nur so zum Spaß

(Und ich Depp koche oder püriere immer...)


----------------------------------------------

Liebe Grüße von
Käthe und dem Tünn

 
Käthe
Beiträge:855
Registriert am: 10.11.2010

RE: BARF

#21 von tsatuk , 11.11.2010 07:49

Zitat von Käthe
Ich muss mich mal kurz einklinken... Wenn ich Gemüse EINFRIERE, dann mache ich es für den Hund verwertbar? Echt jetzt? Hab ich ja noch nie gehört. Wie geil... ich frier gleich mal eine ganze rohe Zucchini ein oder sowas... nur so zum Spaß


Siehst du, deswegen habe ich dich vermisst!
Barbara

 
tsatuk
Beiträge:2.280
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#22 von FrauBine , 11.11.2010 08:00


Also, irgendwie "kocht" man das Ganze ja, indem man es mit kochendem oder sehr heissem Wasser übergiesst und 15 Minuten ziehen lässt. Ich denke, dadurch wird es auch nochmal besser verdaulich. Und ich geb immer nen Schuss Öl dazu.

Aber es steht explizit auf der Packung, dass man das aufgequollene Gemüse dann auch nochmal pürieren kann, wenn man denn möchte. Hab ich noch nicht gemacht, aber wenn, wär das evtl. für den Gemüsemix ne Option, weil da die Gemüsestücke grösser sind als beim Rübenmix. Der Rübenmix ist schon zieeeeeemlich klein "geschreddert".


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#23 von Toni , 11.11.2010 14:27

Hallo.
Also, wenn ich eine Wuffel hätte, würde ich auch rohfüttern. Wobei ich noch hin und hergezerrt wäre, ob ich Barfen würde oder rohfüttern nach dem Beuteprinzip. Das macht nämlich meine Freundin und sie schwört ja darauf. Ihre Hunde bekommen nur Fleisch.

Ich hänge mal hier eine PDF über den "Carnivor Hund" an, den ich recht interessant finde. Ist aber leider in englisch.

Bezüglich der Knochenfütterung: Man soll schon vorsichtig sein und nicht zuviel Knochen füttern. Und wenn man Knochen füttert, sollte man sie, wie Kerstin es schon schrieb, mit Fleisch füttern.

LG Nicole

[Edit Nina: Wie auch bei den Beiträgen "Aus Wissenschaft und Forschung" habe ich den Dateianhang zu dem Text "Hund sind Carnivore" rausgenommen, da ich mir wegen des Copyrights nicht sicher bin. Wer den Text haben möchte, meldet sich bitte bei Nicole. ]


Liebe Grüße,
Nicole mit Tobi und Balou

 
Toni
Beiträge:1.153
Registriert am: 09.11.2010
zuletzt bearbeitet 28.11.2010 | Top

RE: BARF

#24 von Frau_von_Bödefeld , 11.11.2010 21:49

Zitat von Käthe
Ich muss mich mal kurz einklinken... Wenn ich Gemüse EINFRIERE, dann mache ich es für den Hund verwertbar? Echt jetzt? Hab ich ja noch nie gehört. Wie geil... ich frier gleich mal eine ganze rohe Zucchini ein oder sowas... nur so zum Spaß

(Und ich Depp koche oder püriere immer...)



Kochen, einfrieren oder kleinschreddern (matschen) sind die Mittel der Wahl. Aus abfülltechnischen Gründen wird in der Sesamstraße erst geschreddert und dann eingefroren Ich bezweifle aber auch, dass unsere Hunde ganze Gemüse/Obststücke von unbeliebtem Zeug fressen würden. Gestern habe ich eine Dose aus dem Tiefkühler genommen, bei der 100g fehlten. Wir haben dann einen Apfel reingeschnitten - des Volumen wegens... Das Bärchen hat alles aussortiert Aber von unseren Äpfeln nimmt er gerne was

Zitat von FrauBine
Also, irgendwie "kocht" man das Ganze ja, indem man es mit kochendem oder sehr heissem Wasser übergiesst und 15 Minuten ziehen lässt. Ich denke, dadurch wird es auch nochmal besser verdaulich. Und ich geb immer nen Schuss Öl dazu.
Aber es steht explizit auf der Packung, dass man das aufgequollene Gemüse dann auch nochmal pürieren kann, wenn man denn möchte. Hab ich noch nicht gemacht, aber wenn, wär das evtl. für den Gemüsemix ne Option, weil da die Gemüsestücke grösser sind als beim Rübenmix. Der Rübenmix ist schon zieeeeeemlich klein "geschreddert".


Ich werde die mal anschreiben und fragen.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: BARF

#25 von Kerstin , 11.11.2010 23:14

Kochen, einfrieren oder schreddern....egal.

Es geht darum die Zellstrukturen aufzubrechen da der Hund mit seinem kurzen Darm und der kurzen Verweildauer der Nahrung in selbigem sonst nicht an die lecker Vitaminchen, Mineral- und Nährstoffe kommt.

*sorry, müüüüüüüüüde.....vielleicht schreib ich es morgen nochmal in "schön"*


Liebe Grüße

Kerstin und Eisan

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.

- Mahatma Gandhi -

 
Kerstin
Beiträge:3.326
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#26 von Frau_von_Bödefeld , 20.11.2010 23:30

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Ich werde die mal anschreiben und fragen.



Hab die Antwort:
"Die Gemüseflocken sind nicht gefriergetrocknet sondern Luft- genauer: Ofengetrocknet. Vor der Luft- / Ofentrocknung werden die Flocken zusätzlich blanchiert. Dadurch werden die Gemüsestückchen auch für Hunde verwertbar. Allerdings gibt es Hunde, für die diese "Vorbehandlung" nicht ausreicht. Für diese Tiere empfehlen wir, das Gemüse nach dem Quellen zu pürieren."

Wie komme ich darauf, dass sie gefriergetrocknet sind?
Also ich werde das Zeug testen!!


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: BARF

#27 von Frau_von_Bödefeld , 26.11.2010 22:50

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Also ich werde das Zeug testen!!


Heute Abend habe ich Mohrrübenraspeln verfüttert. Hat alles gut funktioniert, alle haben aufgegessen. Jetzt bin ich auf den Output gespannt.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

RE: BARF

#28 von FrauBine , 26.11.2010 22:54

Genau, berichte dann mal. Bandit frisst das Zeug echt gern und leckt es bis auf das letzte Fitzelchen aus. Am Output hat sich im Vergleich zum selbst gekochten und pürierten Gemüse nix geändert - geändert hat sich nur, dass ich in Bezug auf selbst kochen und pürieren viel fauler geworden bin...


Liebe Grüße,
Sabine mit Schnuffelix, Feuerstühlchen und Katerkind

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür
bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

 
FrauBine
Beiträge:2.290
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#29 von Schnuffelnase , 28.11.2010 00:24

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Heute Abend habe ich Mohrrübenraspeln verfüttert. Hat alles gut funktioniert, alle haben aufgegessen. Jetzt bin ich auf den Output gespannt.



orange. sehr orange :-)


Schnuffelnase mit Kira im Arm und der Omi im Herzen

....................................................................................................
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Schnuffelnase
Beiträge:5.659
Registriert am: 08.11.2010

RE: BARF

#30 von Frau_von_Bödefeld , 28.11.2010 17:35

Zitat von Schnuffelnase

Zitat von Frau_von_Bödefeld
Heute Abend habe ich Mohrrübenraspeln verfüttert. Hat alles gut funktioniert, alle haben aufgegessen. Jetzt bin ich auf den Output gespannt.



orange. sehr orange :-)



Jepp. Holländischen Output Aber nicht mehr als sonst würde ich sagen. Heute gibt's das Zeug wieder, und ich werde vorher den Pürierstab reinhalten. Dann kann morgen wieder die Begutachtung stattfinden.


LG

Frau_von_Bödefeld
mit Jule und Lehmann

sowie Nero, Samson, Mr.Bean, Socke, Nina und Suna im
--------------------------------------------
Ein Herdenschutzhund gehorcht nicht.... Er nimmt zur Kenntnis und kommt bei Gelegenheit darauf zurück!

 
Frau_von_Bödefeld
Beiträge:4.390
Registriert am: 09.11.2010

  

**
Trofu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de